Lesen sie, wie alles am 11.01.2020 begann, welche Einschätzungen und Versprechungen gemacht worden sind,
wie der Lockdown kam und sich die Welt verändert hat. Eine Zeitreise in die Coronawelt.
Freischaltung notwendig.








Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 08.12.2021 Neue Besen kehren gut – oder auch nicht

Was wir alle schon seit 1 -2 Wochen zu Wissen glaubten, ist nun die Wahrheit geworden. Prof. Lauterbach, der TV Talkshow Gesundheitsexperte, kann nun ganz frei und öffentlich seine gesundheitlichen Kenntnisse an den Mann und die Frau bringen und muß sich nun auch nicht mehr rechtfertigen, warum er von einer zur nächsten Talkshow tingelt um über Corona und seine mehreren so wie er selber sagt täglich gelesenen Studien zu reden. Als offizieller Gesundheitsminister ist es ja geradezu seine Pflicht, die Bürger über Neuigkeiten in der Pandemie umfassen und wahrheitsgetreu nach bestem Wissen zu unterrichten. Ich kann allerdings hier noch nicht berichten, wann dieser Zeitpunkt (umfassend, wahrheitsgetreu) beginnt. Im Moment noch nicht, auch wenn er heute zum Gesundheitsminister vereidigt wird und die ewig alten Sprüche „ ich versichere … „ abgibt. Denn unser neuer Gesundheitsminister Herr Prof. Lauterbach sagt im TV Sender Welt noch am 31.10.2021: Eine Booster – Impfung für alle wäre jetzt in keinem Fall sinnvoll, wir haben zum einen keinen medizinischen Grund den Booster für alle anzubieten, weil die Impfung für alle unter 65 / 70 jährigen noch wirksam ist, sehr gut wirksam ist.. Nur 3 Wochen später in der Markus Lanz Sendung vom 17.11.2021 sagt er: Aber es ist seit ein paar Monaten klar, das wir jeden Erwachsenen boostern müssen. Unterbrechung von Herrn Lanz, der nachfragt: Seit ein paar Monaten ? Lauterbach fährt fort: Seit ein paar Monaten, das ist klar, das haben auch Spezialisten relativ früh gesagt. Hier kann sich Herr Lanz nicht mehr halten und muß in der Sendung lachen. Das sind so Wahrheiten, die unser neuer Gesundheitsminister verbreitet. Aber er hat noch bessere für uns: Nach dem öffentlichen Bekanntwerden das er Gesundheitsminister wird gibt er auch gleich eine Erklärung ab. Hier im Auszug: Wir müssen diese Pandemie bekämpfen, die Pandemie wird länger dauern als viele denken, wir werden das aber schaffen; Impfen wird die zentrale Rolle spielen, aber nicht nur. Wir werden darüber hinaus das Gesundheitssystem stärken, mit uns (er schaut zu Olaf Scholz) wird es keine Leistungskürzung geben, ganz im Gegenteil, wir werden das System wieder robuster machen. Wir werden den Kampf gegen die Pandemie gewinnen und für weitere Pandemien besser gerüstet sein als wir für diese gewesen sind. Ich erklär das Gesagte mal: Die Pandemie dauert also noch lange, wie lange, weiß er aber auch nicht. Was er ausser Impfungen noch als zentrale Rolle sieht, weiß oder sagt er auch nicht. Leistungen werden nicht gekürzt, aber Beiträge und Zuzahlungen erhöht, denn wo sollen die bessere Versorgung denn herkommen, wer als die Beitragszahler soll die bezahlen ?

Und weil wir gerade bei Herrn Lauterbach sind, noch eine interessante Meldung. Damit die Statistik der Ungeimpften möglichst schlecht aussieht im Vergleich zu Geimpften, die auf Intensivstationen liegen, wird das so gemacht: Kommt eine Person als einmal geimpft auf eine Intensivstation, werden diese den Ungeimpften zugerechnet. Super Idee, so kann man eine Ungeimpftenstatistik gut manipulieren. Diese Vorgehensweise erklärt Herr Lauterbach so am 22.11.2021 gegenüber Bild TV. Auf die Frage, wieviel das denn seien, sagt er: Nicht viele, denn das seien ja nur Personen, die zwischen beiden Impfungen stecken. Nein, Herr Lauterbach, das haben wir uns gar nicht gedacht. (Zahlenmauschelei nach bester Manier).

Im übrigen hat sich Spahn vor wenigen Tagen nochmals gegen die allgemeine Impfpflicht ausgesprochen, er werde dagegen stimmen. Kann man jetzt leicht sagen, wenn man aus der Verantwortung ist und die Ampelkoalition sowieso mit eigenen Stimmen das Ganze beschließen wird.

Kommen wir zu Herrn Scholz, der heute Bundeskanzler wird. Er redet bei Bild TV zu der Pandemie und den Intensivstationen. Hören wir mal seine falschen Ausführungen an: Wir haben jetzt mit ganz schwierigen und dramatischen Situationen zum Beispiel in Krankenhäusern zu kämpfen, die Männer und Frauen die auf den Intensivstationen arbeiten die sind damit konfrontiert weil sich zu viele nicht haben impfen lassen und die jetzt auf den Intensivstationen sind.

(Zum einen sind inzwischen bis zu 50 % von Intensivstationspatienten Geimpfte, weil die Impfdurchbrüche immer heftiger werden, zum anderen herrscht die Knappheit ja nicht wegen der vielen Ungeimpften, die bei Herrn Scholz und Co. mal viele sind, dann eine kleine Minderheit, das weiß er nicht so genau, sondern weil eine hohe 4-stellige Zahl an Intensivbetten zum einen abgeschafft worden sind zum anderen nicht betrieben werden können in den Krankenhäusern weil schlichtweg das Personal fehlt. Und da wiederum haben wir Spahn zu verdanken der immer wieder von besserer Entlohnung, Prämien u.a. geredet hat aber nix getan hat). Scholzche Wahrheit sieht eben anders aus, nämlich so, das er seine Coronaschikanen gegen Ungeimpfte und die, die noch kommen, besser begründen kann. Und dann glaubt er, wir Bürger merken das nicht. Weiter mit Scholz: Ein Einspieler zeigt das Herr Scholz mehrfach im Bundestag und bei Interviews davon redet, er finde eine Impfpflicht falsch, eine Debatte darüber falsch und die will ja auch keiner. Diese Ausschnitte sind im August und noch Anfang September, was für ein Zufall, alle VOR der Wahl gesagt worden. Wir wissen ja inzwischen, auch die FDP hat alle Aussagen und Absagen zu Pflichten inzwischen revidiert, die Begründung ist interessant und natürlich läßt sich der Bild – Moderator nicht täuschen. Ja, man müsse auch Aussagen und Ansichten ändern dürfen, wenn sich die Lage ändert. Niemand hätte zu dieser Zeit gedacht, das die Impfquote so schlecht sein würde. Ach, Herr Scholz, aber anstatt zu sagen: Wenn wir eine Impfquote von sagen wir mal 85 % nicht erreichen, müssen wir über eine Impfpflicht nachdenken, das wollten Sie natürlich nicht sagen, denn dann hätten wir heute einen Herrn Laschet zum Kanzler, und das wußte Herr Scholz. Wie auch die anderen Parteien, die nach der Wahl umgeschwenkt sind. Und dann der Satz in der Scholzchen Erklärung: Es sei doch so, das die Tatsache, das es so viele sind die sich nicht haben impfen lassen die Ursache dafür ist das wir heute als ganzes Land eine Problemlage haben. Anmerkung: Schon wieder sind es jetzt viele die sich nicht haben impfen lassen, ich denke es sind wenige und die vielen sind die Geimpften ? Da blickt auch Herr Scholz nicht mehr durch. Viel ist wenig und wenig ist mehr. Hier steige ich aus dem Gespräch aus. Und wie bringt es ein Moderator auf den Punkt: Inzwischen schließt man in Deutschland quasi ein Impf – Abo ab, weil man ja nicht nur 3x sondern alle halbe Jahre nachgeimpft werden muß. Impfen öfters als eine Steuererklärung abgeben beim Finanzamt. Recht hat er.

Aber das Thema bleibt. Wir haben ja inzwischen hoffentlich gelernt, die Ungeimpften haben rein gar nix damit zu tun, das es zu wenig Intensivplätze in Krankenhäuser gibt oder das die Krankenhäuser volllaufen, wie immer gesagt wird, oder auch überlaufen. Das liegt daran, weil gegenüber 2020 über 4000 Intensivplätze abgebaut worden sind und dazu einige Pflegekräfte das Handtuch wegen der dauernden Überlastung und dazu schlechten und nicht angekommenen Zusatzzahlungen geworfen haben. Das verschweigen die Pandemieredner gerne, das ist unbequem, da werden sie ja selbst zu Schuldigen, das geht ja gar nicht. Dumme sollen ja die anderen sein. Und auch hier liefere ich entgegen der Politiker, die ihre Aussagen nie belegen und häufig Propaganda streuen, einen Beweis von vielen, die ich liefern könnte: Prof. Dr. med. Kehl vom Städtischen Klinikum Karlsruhe zeigt in einer TV Sendung auf ARD, wieviele Betten im Krankenhaus bereit stehen, voll ausgerüstet für Eckmo, aber kein Personal zum Bedienen da. Dazu die Aussage der Moderatorin, 33 % der vorhandenen Intensivbetten könne wegen Personalmangel nicht genutzt werden. Liebe Politiker, hören sie endlich auf die Ungeimpften als Bettenbeleger zu brandmarken. Es glaubt ihnen (fast) keiner mehr, Unbelehrbare gibt es immer. Das bestätigen auch Aussagen von Frau Wagenknecht, die in einer WDR Sendung „ Ihre Meinung „ davon spricht, das Herr Spahn immer von Überlastung oder Belastungsgrenze in Coronazeiten spricht; sie habe von vielen Pflegekräften Aussagen, das die Überbelastung schon viel länger existiert und das Normalzustand sei, deshalb auch ein Grund, das viele das Handtuch in Coronazeiten schmeissen, weil nochmal eine schippe draufbelastet wird.

Und bei den neuen in Deutschland aufgetauchten Südafrika – Varianteninfizierungen schreibt das RKI, alle bestätigten Fälle seien Personen, die schon geimpft waren. Was für ein Zufall. Aber alle schreien nach dringenden Maßnahmen, damit sich die neue Variante nicht hier ausbreiten wird, die wäre ja noch schlimmer, noch ansteckender usw. usw. Ich glaube langsam auch, die Politik, einige Köpfe darunter wollen die Bürger mit allen noch so linken Mitteln zum Impfen bringen, sonst nix. Ich habe ja heute hier mal viele konkrete Beispiele gebracht, wo uns die Redelsführer der politischen Gesundheitsmacher beeinflussen mit irgendwelchen Daten, wenn ich dann aber hinter Kulissen schaue, ist es ganz anders. Wir erinnern uns an das Treppenfoto der SPD, alle ohne Abstand und Mundschutz, wo Prof. Lauterbach dann sagt; Naja, das war ja nur kurz, und so gut wie alle waren geimpft. Wo wir ja wissen, völlig uninteressant. Ausgerechnet aus Südafrika, wo eigentlich nicht nur auf afrikanischer Seite, sondern extrem hier in Deutschland Sicherheitsbestimmungen für Einreisende wegen der Südafrika – Variante herrschen müßte, da ist auf dem Flughafengebäude – nix. Am Sonntag noch redet Lauterbach davon, man müssen die Kontrollen der 3G Regel in Busse und Bahnen streng und drastisch kontrollieren, sonst hätte das keinen Sinn, als eine Journalistin erzählt, sie in Berlin schon mehrfach mit der S – Bahn und Bahn gefahren, Nie eine Kontrolle, und jetzt das: Wie NTV Online berichtet, kommt ein RTL Reporter nach vielen Stunden in Deutschland am Flughafen Düsseldorf an, zurück aus Südafrika. Kein Check woher die Passagiere kommen, kein Test – Check wie eigentlich Pflicht. Keine Coronakontrolle – keine Beratung. In Südafrika dagegen mußte er einen PCR – Test machen, der natürlich negativ ausfallen mußte, damit er den Flug antreten konnte. Und bei der Passkontrolle mischen sich die Passagiere sämtlicher Flüge. Der Reporter zieht ein Resümee: Er müsse jetzt in Deutschland 14 Tage in Quarantäne (kontrolliert nur keiner) und habe hier am Flughafen vorher noch zu so vielen Menschen Kontakt. (Das nenne ich deutsche Gründlichkeit, Kontrollen und Vorschriften eben nur da, wo man offenbar Lust dazu hat). Aber den einzelnen Bürger auf der Straße draussen die Maske aufzwängen. Und ich lege gleich noch ein aktuelles Beispiel draus, natürlich aus Göttingen, fast täglich: In den Linienbus 11 Europaallee Endstation steigt ein Mann ohne Maske ein und setzt sich diese auch nicht nach Einnahme des Sitzplatzes auf. Erst nach Aufforderung eines anderen Fahrgastes sieht er sich dazu genötigt und zeiht die Maske über. Auf meine Beschwerde bei den Göttinger Verkehrsbetrieben erhalte ich folgende Auskunft: Vielleicht hat der Fahrer gerade mal weggeschaut. Na klar, der schaut ja beim Einstieg der Fahrgäste immer weg, weil er ja die Fahrkarten kontrollieren muß. Insbesondere an Endstationen, da ist ja beim Stehen auf Verkehr zu achten.  Stattdessen lobt der GöVB – Sprecher das Eingreifen des anderen Fahrgastes. Ganz toll, nur das ist nicht Aufgabe anderer Fahrgäste. Und glauben Sie mir, wie oft Personen gerade an hinteren Türen ohne Maske einsteigen. Und bei ausländischen Fahrgästen oder vermeintlichen alkoholisierten Personen wagt es kein Fahrgast, die anzusprechen. Wegen Rassismusvorwurf und möglicher Gewalt. DAS sind tägliche Tatsachen. Und noch etwas würde ich mal überdenken in Sachen Impfung von Kindern, die ja auf Druck des Gesundheitsministeriums von der STIKO letztlich freigegeben worden ist. STIKO Chef Mertens würde jedenfalls sein Kind nicht mit dem momentan zugelassenen Kinderimpfstoff Biontech/Pfizer impfen lassen. Warum wohl nicht ?

In ZDF heute berichtet Prof. Schrappe, ehemaliges Mitglied des Sachverständigenrates Gesundheit, über die verbreiteten Zahlen des RKI. Auszug aus dem Gespräch: Er nennt das RKI politisch gesteuert, es sei dem Gesundheitsministerium untergeordnet. Auf den Vorwurf des Moderators, ob er sagen will, das das RKI nicht wissenschaftlich neutral arbeitet, sagt er: Wir brauchen Zahlen, wir sind im Bereich der Mutmaßungen, wir haben nicht genau verwertbare Zahlen. Der Moderator redet von bekannten Zahlen wie R-Wert, Intensivbettenzahlen, man würde also nicht im Nebel herumstochern. Gute Antwort von Prof. Schrappe: Doch, da muß ich ihnen leider widersprechen, diese täglichen erhobenen Infektionszahlen sind vom Nebel nicht weit entfernt.

Er erklärt seine Meinung und fügt zum Schluß hinzu: Diese Zahlen sind nix wert. Seine Meinung, hier mal dargestellt.

Und weil ja Herr Scholz so auf das Impfen pocht und sogar entgegen seiner Aussage nun die Impfpflicht durchpeitschen will. Ich will mal etwas zum Thema Wirksamkeit des Impfstoffs sagen. Jeder soll sich am Ende mal selbst Gedanken darüber machen. Wie wird die Prozentzahl der Wirksamkeit eigentlich errechnet ? Nach Aussage eines Experten soll das so gehen. Beispiel soll Biontech Pfizers sein. Eine gewisse Anzahl Personen, in diesem Fall rund 20.000, bekommen den Impfstoff und 20.000 ein Placebo gespritzt. Nach einer gewissen Zeit wird geschaut, wieviele aus jeder Gruppe haben sich infiziert. Bei der Gruppe der Geimpften waren es nur rund 0.045 %, bei der Placebo – Gruppe rund 0.84 %. Bedeutet: Vergleicht man die Zahlen, sind das etwa 0.8 % Risikoreduktion durch die Impfung. Der Impfstoffhersteller geht aber wie folgt vor, was legitim ist: Er vergleicht die Anzahl der Personen, die infiziert worden sind; die komplette Anzahl der Studienteilnehmer läßt man einfach weg. Beim Placebo waren das 169 Personen, bei den Geimpften 9 Menschen. Diese Zahlen vergleicht man jetzt und kommt auf eine Reduktion von rund 95 %. Man sieht, verschiedene Betrachtungsweisen ergeben drastische veränderte Aussagekräfte. Wie gesagt, beides gesetzeskonform und legitim. Denken Sie mal darüber nach, wie Sie das finden.

3G, 2G, 2G+, Testen testen testen in Bus und Bahnen und sonstwo. Warum eigentlich ? Populismus der Politiker, Schikanen der Politiker ? Es ist bekannt, das die Tests rund 20 % Fehlerquote haben, sagt sogar unser neuer Gesundheitsminister Prof. Lauterbach, ein Arzt bringt es in einer Talkshow auf Servus TV auf den Punkt. Hören bzw. lesen wir mal rein. Die Frage an den Arzt lautet, ob er einen frisch getesteten Ungeimpften als eine größere Gefahr ansieht als einen Geimpften. Er sagt ganz klar ja und jetzt kommt´s. Seine Aussage: Unter den gegebenen Bedingungen seien die Tests überhaupt nicht zugelassen für asymptomatische Erkrankungen. Frage der Moderatorin, warum man dann diese Test überhaupt machen würde ? Er redet dann von PCR – Tests, die natürlich aussagekräftig seien, aber die Tests, so seine Worte, die man aus der Tasche zieht, da könne man auch eine Münze werfen. UUpps. Seine Meinung, seine Worte.

Aber der Verbotswahn für Ungeimpfte wird in den nächsten Tagen ja weitergehen bzw. ist schon ausgeweitet: Viele Geschäfte dürfen Ungeimpfte nicht mehr betreten, ich rate, sich schnell bei einer der laufenden Coronastudien anzumelden und bereit zu stellen, denn wer nachweißlich an einer Coronastudie teilnimmt und das attestiert bekommt, für den gilt die 2G Regel nicht, allerdings weiterhin die Testpflicht. Und das Hausrecht eines Unternehmens. Wenn der nicht will, kann man nix machen. Neben diesen offiziellen Schikanen fangen jetzt schon manche Betriebe an, hirnlose Einschränkungen vorzunehmen, so an einer Mensa in Bochum. Dort gibt es logischerweise den Haupteingang, der ist aber nicht mehr für Ungeimpfte, die haben einen eigenen Seiteneingang, der entsprechend als Eingang für Ungeimpfte (man kann auch sagen Aussätzige) eingerichtet wurde.

Zum heutigen Schluß wieder gleich ein paar Anekdoten zum an den Kopf fassen. Wir erinnern uns: Die Inzidenz ist ja gar nicht aussagekräftig, wir müssen die Hospitalisierungsrate und Belegung der Intensivbetten dazunehmen und daraus einen Gesamtwert bilden, DER sagt was aus. Wie nun dieser Gesamtwert gebildet wird, habe ich bis heute nicht erfahren oder gelesen; ist aber auch nicht mehr so wichtig, hat sich schon wieder geändert.

Kurz vor seinem Amtsaustritt als Kanzleramtschef gibt Braun bekannt, die bisher so wichtige Hospitalisierungsinzidenz ist unnütz. Experten hätten schon vor Einführung gewarnt. Gerade eingeführt, schon wieder weg. Warum ? Der Wert würde durch den Meldeverzug eh nie stimmen. Ich berichtete ja schon, das häufig Schätzungen stattfinden. Die Neuinfektionsinzidenz sei der beste Maßstab. DAS waren und SIND unsere sogenannten Gesundheitsexperten. Denn ein paar, die da mit verabschiedet hatten, sind ja leider noch im Amt.

Die Sozialbehörde in Hamburg Altona verspricht: Am Sonntag können sich Bürger ohne Termin eine Impfung abholen, egal welche. Das nehmen viele Bürger gerne an. Doch hunderte von Personen stehen Stunden umsonst. Es geht rein gar nix. Ausser das es ab und zu regnet, Schmuddelwetter halt. Bis die Polizei alle wegschickt: Ein Fehler, an diesem Tag sollte das Impfzentrum gar nicht öffnen. Und tat es auch nicht. Klasse Impfleistung, da bekommt man echt Lust auf mehr.

Meldung 3. Eine besondere Aktion hatte sich die Firma WonderWaffel ausgedacht, ein 2012 in Berlin gegründetes Unternehmen, desssen Name Programm ist. Inzwischen auch in anderen deutschen Städten vertreten, hatte es damit geworben, einen kostenlosen Kaffee für Ungeimpfte anzubieten. Sie können sich schon denken, was passiert ist: Große Aufregung, Shitstorms in sozialen Medien, schließlich mußte die Aktion beendet werden. Wäre die Aktion für Geimpfte gewesen, würde es sie noch heute geben, da bin ich sicher.

Zusatzmeldung, die ich eben von einem Leser bekommen habe. Find ich so gut, das ich es schreiben möchte (Zitat): In Deutschland darf niemand diskriminiert & ausgegrenzt werden. Weder nach Geschlecht, Religion, Hautfarbe oder Herkunft! Nur nach Impfstatus. Die 7 Tage Intelligenz ist weiterhin sehr niedrig. (Ende des Zitats der Nachricht). Kann man so stehen lassen.

Und 2 vernünftige Ansichten zum Schluß, denn davon gibt es in diesen Tagen nur noch wenig: Der Ärztepräsident Prof. Reinhardt fordert zur Eindämmung und Bekämpfung der Pandemie auch eine Testpflicht für Geimpfte. Und Frau Göring Eckhardt fordert in Gebieten mit hoher Inzidenz auch eine Kontaktbeschränkung für Geimpfte.

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht






Corona News 02.12.2021 MPK und neuen Regeln für Ungeimpfte

Heute war der große Tag, die MPK für verschärfte Maßnahmen für alle Ungeimpften. Frau Merkel beginnt mit einem Akt der nationalen Solidarität. Also nicht sie, sondern sie fordert das von den Ungeimpften. Denn der Impfstatus gelte ja nicht dauerhaft. Boostern und Nachimpfung sei wichtig um als vollständig geimpft zu gelten. Wie lange dazu leider keine Info. 2G gelte nun in allen Freizeit- / Veranstaltungsbereichen und im Einzelhandel, ausser Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs. In Sachen Kontaktbeschränkungen gelte bei Ungeimpften 1 + 2 fremde Personen. Ab einer Inzidenz von 350 werden Clubs / Diskotheken geschlossen, das wäre auch schon möglich aber wird nochmal abgesprochen. Treffen von Geimpften und anderer G Gruppen sind beschränkt auf 50 innen und 200 aussen. In Schulen gelte Maskenpflicht. Derzeit sind noch die Regeln bis 15.12.2021 gültig. Das wären alles Mindestanforderungen. Der Ethikrat soll ein Konzept zur allgemeinen Impfpflicht erarbeiten, das wäre dann ab ca. Februar 2022 möglich. Die Wirtschaftshilfen und das Überbrückungsgeld 4 kommt bzw. geht weiter. Ach, Frau Merkel, Steuergeld auch von den Ungeimpften ?

Scholz redet von zu wenig Geimpften, die nicht gewährleisten können, das eine neue Welle durch das Land geht. Weil sich ein großer Teil der Bürger noch nicht hat impfen lassen. (Ja was denn nun, Herr Scholz, ein großer oder kleiner Teil, Müller redet von Minderheit Sie von großem Teil, vielleicht sollten Sie mal nachzählen wenn Sie nicht Bescheid wissen). Das Boostern sei eine ganz große Aufgabe, unter der Leitung von General Breuer. 30 Mio. Impfungen seine notwendig. Wir brauchen viele Maßnahmen, damit sich die Pandemie nicht ausbreiten kann. Der Bundestag will eine einrichtungsbedingte Impfpflicht auf den Weg bringen, die allgemeine Impfpflicht stehe vor der Abstimmung im Bundestag. (Schon wieder nur Quatsch, Frau Merkel sagt erst einmal solle der Ethikrat tätig werden, was denn nun ?). Alles wäre eine große nationale Anstrengung und Solidarität. Ja Herr Scholz, überarbeiten Sie sich nur nicht. Bei Ihnen hält sich die Anstrengung in Grenzen. Die Wirtschaftshilfen werden immer umfangreicher, immer mehr, wo noch Lücken sind werde man die schließen. (Aber bitte mit Steuergeldern der Geimpften, Herr Scholz; denn Sie sorgen dafür, das Betriebe Defizite fahren, die unsere Steuergelder ausgleichen sollen. Sie tragen unsolidarisch ja nix dazu bei, denn Sie haben ja keine Produktivität). Er möchte ausserdem an der Impfpflicht festhalten, egal wie viele Bürger sich noch impfen lassen. Wenn wir eine hohe Impfquote hätten, hätten wir keine Diskussion darüber, so seine Einlassung.

Herr Wüst, NRW Ministerpräsident, redet auch von Solidarität und dankt den zwei G Gruppen. Impfung rettet Leben. (Und zerstört auch welches). Ärzte und Pflegekräfte seien am Limit und schon darüber hinaus. (Und, hat das die Politik jemals interessiert, wo sind die großen Taten ? Nur labern sonst nix). Man müsse jetzt konsequent Kontakte reduzieren zum Brechen der zweiten Welle. Und impfen. Reduzierungen gelten auch für Fussballspiele. (Warum die besondere Erwähnung, gelten da etwa Sonderrechte ? Scherzfrage, da gelten Sonderrechte). Ein Feuerwerksverbot wie letztes Jahr wird gelten. In stark betroffenen Gebieten gelten noch strengere Regeln. Die Maßnahmen sollen über den 15.12.2021 verlängert werden. Wir müssen alle Solidarität zeigen. Alle sollen zur Vorsicht beitragen (Deshalb bin ich als Ungeimpfter auch nach fast 2 Jahren nicht erkrankt, was viele Geimpfte nicht geschafft haben, auch viele Politiker nicht, haben es wohl nicht so genau mit den Regeln genommen).

Herr Müller, OB Berlin. Die Infizierungen seien durch die härteren Maßnahmen schon zurück gegangen. (Wo denn, bei Ihm zu Hause ?). Die Situation auf den Intensivstationen aufgrund der Maßnahmen nicht weiter zuspitzen. (Ist glatt gelogen, jeder Virologe und Arzt redet schon lange davon, das die jetzigen hohen Inzidenzzahlen erst in 2 – 3 Wochen anfangen sich auf den Intensivstationen abzubilden). Kunden fänden es richtig und gut, fühlen sich sicherer, wenn 2G kommt. (Dabei vergaß Herr Müller offensichtlich, das bei 70 % Geimpfter auch 70 % dafür sind, denn die sind ja nicht betroffen. Sehr seriöse Aussage). Die deutliche Minderheit Ungeimpfter sei für die deutliche Mehrheit der Infektionen verantwortlich. (Moment, Herr Scholz redet von großem Teil der Bevölkerung, die noch nicht geimpft sind, haben Sie das nicht besprochen ob groß oder klein ? Und raten Sie mal, Herr Müller, warum sich GESUNDE Ungeimpfte schneller und mehr anstecken als Geimpfte und Genesene ? Na, kommen Sie drauf ? Wahrscheinlich nicht, dann bleiben Sie mal bei Ihrem Glauben, völlig sinnlos, das Ihnen zu erklären). Die Mehrheit sei vernünftig. (Das wird sich noch herausstellen, wer hier vernünftig war, wenn die ersten Langzeitwirkungen vom Impfstoff auftreten). Wir sind weit entfernt von einem Lockdown, die Politik würde noh Dinge ermöglichen.(Ach, sollen wir Ungeimpfte wohl froh sein, überhaupt noch Lebensmittel einkaufen zu dürfen oder was ?). Es sei ausserdem nicht verboten, ein Fussballspiel auch ohne Zuschauer zu veranstalten. (Klar, die verzichten auf Einnahmen, weil sie es nicht müssen, ich frage mich woher Herrn Müllers Geistesblitze entstehen). Und dann sein tolles Beispiel zu einer Frage, warum eigentlich so wenig Kontrollen stattfinden würden. Das würde er ja nicht verstehen, an einer roten Ampel würden wir ja auch automatisch anhalten. (Er weiß wohl nicht wieviel bei rot noch durchfahren, wenn kein Knipsapparat in der Nähe ist, und Nachts ?). Alle Regeln wären dazu da uns und andere zu schützen.

Zum Schluß noch 2 echt intelligente Fragen von Journalisten bei der MPK an Frau Merkel: Sehen Sie die Pandemie bei Herrn Scholz in guten Händen ? Ihre Antwort: Herr Scholz habe den Vorteil das er ja schon ein Bundesland regiert hat und kenne die Wünsche und Ansprüche von Ländern. Dumme Frage, was soll Sie sagen ? Das Herr Scholz ungeeignet ist ? In diese Kategorie fällt auch die nächste Frage: Warum Sie sich das eine oder andere Lied beim heutigen Abschiedszapfenstreich ausgesucht habe ? Ganz wichtige Frage, die aber auch keinen wirklich interessiert, wir haben ja nix wichtigeres zu wissen. Ich sag´s ihnen nicht, suchen Sie nach der Antwort im Internet.

Soweit die MPK der mündlichen Art. Jetzt schauen wir mal in das Dossier, ob von den anwesenden Personen auch alles verstanden und richtig wiedergegeben wurde und nicht was Wichtiges weggelassen wurde. Zum Beispiel das Thema Bund – Länder Krisenstab. Der soll im Bundeskanzleramt eingerichtet werden, damit Probleme bei der Logistik und Impfstofflieferung und Verteilung frühzeitig erkannt und behoben werden. Moment mal, da hat doch Herr Scholz vor einigen Monaten seinen Kumpel aus Hamburg eingesetzt, damit dieser wieder einen vernünftigen Job hat. Ist so, oder haben sie schon jemals nur eine Aktion mitbekommen ? Ich nicht, wahrscheinlich ist der auch im Home – Office, da sieht und hört man nix. Hauptsache gute Bezahlung. Diejenigen, die impfen dürfen, werden ausgeweitet: Genau wird das nicht definiert, demnächst können sie mit einer Impfung eines Vogel- oder Hundesarztes rechnen. Es heisst lapidar in dem Beschluß: Der Kreis der Berechtigungen wird um weitere, die Impfungen durchführen dürfen, ausgeweitet. Also, wer noch Lust hat, bitte melden. Ich könnte mir in meiner Gemeinde den Gemeindepfarrer vorstellen, nach der Andacht und  Kollekte zum Beispiel. In katholischen Kirchen einfach bei der Beichte den Arm an das Beichtfenster, ist auch völlig anonym. Zum Thema Gültigkeitsdauer wird ein Zeitraum von 9 Monaten angestrebt, weil die EU das so sieht. Komisch, Virologen sagen ganz klar schon nach 6 Monaten sinkt der Schutz um 40 %. Die EU als neuer medizinischer Berater ?!

Der Gesetzgeber wird in diesem Dossier ausdrücklich aufgefordert, weitere Einschränkungen zu ergänzen. Ja Moment, so schnell geht das nicht, bei einer lockeren gewohnten eventuell 2G Party mit Gleichgesinnten fällt nach dem 10. Bier sicherlich was ein. Zu dem Krisenstab wird ein Expertengremium der Wissenschaft ebenfalls im Bundeskanzleramt eingerichtet. Silvester und Neujahr gilt ein Ansammlungs- und Versammlungsverbot. Auch die Sonderregelungen beim Kurarbeitergeld werden bis zum 31. März 2022 verlängert.

Und das tolle insbesondere am Kurzarbeitergeld: Während Firmen, Soloselbstständige und andere  ihre Verluste komplett ersetzt bekommen, schaut der Arbeitnehmer mit 60 % des letzten Nettogehaltes ganz schön in die Röhre. Und damit nicht genug: Inzwischen wurde abgeurteilt, das Kurzarbeit Null bedeutet: Urlaubskürzung für diese Zeit, und nicht nur das: Wer keinen Urlaub hat, bekommt auch kein Urlaubsgeld. Beide Punkte wurden leider vergessen in der Regelung, denn die Regelung für Arbeitnehmer, ein erhöhtes Kurzarbeitergeld zu bezahlen, wie das letztes Jahr üblich war, die wurde natürlich nicht verlängert. Unser Steuergeld wird für andere gebraucht.



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 01.12.2021 Alles neu macht der Mai äh Dezember

Heute beginnt der Dezember mit kühlem Schmuddelwetter, kühl und schmuddelig sind aber auch die neuen Einschränkungen, die die gestrige Politikerversammlung in Berlin besprochen hat und am Donnerstag im Bundestag beschlossen werden sollen. Darunter soll sich die berühmte nichtfunktionerende 2G Regel in brachialer Ausweitung befinden, Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte draussen und drinnen, eine Impfpflicht für alle, fraglich noch wann der Start sein soll. Dem Ideenreichtum der Politiker sind keine Grenzen gesetzt, dem Anpacken in Krisenzeiten, rechtzeitiges Handeln, vorausschauendes Denken schon.

Auch hier in Göttingen dreht sich das Coronarad, quasi jeden Tag neue Entscheidungen. Am Montag kurzfristig die Entscheidung wie auch an vielen anderen Orten, der erst eine Woche existierende Weihnachtsmarkt, genau gesagt gibt es in Göttingen 3 Bereiche mit Weihnachtsbuden, wird bis Dienstag Abend geschlossen, d.h. ab heute ist weihnachtsmarktfrei. Das hat die Budenbetreiber dazu bewogen, gestern noch schnell einige Umsätze zu jedem Preis zu generieren, nicht nur Rabatte mit 50% wurden gewährt, sondern war eine 2G oder gar 2G+ Regel passe jeder, auch Ungeimpfte, konnten frei einkaufen, eine Bratwurst essen whatever. Ich glaube mal wer den Händlers mit einer kurzfristigen Schließung ans Bein pisst und dann noch verbietet, am letzten Tag noch möglichst viel zu verkaufen, der hätte richtig Probleme bekommen, in diesem Falle das Ordnungsamt. Die Frage ist ohnehin, wer für die Kosten des Aufbaus, Arbeitskräfte, Abbau, unverkäufliche Produkte usw. aufkommt. Aber so ganz plötzlich kommt die Schließung dann doch nicht: Wie die Oberbürgermeisterin erklärt, ist der Umgang mit den Coronaregeln ohnehin nicht besonders ausgeprägt gewesen, Sie redet von vielen festgestellten Verstössen gegen die Regeln und 3000 Menschen, die schon mal essend und trinkend zusammenstehen. Ohnehin hätte ab heute die 2G+ Regel gegolten, und die neue Coronavariante hätte zusätzlich Bauchschmerzen verursacht. Alles in allem also froh über die Schließung. Wo wir gerade bei Göttingen sind. Ich hatte ja vor wenigen Tagen über die Problematik gesprochen, das hier in der Stadt viel zu wenig Testzentren stehen würden und in gewissen Stadtteilen überhaupt keine Testzentren, obwohl ja bekanntermaßen jeder Arbeitnehmer diesen täglich braucht und dazu noch in gewissen städtischen Bereichen. Die Stadt Göttingen gibt inzwischen selbst zu, am Tag nicht mehr als rund 9.500 Tests machen zu können. Wie bitte ? 9500 Tests. Wieviel Arbeitnehmer gibt es in Göttingen bei über 125.000 Bewohner ? DAS ist die wohlüberlegte Aktion Testpflicht, staatlich verordnet ohne Hirn, ich kann es nicht mehr anders sagen. Jetzt fängt die Stadt an, händeringend nach Testzentrenbetreiber zu suchen. Ein Witz. Denn dazu kommen ja ab heute noch die Geimpften, weil in Göttingen ab heute 2G+ Regel gilt. Ein absolutes NoGo, aber die Bürger akzeptieren ja jeden Scheiss.

Dann möchte ich erst einmal ein Ergebnis zu meiner Fallschilderung des Darmstädter Klinikums berichten. Sie erinnern sich: Dr. Celik, Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie, hatte bei der Politsendung Hart aber Fair gesagt, es gäbe nur einen echten Impfverweigerungsgrund: Eine Allergie gegen eine der Inhaltsstoffe der Impfstoffe. Ich hatte erst ihn per Email darauf angesprochen, wie denn eine Person wissen soll, ob eine Allergie besteht wenn dieser Impfstoff ganz neu ist und noch nie ein Allergietest stattgefunden hat. Darauf keine Antwort. Auch der Klinikdirektor Prof. Dr. med. Carl C. Schimanski verweigerte  eine Stellungnahme. Daraufhin habe ich die Presseabteilung Frau Eva Bredow-Cordier eingeschaltet, die Tage später am Telefon behauptete, von keiner Email zu wissen. Dabei hatte ich in allen 3 Fällen jeweils die persönlichen direkten Emails verwendet. Sie versprach mir, wenn ich die Email nochmals (wieso nochmals, sie hat doch keine bekommen) zusende, würde ich auch eine Antwort bekommen. Die bekam ich auch: Das RKI und Paul Ehrlich Institut hätten diese Frage beantwortet, waren ihre Ausführungen, dazu 2 Links zu beiden Instituten.

Darin kommt das Paul Ehrlich Institut unter anderem zu der Einschätzung, das für Personen mit Vorgeschichte „ schwere unerwünschte Reaktion „ im Zusammenhang mit einem Impfstoff und/oder „ schwere allergische Reaktion auf eine Komponente in der benannten Studie ausgeschlossen waren, liegt keine klinische Datenlage über Verträglichkeit und Sicherheit für diese Gruppe vor. Ähnlich bei Personen z. B. mit allergischen Reaktionen auf Medikamente, Nahrungsmittel, Umweltallergien. Allergische Grunderkrankungen werden in dem öffentlichen Bericht nicht behandelt. Der Bericht des Herstellers zur Untersuchung bestimmter Subgruppen wurde noch gar nicht veröffentlicht. Zwischenfazit. Man beruft sich vom Klinikum aus auf Berichte und Studien, die unvollständig, nicht veröffentlicht oder gar nicht vorhanden sind. Ganz toll. Und verbreitet das im TV, die Moderatoren wie Plasberg, der selber nicht mehr Ahnung als jeder Bürger hat, nickt das ab und bestimmt ebenfalls Impfgegner und Ungeimpfte als die Bösen auf dieser Welt. Dabei geht das Impfchaossystem und inzwischen auch ein neu entstandenes Testchaos mit dazu: Zu Wenig Impfstoff ist vorhanden, da werden schnell mal die Altreserven ausgegraben, und Testungen: Uupps, die werden jetzt auch knapp, insbesondere weil die 2G+ Regel nun noch mehr Testungen vorschreibt.

Jetzt zum RKI. Auch hier habe ich mir natürlich die Veröffentlichungen angeschaut. Ich spare mir hier die Stellungnahme dazu, denn:  4 der 6 Artikel, die das RKI zu Fragen zu Impfungen im Internet (noch) eingestellt hat, sind aus dem Jahr 2012. Also brandaktuell. Und berücksichtigen tuen diese Artikel logischerweise keinen mRNA - Impfstoff, denn die gab es ja zu dieser Zeit noch gar nicht und wurden logischerweise gar nicht verimpft. Wie ein Klinikum diese veralteten und nicht neuester medizinischer Erkenntnisse und Erfahrungen standhaltender Ausführungen sich einfach zueigen machen kann und damit basta, ist mir ein Rätsel und wie ich finde absolut unseriös, so etwas dann noch als DIE Wahrheit öffentlich zu verbreiten. Unverantwortlich. Aber das zeigt, was in diesen Zeiten Aussagen von Medizinern und Politikern an Wertigkeit beizumessen ist: Nix. Alle schwimmen auf der angeordneten Bundesregierungswelle: Impfen zu jedem Preis. Kollateralschäden gibt es überall. Schönen Dank auch. Impfpflicht ? Nein danke.

So ganz nebenbei wurde dann auch vom Bundesverfassungsgericht die Klage einiger Gruppen und Personen abgewiesen, bei der es darum ging, zu prüfen, ob z.B. die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen / Stichwort Bundesnotbremse zulässig waren. Jeder kann sich die kompletten Ausführungen des Bundesverfassungsgerichts auf deren Webseite durchlesen, ich mache es kurz: Alle Maßnahmen waren gesetzeskonform und zulässig. Thema abgehakt.

Auch schon gehört: Die angeblich neue Südafrika – Variante breitet sich aus, ist längst in Europa und Deutschland angekommen und schon verbreitet sie sich. Der eine behauptet, die Impfungen könnten sogar komplett dagegen schützen; andere behaupten der sei hochkritisch in Sachen Ansteckung und anderes mehr. Fakt ist doch, und nur das zählt: KEINER hat derzeit irgendwelche belastbaren Erkenntnisse und Erfahrungen damit, ALLE Aussagen sind reine Spekulationen wie es ein könnte, sein müßte oder sein sollte. Das übliche Gezeter um Wahrheiten, die keiner kennt. Fakt ist aber auch, das die WHO die Variante mit der Risikostufe „ hoch „ belegt hat und vor einer globalen Ausbreitung warnt. Das war am 29. November, die Ausbreitung ist längst passiert, das wissen doch alle. Und die WHO machte klar, es gäbe noch keine gesicherten Erkenntnisse, wie derzeitige Impfungen darauf ansprechen, hier fehlen noch erforderliche Studien. Drosten stellt seine Erkenntnis im TV bekannt, das die Variante schon einige Personen betroffen haben, die eine Erkrankung schon erfolgreich hinter sich hatten. Gute Nachrichten.

Mehrere Virologen haben sich inzwischen zu dem System 2G+ geäußert. Sie halten wenig davon, weil eben viele Testergebnisse zwar negativ anzeigen, aber falsch sind, und dann auf hemmungslosen Partys und Feiern untereinander anstecken. Beispiel gefällig: Berlin Geburtstagsfeier nach 2G+ Regel. Das Ende der Feier: 35 Gäste, 21 Infizierungen mit Corona. Klasse Testung. Gleiches Ergebnis bei einer Veranstaltung in München: 10 Personen feiern, 5 sind kurz danach mit Corona infiziert, auch hier 2G+ Regel. Aber das begreifen ja Spahn und Konsorten nicht, blenden Sie aus, verarschen lieber die Ungeimpften mit möglichen Schuldgefühlen. Man gut das der Kerl in Kürze weg vom Fenster ist. Auch hierzu hat Drosten eine Ansicht: Diese Testung bei Geimpften ist wenig sinnvoll, da offensichtlich die Infektion in den ersten Tagen nur schwer nachweisbar sei. Ach, und das wußte bisher keiner ? Zu den Konsorten gehört zum Beispiel Ministerpräsident Günther, der die Ungeimpften isolieren will und denen gar keine Kontakte mehr zusprechen will. Und Spahn will die 2G Regel bis Ende 2022 beibehalten; na bitte, dann haben wir es. Erinnert mich an die Zeiten 1933 +, da wurden auch Bevölkerungsgruppen immer weiter eingeschränkt.

Gut finde ich die Aktionen in Sachsen und Thüringen. Wenn eine Kundgebung verboten wird, trifft man sich eben zu einem Spaziergang an frischer Luft; angeblich aber auch nicht erlaubt und ungenehmigt. Zwischen 35 – 700 Bürger nahmen in vielen deutschen Städten an diesen Spaziergängen teil. Kaum stattgefunden, fordern erste Politiker schon wieder Verbote für die angeblichen Spaziergänge. Iss klar, was anderes können die auch nicht mehr.

Stattdessen macht sich Hubertus Heil einen großen Namen. Glaubt er. Denn er ist der große Verkünder froher Botschaft für all jene, die im öffentlichen Dienst arbeiten. Neben einer Gehaltserhöhung von 2.8 % bekommt jeder Anfang 2022 eine steuerfreie Coronabonuszahlung von 1300 Euro. Azubis, Prakties und Studies die Hälfte, also 650 Euro. Klingt gut, aber warum die Coronazulage im Gießkannenprinzip nun an alle ausgeschüttet wird, wo ja viele im öffentlichen Dienst tätige Arbeitnehmer mit Corona und Mehrarbeit aus diesen Gründen gar nichts zu tun haben, bleibt das Geheimnis von Heil. Sinnvoller und gerechter wäre es sicherlich gewesen, Pflegepersonal und medizinischen Personal statt 1300 Euro lieber 3000 Euro zu zahlen und anderen, die damit nix zu tun haben, leer ausgehen zu lassen. Denn die Gehaltserhöhung bekommen ja eh alle.

Ein kürzlich aufgetretener Fall in Sachen Corona ist besonders krass und deshalb möchte ich den hier schildern: Ein Ehepaar aus Südafrika wird in Amsterdam positiv getestet und in einem Hotel zur Quarantäne untergebracht. Die haben dazu aber keine Lust und verpissen sich, wollen mit einem Flugzeug nach Spanien abfliegen. Glücklicherweise wurden sie gefasst und zurück zur Quarantäne gebracht. Alter der Beiden: 28 + 30 Jahre. Alle reden ja immer von Verantwortung gegenüber anderen, Solidarität usw. Wie nennt ihr denn das ? Ich nenne das Körperverletzung, Rücksichtslosigkeit, Stur, Eigensinnig, da fallen mir noch viele andere Wörter ein. Solche Leute sind die wahren Pandemietreiber, wandern wissentlich der Infizierung einfach zwischen anderen Leuten umher, und wollen dann noch in ein Flugzeug steigen mit vielen Passagieren, scheiss egal ob da welche hinterher abkratzen. DAS ist die Wahrheit und ich hoffe, das die für längere Zeit ein kostenloses Zimmer auf Staatskosten erhalten. Minimum.

Geschickter macht es derzeit Österreich, genau gesagt der ORF TV Sender: Auch hier wurde erst Druck auf Ungeimpfte ausgeübt, doch das man damit längst nicht alle erreichen kann, ist klar. Selbst eine Impfpflicht bedeutet ja nicht, 100 % werden geimpft. Der TV Sender veranstaltet deshalb eine Coronalotterie. Tausende von Preisen bis hin zu einem Einfamilienhaus oder auch Elektroauto werden verlost, noch bis zum 20. Dezember kann jeder dabei sein, jede Impfung quasi ein Los. Und am Heiligabend ist dann der große Tag der Preisverkündungen. Wer da nicht dabei sein möchte.

Zum Schluß noch eine Info für Frau Reker, Kölner Oberbürgermeisterin. Ihr war es ja zu verdanken, das eine fette Karnevalsfete auf Kölner Strassen stattfinden konnte, Stichwort Brauchtum war Ihre Begründung. Ihre Regeln von wegen 2G wurden bekanntermaßen oftmals mißachtet. Die Auswirkungen können wir täglich verfolgen: Zwischen dem 13. November bis zum heutigen Tage haben sich in Köln die Inzidenzwerte von 213,9 auf sage und schreibe 397,7 entwickelt. Bravo, Frau Reker, tolle Leistung. Aber da geht noch was.

Und da fällt mir noch ein wichtiger Punkt ein. Stichwort Arztbesuch. Überfüllte Wartezimmer. Eigentlich schon als NoGo seit letztem Jahr; die Termine sollten so vergeben werden das sich nur wenige Personen im Wartezimmer aufhalten. Denn Ansteckung passiert überall. Doch gerade bei Gemeinschaftspraxen ist diese Regel unbekannt oder wird nicht eingehalten. Testbesuch letzte Woche in einer orthopädischen Gemeinschaftspraxis mit 7 Ärzten. An der Anmeldung eine Schlange von 6 Patienten, die von 2 Arzthelferinnen bedient werden. Bedeutet: Wartezeit von 10+ Minuten. Dann Platz nehmen in einem von 2 Wartezimmern, die große Überraschung: Keine Türen, alles offen, so eine Art Großraum, mit über 20 Patienten gleichzeitig. Auch beim Röntgen eine Art Massenandrang, knapp 10 Patienten warten darauf, der Reihe nach dranzukommen. Und ist einer mit Viren dabei, bekommt jeder danach seine Dosis ab, denn in den Röntgenumkleidekammern gibt es keine Fenster, keine Belüftung und 2 qm Platz. Ideal für das Virus. Das es auch anders geht, zeigt  das 3 Foto von einer anderen Einzelpraxis.

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 28.11.2021 Keiner weiß was wo warum ist

Die Überschrift ist Programm, was geht ab in Deutschland ? Das Corona Chaos wird immer sichtbarer. Heute nach 3G Regeln, morgen 2G, übermorgen 2G+ und dann geht´s weiter mit Kontaktbeschränkungen. Wann aber wo was gilt, das ändert sich täglich. Gestern am Black Friday zum Beispiel: Da duften noch alle in den Läden einkaufen, heute sind viele Läden mit 2G; über Nacht sind also viele Ungeimpfte krank geworden und dürfen nur noch das lebensnotwendige einkaufen; Supermarkt, Drogerie, Apotheke, das war´s. Ach so, arbeiten dürfen die noch uneingeschränkt, das bringt ja Steuern für den Staat. Aber das Chaos geht weiter: Gestern noch aufregen über die regelmäßigen Ministerpräsidentenkonferenzen, die immer bundesweite Regeln festgelegt haben, heute selber als Ampel einen Corona Krisenstab und Gremium einrichten mit eigenen Befugnissen am Bundestag vorbei. Chaos Nummer 3: Seit 2 – 3 Wochen die Bevölkerung unter Druck setzen wegen Boostern und endlich sich impfen lassen aber heute eingestehen der Impfstoff, insbesondere Biontech wird knapp oder ist gar aus; aber an andere Länder verschenken und bunkern, dafür Moderna verordnen und von Mercedes und Rolls Royce reden und damit seine Ahnungslosigkeit erklären; wenn die beiden Automobilhersteller solche Schrottwagen wie Impfstoffe hergestellt hätten und laufenden Ausfällen, Funktion nur 6 Monate garantiert und dann auch nicht für alle Personen, dann wären die Firmen längst Pleite. Aber ich übersetze das mal: Der bald ablaufende Impfstoff ist ein Ladenhüter und muß weg, da ist sich ein bestimmter Personenkreis nicht zu schade, dafür Werbung zu machen. Das erinnert mich an Teleshopping: Wenn die Farbe eines Produktes nicht läuft, muß der Moderator nach Regieanweisung etwa so reagieren: Ihre Lieblingsfarbe ist derzeit die Farbe …. und die habe er natürlich auch zu Hause. Und schon kaufen mehr diese Farbe. Suggerierte Knappheit und Begehrlichkeit wecken Kaufinteresse oder beim Impfstoff Nutzungsinteresse, das ist und war schon immer so. Und es gibt Chaos 4: Viele Virologen, Chef- und Oberärzte, Leiter von Kliniken prügeln wegen der Schwerfälligkeit bei Maßnahmenentscheidungen auf die Politik ein. Beispiel gefällig ? Prof. Dr. med. Uwe Janssens, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin St.-Antonius-Hospital in Eschweiler, redet vom Komplettversagen der politischen Entscheidungsträger. Noch ein Beispiel gefällig ? Dr. med. Zinn, Ärztlicher Direktor Bioscientia und unter anderem Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, sieht kein effektives Handeln der Politik und deshalb das weitere Ansteigen der Inzidenzzahlen. Er redet von einem dringenden Lockdown sofort oder spätestens ab Montag, der große Teile des täglichen Lebens niederlegt. Effektive Maßnahmen zur wirkungsvollen Pandemiebekämpfung wurden lange ausgeschlossen, das sei aus medizinischer Sicht fast idiotisch. Harte Aussagen.

Doch was schert die das ? Trotz einiger Ministerpräsidenten, die das Treffen vom 9. Dezember auf nächste Woche vorziehen wollten, gibt es Verweigerer unter den Ministerpräsidenten, insbesondere SPD geführte Länder, die das nicht wollen. Der Termin würde reichen, man wolle erst einmal die umgesetzten Maßnahmen auf Ihre Wirksamkeit prüfen und dann eventuell am 9.12. nachsteuern. Obwohl schon einige Ministerpräsidenten weiter sind und schon vom Lockdown reden.

Vorgestern war es noch eine Kolumbienvariante, die so schrecklich sein soll und sich ausbreitet, heute ist es die Südafrika Variante, die tödlicher und schneller ansteckender ist denn je. Am besten dazu hat mit die Berichterstattung am Donnerstag gefallen: Man hoffe, das diese Variante nicht so schnell nach Deutschland kommt. Nur in Belgien sei ein Fall aufgetreten. Dann heute die aktuelle Meldung: Sage und schreibe gleich 61 Coronainfizierte an Bord eines Fluges, der in Amsterdam gelandet ist. Sage und schreibe 10 % der Reisenden sind infiziert; ich dachte immer, Tests, Bescheinigungen usw. an jedem Flughafen, und zwar PCR – Test. Klar, wenn man die Geimpften einfach durchläßt. Aber immer noch haben nicht alle gemerkt, die dumm diese Regelung wirklich ist. Manche werden es nie merken. Und wenn ich dann höre, uns Geimpften wurde versprochen …..

HALLO, schon gemerkt, die Pandemie ist so schlimm wie nie, was soll das Gesabbel von Freiheit, keine Maske und Abstand ? Mal Gehirn einschalten, versprochen wurde uns allen 2x impfen und Schutz für alle Zeiten, versprochen wurde uns bei ausreichender Impfung alle Freiheiten für alle zurück, versprochen wurde uns niemals Impfpflicht, wieviel Beispiele braucht ihr noch ? Macht Euch mal frei von Versprechungen von Politikern. Aber zurück zur neuen Südafrika Variante. WHO Daten, verraten, die Impfung, die ja so überpropagandiert wird, ist fraglich als Schutz gegen diese Variante. Biontech forsche angeblich an einer neuen Impfstoffversion, bis die kommt… Tja, dann schonmal den linken Arm für die 4. Impfung frei machen. Wenn ich dann höre, der Flugverkehr zu Südafrika werde eingeschränkt, das ist so, als ob ich von 100 Infizierten täglich nur noch 10 Infizierte ins Land lasse. Mehr ist das nicht. Das Ganze ist reiner Blödsinn, einzig und allein wäre es wirkungsvoll, wenn in Südafrika keine Flüche mehr aus Afrika herausgehen würden. Und das macht keiner, also können wir uns alle Flugbeschränkungen einfach schenken, denn der Virus ist ja schon in Deutschland nachgewiesen, und aus EU Ländern kommen täglich Fälle dazu. Wir wissen doch inzwischen: WeBasto Januar 2020: 1 Mitarbeiter schleppt das Virus aus China ein, dann 6 Mitarbeiter bei WeBasto erkrankt, dann 21 und dann geht es richtig los, weil weitere Personen aus China einreisen. Solange wir weltweite Globalisierung mit offenen Grenzen und Freizügigkeit haben, wird sich JEDER Krankheitserreger früher oder später weltweit ausbreiten. No Chance das nicht. Im übrigen aufgehorcht, nachdem wir ja nun über 6 Monate mit der Indien – Variante kämpfen kommen plötzlich ganz beunruhigende Daten von der WHO – mal wieder. Gegen die normale Basis – Corona – Variante hätte der Impfstoff ja nur ca. 60 % Schutz aufgebaut, gegen die Indien – Variante nur 40 %. Ach, was aber dann das Gerede von 90 % oder und den angeblichen Abbau insbesondere bei älteren über 60 innerhalb 6 Monate auf eben diese 60 %, die schon zu Beginn vorherrschen ? Wieso im Anbetracht dieser Sachlage nun ausgerechnet die Impfung für Kleinkinder freigegeben wird von der STIKO, bleibt deren Geheimnis. Insbesondere deshalb, weil sich zum einen der Impfstoff von Beginn an bis jetzt gar nicht verändert hat, warum also die veränderte Zulassung ? Warum hat das so lange gedauert, der Impfstoff war und ist bisher immer der Gleiche lt. Biontech.

Neben einigen Prominenten haben sich Tausende von Personen einen gefälschten Impfpass zugelegt und benutzen diesen, um ihre Freiheiten, die ihnen gar nicht zustehen, zu genießen und andere damit zu gefährden. Bevor den Ungeimpften laufend Vorwürfe gemacht werden, zuletzt heftigst von einer ARD Moderatorin, die sich jetzt einiger Klagen gegenübersteht, richtig so, sollte man lieber mal den Scheingeimpften einen Vorwurf machen, denn die sind die echte Gefahr, weil die sich überall untermischen ohne Test und Nachweis. Über 3100 Fälle sind offiziell bekannt und werden strafrechtlich verfolgt; bisher. Die Dunkelziffer ist viel größer und noch immer werden diese Pässe angeboten. Mich wundert das nicht bei den Schikanen und Unterdrückungsmaßnahmen, die keinerlei Schutzfunktion oder Sicherheit bieten, reiner Aktionismus ohne Sinn und Verstand. Dagegen schon wieder 6x Quarantäne bei einem Fussballclub in Leipzig; die Profis scheinen auch ihre Probleme mit vernünftigem Verhalten ausserhalb des Clubs zu haben, egal ob geimpft oder ungeimpft, fast täglich trudeln neue Nachrichten von Infizierungen ein. Aber auch in Österreich macht man einfach mal hinter den öffentlichen Kulissen eine schöne Abendgalafeier mit geladenen Promis, VIPS und Politiker; natürlich 2G, daher ohne Maske und Abstand in kleinem Saale. Sehr vorbildlich.

Wir wissen inzwischen von der dramatischen Lage in bayrischen Krankenhäusern, der erste Landkreis schafft den Sprung auf Inzidenzwerte von über 2000, kaum zu glauben. Der Landkreis Erzgebirgskreis hat heute 2000,5. Der 2. Platz geht an den Landkreis Bautzen mit immerhin 400 Punkte darunter, genau 1617,7 und knapp dahinter der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 1602,6. Die ersten Patienten werden ausgeflogen nach NRW und Niedersachsen in andere Krankenhäuser, aber Deutschland holt aus den Niederlanden 10 Intensivpatienten hierher.

Was soll denn das ? Welcher Corvidiot kann die Zusammenhänge nicht verstehen und hat eine Blockade im Hirn ? Und was ist mit den versprochenen Aufnahmen von Italien oder anderen EU Ländern ? zwar gilt die gesamte EU inzwischen als ein Corona – Hotspot dank Grenzlosigkeit, aber vielen Ländern geht es deutlich besser als Deutschland ? Solidarität in der EU ? Reine Lippenbekenntnisse und Propaganda von Ursula v.d.Leyen, an denen nichts wahr ist. Knappe oder fehlende Betten, nein, an den Betten liegt es ja gar nicht, sondern an fehlendem Personal, hört sich aber doof an, ausserdem kann man fehlendes Personal den Ungeimpften ja nicht unterschieben, also redet man von fehlenden Betten. Das Wort Triage macht die Runde, noch verhalten, nein, sagen viele Mediziner, noch nicht akut. Aber seien wir ehrlich, noch 2 Wochen dieser Art, und wir sind dabei. Was heisst das für Patienten ? OFFIZIELL darf diese Regel nicht vom Alter des Patienten, Ungeimpft oder nicht und Grundkrankheitsbild gemacht werden. Aber von was denn dann, fragen sich viele. Klar ist doch, wenn 3 Patienten einen Intensivplatz brauchen und nur 1 Platz frei ist, wird keiner der Patienten erfahren, warum er, wenn er Glück hat, weitergeflogen wird und nicht den Platz bekommen hat. Zumindest nicht den wahren Grund. Angeblich soll die Möglichkeit des Versterbens und dadurch gebotene Dringlichkeit eine Rolle spielen, was aber, wenn 2 Corona -Patienten gleichdramatisch sind einer 30 oder andere 70 Jahre alt ist ? Wen würden Sie denn den Vorzug gewähren ? Weil der 70 jährige schon viel erlebt und lange gelebt hat läßt man ihn sterben oder den 30 jährigen, weil der unachtsam war, einfach einer Party ohne Rücksicht beigewohnt hat und sich dabei leichtfertig angesteckt hat, aber eigentlich noch jung ist und noch voll im Leben ? Wie sie sehen ein total schwieriges Thema NATÜRLICH werden hier Emotionen und Sympathie / Empathie mit eine Rolle spielen. Ich möchte diese Entscheidung nicht treffen müssen. Und zu diesem Thema gibt es dann im Fernsehen echte Qualitätsmoderatoren, die auf die Frage auf den Ablauf der Umverlegungen wirklich sagen: Also jeder Corona – Intensivpatient hätte einen eigenen Krankenwagen (Habe ich selbst bei normalen Fällen noch nie anders gehört, wo kommt der denn her), er wüßte aber nicht wieviel Betreuer an Bord seien. NRW würde 6 Schwerstfälle aufnehmen, Hannover wohl 8, in Bayern würden an die 50 Ausflüge anstehen.

Zum Thema Impfdurchbrüche meldet sich Herr Söder in einer neuerlichen Pressekonferenz zurück: Ja, die Schnelligkeit von Impfdurchbrüchen habe deutlich zugenommen, die hohen Inzidenzzahlen kämen in Bayern zum einen dadurch, aber auch durch die nahen Grenzen zu Tschechien und Österreich und den Ungeimpften. Aber man wolle natürlich keine geschlossenen Grenzen. Nein, Herr Söder, warum auch, wo die Inzidenz gerade so schön am Steigen ist, da will man im Ranking den Platz 1 nicht verlieren, wo doch als Belohnung weitere Todesfälle warten.

Das es auch unter Geimpften Durchgeknallte gibt, beweist ein aktuelles Beispiel natürlich aus Göttingen, ein Paradebeispiel für andere Orte. Ort des Geschehens: Der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz, 2G Regel. Aus dem Bericht der Polizeiinspektion Göttingen 26.11.2021 14 Uhr. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bemerkt einen später sich herausstellend 32 jährigen Mann am Karussell bei seiner Familie ohne Maske. Zweimal aufgefordert diese zu tragen gab der sich aggressiv und unbelehrbar, so das die Polizei hinzugezogen wurde. Als er die Angabe der Personalien verweigerte, wurde seine Tasche durchsucht unter Protest seiner Frau und ihm mit beleidigenden Worten. Er stammt aus Witzenhausen. Er wurde nach Feststellung der Personalien entlassen. Mein Kommentar: Falsche Entscheidung: 1000 Euro Bußgeld und Einweisung zur Kontrolle in eine Psychiatrie, anders kann es nicht sein. Aber beim Verstoss gegen Testpflicht im Bus Bußgeld von 2500 Euro verhängen wollen, iss klar. Im übrigen hat sich selbst unsere neue Oberbürgermeisterin Broistedt nicht zu einer Antwort auf meine Frage wegen fehlender Testmöglichkeiten eingelassen, das sollen wohl die Bürger selbst in die Hand nehmen. Machen wir, ich habe dem Ordnungsamt schon die Lösung präsentiert – ohne Widerspruch. Was glauben Sie wohl, welche Lösung das war ?

Herr Wissing, designierter neuer Wirtschaftsminister der FDP, redet in der Maybrit Illner Sendung von dieser Woche allen Ernstens davon, das die Abschaffung der kostenlosen Bürgertests eine Fehleinschätzung der Bundesregierung war. Wie bitte ? Grund genug, diesem Herrn eine Anfrage wie folgt zu senden: „ Gestern Maybrit Illner: Sie behaupten, das die Abschaffung der kostenlosen Antigen - Tests eine Fehleinschätzung der Bundesregierung war. Wollen Sie eigentlich wie andere Politiker die Bürger nur verarschen ? SIE wissen doch ganz genau, das die Abschaffung bewußt als Schikane für Ungeimpfte eingeführt wurde unter der fadenscheinigen Begründung: Es wäre nicht in Ordnung, das die Solidarkasse / Solidargemeinschaft für die Bezahlung der Tests herangezogen wird. DAS und nix anderes war die Begründung, von wegen Fehleinschätzung. Ich könnte kotzen, laufend irgendwelche dummen Begründungen, die gelogen sind. Und Sie werden Minister ? Schönen Dank dafür, das Deutschland endgültig den Bach runter geht. „ Ende meiner Email.

Apropos Schikane gegen Ungeimpfte. Das Thema ist nicht totzukriegen, aber das sich Politiker nun gegen Beamte wenden, und einige Virologen, Experten und Möchtegernexperten auch, das ist verwunderlich. Wir wissen ja um die Beschimpfungen, Beleidigungen und Forderungen gegen Ungeimpfte. Dumm nur, das eine Berufsgruppe sich auch unter dieser Gruppe befindet, nämlich die Bundespolizei. Keiner redet natürlich über so ein Thema, typisches Beispiel für übliche Vertuschungen. Denn nach nun bekannt gewordenen Impfzahlen sei die Bundespolizei zwar bundesweit im Schnitt bei ca. 81 % Impfquote, doch gerade in Sachsen, wo bekanntermaßen hohe Inzidenzzahlen vorherrschen, gerade mal 55 %. Nach offizieller Angabe der Pressestelle des Landtags Sachsen seien über 1200 in Quarantäne bei einer Quote von rund 540 Infizierten. Warum die Quote so gering ist, na, was glauben sie ? Keine Angabe dazu. Iss klar. Selber 2G vom Landtag propagandieren in Person Kretschmer aber seine Beamten einfach dahindümpeln lassen. Noch nicht einmal der Impfstatus muß dem Arbeitgeber bekannt gegeben werden. Das zu der Wichtigkeit, was ja bei allen anderen Berufsgruppen angeblich zum Funktionieren des Arbeitslebens unabdingbar sei. Merken Sie was ? Bei Beamten läuft alles anders, die tragen keine Kosten bei kostenpflichtigen Bürgertests, die bekommen in Quarantäne wegen ungeimpft und Corona weiter die Bezüge, die müssen keinen Impfstatus angeben, wer weiß schon was alles noch bei denen anders ist. GERADE weil die Bundespolizei öffentliche Aufgaben hat und mit Personen aller Art in Kontakt gerät, da sollte man mal über weitergehende Maßnahmen wie in Pflegeheimen vorherrschen, die auch für Reinigungspersonal gilt, nachdenken und vor allen Dingen schnellstens umdenken. Aber was in einer Berufsgruppe gilt, gilt eben nicht in der anderen.

Denn was man der Bundespolizei einfach nicht anordnen will obwohl dringend erforderlich, werden Ärzte einfach zu verdonnert. Nach Auskunft eines Arztes mir gegenüber ist es so, das er seit dieser Woche alle Mitarbeiter JEDEN TAG testen lassen muß, weil Praxen mit Pflegeeinrichtungen gleichgestellt worden sind. Das perfide dabei: Es werden ihm nur 50 % der Tests erstattet, die anderen muß er aus eigener Tasche zahlen, mindestens vorerst. Was spätere Steuererklärungen bringen, weiß ja keiner. Dazu soll er alle 14 Tage seine täglichen Dokumentationen über die Testungen einem Leistungsträger vorzeigen. Auf Nachfrage wer das denn sei bekam er keine Info. Und der Arzt weiter: Da braucht sich keiner zu wundern, wenn Ärzte Tests billig aus China für 1.85 / Stück besorgen damit sich die Kosten in Grenzen halten. Und er überlege schon, die Praxis für Patienten 30 Minuten später zu öffnen jeden Tag, weil die Testung und das Abwarten des Ergebnisses derzeit von ihm als Arbeitszeit bezahlt wird. Und noch eine Überraschung hat der Arzt auf Lager: Er mache keine kostenlosen Antigen – Tests, der Aufwand, Kosten und Zeitaufwand seien im Vergleich zum Verdienst nicht tragbar. Dumm nur, das der Arzt in einem Stadtteilgebiet ansässig ist, wo nur eine Apotheke kostenlose Testungen anbietet. Einmal die Woche pro Person. Wie ein Arbeitnehmer, der jeden Tag getestet werden muß VOR Arbeitsbeginn und vor allem vor Besteigen des ÖPNV, das ging der Apotheke im wahrsten Sinne des Wortes am Arsch vorbei. Der dumme ist der Arbeitnehmer.

Doch die beste Idee der Woche in Sachen Schikane gegen Ungeimpfte äußerst allen Ernstens Joachim Wieland, Rechtswissenschaftler. Er bringt so Ideen wie Kürzungen oder Streichungen von Staatsleistungen wie Kinderfreibetrag, Wohngeld, Bafög oder seine beste Idee, einen Führerscheinentzug ins Spiel. Er glaubt wirklich daran, kein Scherz. Ich weiß ja nicht wann dieser Traum stattgefunden hat, aber eines ist klar: Diese Art der Sanktionen, die rein gar nichts mit Schutz vor Corona oder Sicherheit zu tun haben, sondern rein mit Schikane, werden nicht kommen. Oder schnellstmöglich gerichtlich abgeurteilt, wenn solche dummdreisten Ideen wirklich umgesetzt werden sollen. Aber in Sachen Schikanen scheinen manche Personen größte Fantasien zu entwickeln, sinnvolle wirklich echte Schutzmaßnahmen Fehlanzeige. Die kassenärztliche Vereinigung Berlin fordert eine Kostenbeteiligung Ungeimpfter an Krankenhauskosten, mindestens aber einen Aufschlag auf die Kassenbeiträge. Und wohin mit den Geldern: Da hat man endlich Geld, das man seit über einem Jahr Pflegekräfte und medizinischen Mitarbeitern versprochen hat. Dabei bekommen die Krankenkassen vom Bund 2022 knapp 29 Milliarden Euro damit sich der Kassenbeitrag nicht erhöht. Und, liebe kassenärztliche Vereinigung, auch wenn es in eure Köpfe nicht reinpasst: Die Steuergelder wurden auch von Ungeimpften bezahlt, damit das klar ist.

Ich möchte zum Schluß nochmal einen behördlichen Hinweis rekapitulieren: Der Antigen - Schnelltest bescheinigt nicht, ob man infiziert ist oder nicht. Auch ein negatives Testergebnis kann bedeuten, dass die Person infiziert ist. Zur Erklärung für alle: DIESE Aussage gilt sowohl bei Ungeimpften als auch bei Geimpften. Nicht vergessen.

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 24.11.2021 Start der Schikanen

Heute ist es soweit. Bundesweit starten die 2G 3G Schikanen, die gegen die Ungeimpften eingeleitet worden sind. Natürlich als weiteres Druckmittel und Schikanen. Und weitere werden folgen, das hat ja Spahn bereits angekündigt. Genauso wie er gestern in einer Pressekonferenz die 3G Regel quasi neu definiert hat: Geimpft – Genesen – Gestorben. Na endlich wissen wir was die Regierung von uns hält. Und das diese Einschätzung so gar kein Fake ist und die Stimmung im Land gegen die Ungeimpften, egal aus welchem Grund die sich nicht impfen lassen, immer weiter kippt, liegt an den ausgewogenen Berichterstattungen vieler Medien, Berichterstattungen in Nachrichtensendungen, Talkshows, halt alles, was dafür herhält. Ist Ihnen nicht auch schon aufgefallen, immer die gleichen Talkshowgesichter, zu 90 % Gegner von Ungeimpften. Reine Stimmungsmache.

Ein aktuelles Beispiel: Montag Abend Hart aber Fair. Neben Frau Dunk, stellvertretende Leiterin RND, die auch nix besseres zu tun hat als ALLE Pressekonferenzen der Ministerpräsidenten besucht zu haben, bekennende Befürworterin 2G und anderes mehr, dazu ein Oberarzt des Klinikums Darmstadt,  Dr. Cihan Celik, Oberarzt für Innere Medizin und Pneumologie auf der Isolierstation Corvid 19. Eine interessante Frage steht in der TV Sendung im Raum. Welche Gründe gelten jetzt (noch), um eine Impfung nicht bekommen zu können aus gesundheitlicher Perspektive. Nach einigen Lamentierungen anderer Gäste in der Sendung meldet sich der Oberarzt zu Wort. Er behauptet, es gäbe nur noch ein einziges Argument, was zählen würde: Wenn jemand gegen einen der Inhaltsstoffe der Impfdosis allergisch reagieren würde. Diese Aussage fand ich dann doch sehr seltsam, und das als Oberarzt. Ich habe dem Oberarzt eine Email mit folgender Anfrage gestellt (im Wortlaut):

Sie haben eine interessante Aussage bei Hart aber Fair heute in der TV Sendung gemacht. Es gäbe nur einen Grund, warum sich jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann: Wenn er gegen eine der Inhaltsstoffe des Impfstoffes allergisch reagiert. Bitte erklären Sie mir, wie ein Bürger wie ich zum Beispiel oder mein Hausarzt wissen soll, ob ich gegen eine der Inhaltsstoffe allergisch bin, wenn nie ein Allergietest mit diesen Stoffen gemacht wurde, ich nie mit diesen Inhaltsstoffen in Berührung gekommen bin insbesondere deshalb weil ja die Impfstoffe neu sind !? Dieses Aussage empfinde ich als Laie wie eine Ausrede. Bitte erklären Sie mir das. Wenn ich Heuschnupfen habe und man will herausfinden, gegen welche Blüten ich ALLERGISCH bin, was macht man da: Man bringt eine geringe Menge davon unter die Haut und sieht dann Auswirkungen wie Pusteln oder Schwellungen und kann DANN erst erkennen, wo Allergien vorliegen. Also nochmal: Woher soll jemand wissen oder erkennen vor der Impfung, ob er allergisch reagieren wird. Es ist wohl ein schlechtes Beispiel, einfach zu spritzen und zu sehen was passiert.

Ich bin schon gespannt auf die Antwort und dieses Mal werde ich nicht locker lassen bis die Antwort da ist; oder ich den Klinikdirektor Prof. Dr. med. Carl C. Schimanski kontaktieren muß.

Anderes Thema: Die Impfpflicht. Wem ist es noch nicht aufgefallen: Alle reden plötzlich von einer Impfpflicht, die kommen muß. Ach nee, ich habe monatelang von ALLEN Politikern gehört, das diese gar nicht einführbar sei aus gesetzlichen Gründen. Ja was denn nun ? Sind die politischen Lügenbarone Spahn und Co.  wieder aktiv ? Man darf ihn so nennen, denn wer hat immer wieder die AFD dafür gescholten im Bundestag (Hören Sie auf solche Lügen zu verbreiten, das waren seine Worte) und jetzt ? Das Gesundheitsministerium ist so link, das sie über Nacht schnell mal die Aussage von der nie eintretenden Impfpflicht weglöscht. Anstatt die Webseite so zu lassen und zu erklären, warum jetzt ein Wandel nötig ist. Nein, Vertuschen liegt denen mehr, liegt wohl am Chef; wir erinnern uns, vor nicht allzu langer Zeit hatte das RKI eine Meldung fettgedruckt auf ihrer Webseite, da Geimpfte absolut sicher seien und nicht zur Verbreitung des Virus beitragen könnten. Und schwupps, plötzlich ist die Aussage weg. Auch hier: Anstatt den Fehler zuzugeben und zu veröffentlichen, warum jetzt neue Kenntnisse vorliegen; nein, lieber vertuschen, dann kann keiner das RKI festnageln, unbequeme Fragen bleiben aus oder werden mit dem Hinweis: Steht nicht mehr im Internet nicht mehr beantwortet. Wer das seriös, aufklärungsfreundlich und gegenüber den Bürger auch nur ansatzweise ehrlich findet, der zieht sich seine Hose mit der Kneifzange an; und davon soll es ja mehr geben als manche denken.

Thema 2G auf dem Weihnachtsmarkt. Was ich vorgestern in Göttingen berichtet habe, ist heute nicht mehr gültig; wenn man den aushängenden Plakaten glauben kann. Kann man aber nicht. Da steht: Der Weihnachtsmarkt findet nach 2G Regeln statt. Komisch, ich konnte mich heute als Ungeimpfter völlig frei auf dem Gelände zwischen den Buden aufhalten und umhergehen, keinen hat es interessiert,  keine Kontrollen, keine Polizei, kein Ordnungsamt. Auch die Aushänge in den Bussen, Einstieg sei nur noch nach 3G Regeln erlaubt, ok, das Papier ist geduldig. Bei 4 Bustestfahrten verschiedener Strecken keine Kontrollen, obwohl auch an den Türen der Busse ein entsprechender Hinweis klebt. Beweisfotos anbei. Der Busfahrer hat sich über meine Aufnahmen im Bus besonders gefreut, ich mich auch. Wo wir gerade beim Thema Weihnachtsmarkt sind.

Während ja nun die Politiker den Bürgern ganz genau vorschreiben, was zu tun ist und alles ja ganz genau einzuhalten ist, Stichwort strenge Kontrollen, da machen so manche Bürgermeister vor Ort was sie wollen, und wenn das nicht geht, dann werden schon mal Regelungen ausgehebelt. Zum Beispiel in Sachen Weihnachtsmarkt. Inzwischen sind ja zum Ärger einiger Händler, insbesondere in Bayern, die Weihnachtsmärkte verständlicherweise aus Gründen der Inzidenzzahlen abgesagt. In anderen Bundesländern werden die Zulassungen zu den Weihnachtsmärkten begrenzt, eigentlich. Nicht so in Erfurt.

Das heisst, eigentlich doch, aber der Bürgermeister von Erfurt Herr Bausewein, der heute bei einer Inzidenz von 680 nicht gerade zu den besten Städten gehört, hat sich folgendes ausgedacht: Weil auf dem Weihnachtsmarkt ja nur 2000 Personen zugelassen sind, was ihm so gar nicht gefällt, hat er einfach den Weihnachtsmarkt in 3 farblich gekennzeichnete Zonen aufgeteilt, eine rote, gelbe und blaue Zone. Diese Meldung ist kein Fake. In der offiziellen Pressemitteilung heisst es ja vollmundig: Auf dem Domplatz werden 3 Weihnachtsmärkte eröffnet; und weiter: Es stände ja nicht in der Verordnung des Landes, das eine Stadt nur einen Weihnachtsmarkt eröffnen kann. Deshalb eröffnen wir drei. So einfach ist das mit den Verordnungen. Dazu noch schnell 3 Namen vergeben, „Domstufenweihnachtsmarkt“, „Krippenweihnachtsmarkt“ und „Festungsweihnachtsmarkt „ und das Feiern kann beginnen. Ich erklär das mal einfacher: Scheiss auf die steigenden Inzidenzzahlen, der Umsatz ist wichtiger.

Ein superinteressantes Thema, was immer in den Medien propagandiert wird. Die ungeimpften Bürger seien ja alle aus der Querdenkerszene, irgendwelche Rechte oder nicht ausreichend informiert. Ach, die Bürger sind nicht ausreichend informiert ? Oder die Hotlines und verantwortliche Stellen nicht ? Mir macht es inzwischen ja richtig Spaß, diese Aussagen ab absurdum zu führen, weil vieles nur Gesülze unterer Wertigkeit ist. Hier mein Test mit den sogenannten Corona Hotlines. Aber wenn man sich ausreichend informieren will, bekommt man diese Information nicht.

Ich habe die Hotlines ausgetestet in Niedersachsen. Da gibt es eine sogenannte Coronahotline 0511/120-6000. UUpps, wo bin ich denn da gelandet: Im Display meines Smartphones erscheint: Apartment Sonnenblick. Die Dame erklärt mir erst auf meine Frage, was die Anzeige bedeutet, das könne nicht sein. Als ich ihr sage, seht wohl sei die Anzeige entsprechend, erklärt sie, es gäbe keinen Callcenter oder ähnliches, eingehende Gespräche bei der Hotlinenummer werden an verschiedene Mitarbeiter nach Hause durchgestellt, dort sitze auch sie. Super. Hoffentlich bei Kaffee und Kuchen. Ich habe dann folgende 2 Fragen gestellt: Wieviel Tests sind für Bürger in der Woche kostenlos, weil die Testzentren sagen: Erst einmal ein Test, weitere kostenlose Tests nach Beschluß der Landesregierung, wissen es also nicht. Frage 2: Warum soll ein Ungeimpfter am Arbeitsplatz und in öffentlichen Verkehrsmittel einen Test mitführen wenn der keine Aussagekraft hat ? Antwort erstere Frage: Nicht beschränkt. Antwort zweite Frage: Das kann ich Ihnen nicht sagen, da müssen sie die Landesregierung anrufen. Aha. As tue ich: 0511/120-0 Das Gesundheitsministerium Niedersachsen. Dort werde ich aber schon in der Zentrale abgeschmettert, man wisse nicht wo man mich hin verbinden soll, ich solle es doch mal bei der Impfhotline versuchen, die müßten das doch wissen. Also die Impfhotline angerufen: 0800/9988665. Anzeige im Display: Man landet beim Landkreis Harburg. Dort war man arg verwundert das gesagt worden war, man solle sich dort melden. Nein, das könne man nicht beantworten. Da ja offensichtlich das Land Niedersachsen nicht helfen kann, rufe ich nacheinander in Göttingen beide Rufnummern des Gesundheitsamtes an: 0551/400-4802 oder 4803. Beide Male meldet sich eine Computerstimme die mich irgendwann aus der Leitung schmeisst nachdem sie allgemeine Coronahinweise gegeben hat. Toll. Im Internet finde ich noch eine Coronahotline für Göttingen: 0551/400-3500. Uupps. Man landet in gleicher Leitung wie den anderen beiden Nummern, aber hier kann ich nach einigen Ansagen wählen, ob ich mit einer Mitarbeiterin verbunden werden möchte. Na klar, ich drücke die 2. Es dauert etwas , eine Dame meldet sich. Sie hat hierrüber auch keine offizielle Info, versucht es immerhin so zu erklären, wie es die meisten verstehen. Lange Rede, kurzer Sinn: Glaubt eigentlich jemand, ein normaler Bürger hätte diese 6 Rufnummern rausgesucht und angerufen, um die Frage beantwortet zu bekommen. NEIN, natürlich nicht. Das zum Thema man soll sich informieren. Ich lach mich weg, die wissen das selber nicht, warum sie es anordnen.

Meine letzte Hoffnung: Jetzt rufe ich die Presseabteilung der Landesregierung Herr Weil direkt an. Sofort will mir keiner antworten, aber Frau Hage, Pressesprecherin Landesregierung Hannover, ruft zurück und erklärt, das der Test eine Momentaufnahme sei und es durchaus sein kann, das der Test bei Personen negativ sei, weil die Virusbelastung noch zu gering sei, Stunden später könne ein Test ein positives Ergebnis anzeigen. Wer das genau wissen will, sollte beim RKI, der Herstellerseite von Tests oder Bundesgesundheitsministerium nachfragen oder nachschauen, weil das ja schließlich bundesweit angeordnet wurde. Ach so, genau weiß Sie das also auch nicht, leider habe ich die Hotline von Herrn Spahn nicht gefunden. Aber etwas anderes habe ich gefunden, das werden Sie nicht glauben:

Das Beste dieser ganzen 30 Minuten, die ich telefoniert habe und das Ende: Auf der Webseite der Stadt Göttingen wird die Sinnhaftigkeit der Tests, die ja jetzt im 3G Modus in Bussen und Bahnen und verschiedenen Geschäften angeordnet sind, erklärt, LESEN sie genau mit. Es geht natürlich hierbei um die Aussage über den Antigen – Schnelltest, der jetzt wieder gratis ist (Wortlaut): „ Der Test bescheinigt NICHT, ob man infiziert ist oder nicht. Auch ein negatives Ergebnis kann bedeuten, das die Person infiziert ist.“  Und jetzt die Frage an alle Möchtegernexperten: Warum soll ein Ungeimpfter also diesen Schwachsinnstest machen und warum werden unsere Steuergelder millionenfach verschwendet und dieser Test sogar für einen Monat kostenpflichtig gemacht, wenn der überhaupt keine Aussagekraft hat ? Wir sollen doch nur für dumm verkauft werden. Ich zeige also im Bus den negativen Test vor und: Was kann wer damit anfangen, er sagt ja nix aus. Und warum dann ? Das Problem in dieser Pandemie ist, das offensichtlich Kranke den Gesunden vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben. Anders ist das nicht zu erklären, und nicht nur das.

Aber der Quatsch geht ja noch weiter: Anstatt das die Ampelparteien bei so einer Regelung mal mitdenken (okay, das kann man nicht von allen erwarten) wird das einfach mal beschlossen, ob das jetzt durchführbar ist, wird oder muß halt gehen. Das es ländliche und sogar städtische Regionen gibt, die dank der Bundesregierung weder einen testenden Arzt oder ein Testzentrum besitzen und ein Arbeitnehmer gar nicht vor Antritt der Busfahrt einen Test machen kann, weil es keine Möglichkeit gibt, darauf ist ja keiner gekommen. Hat ja auch mit Nachdenken zu tun. Aber lesen sie hier selbst, wie ein Bundestagsabgeordneter der SPD, Dr. …….., Rechtsanwalt, auf genau so eine Frage, Stichwort ländlicher Raum, die im Bundestag gestellt wird, antwortet: Zunächst einmal sieht er es als Fortschritt an, das der fragende Abgeordnete Corona als eine Gefahr ansieht, das wäre ja nicht immer der Fall gewesen. In der Tat wären jetzt die Länder gefragt, überall Testangebote zu machen, und das wird auch kommen, und der einfache Rat ist: Lassen sie sich impfen liebe Bürger. Dann ruft er den fragenden Abgeordneten zu einer Werbeveranstaltung zu diesem Thema auf. Nochmal zur Erklärung: Da werden also Gesetze im Bundestag verabschiedet, wo von Beginn an klar ist, das diese gar nicht flächendeckend umsetzbar sind. Nein, erst wird das Gesetz verabschiedet, dann soll sich das Land Gedanken machen wie das umgesetzt werden kann, und wenn das dann Wochen dauert, dann kann ja in der Zeit der Bürger ins Nachbarsdorf laufen und sich seinen Test holen. Die nächste Gesetzesverordnung steht wahrscheinlich schon an: Bis zu 5km Fußmarsch zur nächsten Teststation sind gesetzlich zulässig. Man bedenke auch die frische Luft. Schämen sollte er sich. Aber das zeigt wie manche Politiker wirklich ticken: Das geht manchen am Arsch vorbei, die Bürger können sich ja impfen lassen fertig aus. Von einem Rechtsanspruch auf Nichtimpfung hat der Rechtsanwalt wohl noch nichts gehört. (Der Name des Abgeordneten ist bekannt).

Aber nun sind viele Ungeimpfte doch voller Hoffnung: Der erste sogenannte Totimpfstoff steht (hoffentlich, wahrscheinlich) für der EU Zulassung. Er heisst Novavax und wird derzeit noch von der EMA geprüft. Nun reden ja alle immer davon, die Ungeimpften müßten sich impfen lassen, wären schuld, hätten keine richtigen Argumente usw. Herr Söder redet gestern davon das die Zulassungen immer viel zu lange dauern würden, es würde immer viel geredet und geprüft aber letztlich laufe Deutschland immer der Pandemie hinterher. Als Beispiel nannte er der STIKO mit Beispielen. Tja, Herr Söder, Sie reden ja schon wieder viel herum. Tun Sie doch mal was und sorgen Sie dafür, das dieser Totimpfstoff endlich zugelassen wird, denn nach Auskunft der EMA werde dieser wohl in diesem Jahr keine Zulassung mehr finden. Warum wird hier so lange geprüft, bei den mRNA Impfstoffen wurde doch auch eine Notfallzulassung gegeben, da waren aber die Notfälle deutlich geringer und die Probleme viel kleiner als jetzt. Was stimmt denn wieder hier in Deutschland nicht ? Reden können alle, mal wieder, warum zeigt Spahn und Sie nicht mal, das sie was bewirken können. Zurück zu Novavax. Die Pharmafirma hat inzwischen sowohl in Indonesien als auch auf den Philippinen eine Zulassung erhalten und wartet derzeit auch in den USA, Canada, Australien und Großbritannien darauf. Nach der letzten Phase 3 Studie weist der Impfstoff eine Wirksamkeit von 89.3 % auf.

Thema Intensivbettenregister bei der DIVI (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) e.V.) in Sachen registrierter freier / unfreier Intensivbetten und Belegung. Wir kennen ja die lapidaren Reden diverser Personenkreise, die behaupten, hauptsächlich Ungeimpfte wären dort, wenige reden gar von nur Ungeimpften. Lassen wir mal Prof. Dr. Gernot Marx, den Präsidenten, zu Wort kommen. Bei einer Anhörung am 15. November 2021 im Hauptausschuss zum Thema Änderung des Infektionsschutzgesetzes wird gesagt, letzte Woche seien 1662 Personen auf die Intensivstationen mit Corvid 19 aufgenommen worden lt. einem Bericht vom Divi -Präsidenten, nun höre man aus Bayern und anderen Bundesländern das ein großer Teil der Patienten geimpft sei. Frage an den Präsidenten, wieviel der Patienten geimpft bzw. ungeimpft waren. Antwort des Präsidenten im Wortlaut:

Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher noch nicht erfasst haben welche Patienten auf den Intensivstationen geimpft und nicht geimpft sind; die Frage ist richtig und wichtig. Wir haben als DIVI jetzt auch entsprechend Vorbereitungen getroffen mit dem RKI gemeinsam das wir sehr schnell diese wichtigen Informationen erfassen, haben wir aber noch nicht zur Hand von daher kann ich die Frage leider nicht beantworten (Ende). Aha, dann wissen wir ja Bescheid. Fakt ist aber auch, von 2020 bis jetzt sind in Sachen Intensivbetten über 9000 !!! Betten abgebaut worden. Ach, sagt gar keiner, alle behaupten immer nur, die Betten werden knapp. Warum wohl ?

Und weil unser liebgewonnener Prof. Lauterbach ja immer so gerne von neuen Studien redet, hat er diese wohl vergessen. Die Technische Universität Berlin (Mensch Lauterbach das biste doch täglich) hat in einer Studie Endfassung 19.11.2021 festgestellt, das eine Einschränkung nur der Nicht-Geimpften / Nicht-Genesenen mit 2G/3G reicht nicht ausreicht, wenn damit eine Infektionsdynamik unter dem „ kritischen „ Punkt gedrückt werden soll; schon gar nicht die 3G Regel. Lediglich beim Modell 2G+ würden sich entsprechende Verbesserungen einstellen. Dazu käme die positive Einwirkung der Booster – Impfungen, jedoch mit Verzögerungen. Soweit der Kurzauszug aus den Abhandlungen. Und zum Thema Boostern meldet sich Prof. Streeck zu Wort mit einer Aussage, die ich einfach mal zum Wirken hier stehen lassen möchte ohne Kommentar (fällt mir schwer): Es wurden Studien vorgelegt das das Boostern die Antikörper wieder anheben kann aber der Nutzen davon ist noch nicht gezeigt worden. Das mag in einzelnen Fällen sinnvoll sein wie Risikopatienten oder die, die schlecht angesprochen haben auf die letzte Impfung. Generell für die Bevölkerung ist es nicht ratsam eine Boosterimpfung zu haben.

Zum Schluß mal ein etwas boshafter Spruch, da ja diese Woche auch Herr Spahn dazu beigetragen hat, die Stimmung weiter kippen zu lassen mit seiner neuen „ 3G – Regel „: Geimpft – Genesen – Gestorben, das waren seine Worte. Jetzt lege ich mal nach: Ich kapiere echt nicht, wie es so viele Geimpfte schaffen, sich zu infizieren. Ich schaffe es ja nicht mal ohne Impfung. Und zum Thema Glaubwürdigkeit des Herrn Spahn noch eine Aussage von Ihm vom 23. November 2020, die Bild.TV berichtete: Herr Spahn sagte an diesem Tag, das alle Beschränkungen in Sachen Corona fallen könnten, wenn zwei Drittel der Bevölkerung geimpft seien. Inzwischen sind wir, wie alle wissen, über dieser Quote und wir hören jeden Tag, das reiche bei langem noch nicht. Also mir reicht es schon lange.

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 21.11.2021 Neue 2H – Corona Variante Hirn- und Hilflos

Ich muß heute mal mit einer aufregenden Überschrift beginnen. Mit einer Wahrheit. Sie und ich wissen ja – ab nächste Woche geht es in Deutschland richtig ab. Je nachdem in welchem Bundesland Sie ansässig sind, dürfen Sie als Ungeimpfter nicht mehr zum Friseur, in Gastronomiebetrieb, Sauna, Clubs, Diskotheken, Theater, Konzerte, Veranstaltungen innen und aussen, Shisha – Bar usw. Stufe 1 der Regelungen. Aber es gibt diverse Bundesländer, wo schon Stufe 2 eigentlich gelten müßte, die bedeutet das auch Geimpfte und Genesene einen gültigen negativen Tagestest bei sich führen müssen, sonst gilt da gleiche wie bei Ungeimpften. Und in Stufe 3, die auch schon von wenigen Bundesländern wir Thüringen gerissen wird, kommen Kontakteinschränkungen dazu, bedeutet Sperrstunde für gewisse Zeiten. Dazu soll überall im Bundesgebiet 3G in Busse Bahnen und ÖPNV gelten und natürlich die Abstandregel. Das neue Infektionsschutzgesetz ist im Bundesrat beschlossen, so klar war die Abstimmung dann auch nicht. Aber die Politiker reden doch immer davon, wie wichtig alles sei und schimpfen auf Ungeimpfte. Warum dann keine Einigkeit, wenn die Wichtigkeit erkennbar groß ist: Gerade mal 398 Ja – Stimmen bei 254 Nein – Stimmen und 36 Enthaltungen. So klar erkenne ich hier gar nichts, es sind auf jeden Fall mehr Prozent Neinstimmen als die Ungeimpften bei der Bevölkerung ausmachen, also mehr Verweigerer sogar im Bundestag ? Guck da.

Alles ganz wichtig, alles ganz richtig, Wieler zeigt in dieser Woche mehrere Grafiken in die Pressemenge, wie dramatisch alles sei und es sei schon 10 nach 12. Dann aber mal schnell Uhren nachstellen, besonders bei Politikern, denn die haben mal wieder im Sommer und Frühherbst geschlafen und auf die vielen Warnungen von vielen echten Gesundheitsexperten wie Prof. Lauterbach, Prof. Kekule, Prof Streeck, Prof. Drosten und andere nicht gehört. Und jetzt fliegt denen alles um die Ohren, und da sind die Ungeimpften immer noch die schuldige Gruppe, anstatt die Fehler mal bei sich selber zu machen. Denn nun erkennt diese Elitegruppe, das sie auch schnellste Massenimpfungen und Boostern nicht vor noch steigenden Zahlen retten wird, man erwartet hier in Deutschland noch Inzidenzzahlen von über 100.000. Herzlichen Glückwunsch. Höchstwerte von über 65.000 hatten wir ja gestern schon; aber wen interessiert das schon ? Hospitalisierung über 17, wo Frau Merkel davon redet, ab 9 gelte die höchste Alarmstufe ? Merken sie das ? Ich merke nur, das sich Spahn und Ampelpolitiker immer noch gegenseitig an den Karren pinkeln, weil die sich nicht einig sind. Die Dummen sind aber nicht die Politiker, sondern Sie und ich. Denn die Bürger müssen das ausbaden, hat gar nix mit Ungeimpft oder Geimpft zu tun. Beide Gruppen sind ansteckend, die Ungeimpften holen sich ihre Ansteckung von Geimpften, die Geimpften verteilen die Viren ohne Maske und Abstand unter sich. Klar, die stecken sich weniger an, das gibt denen aber nicht das Recht, das zu tun, denn alle tragen zur weiteren Verbreitung bei. Kapieren aber manche Politiker und andere Möchtegernexperten einfach nicht. Prof. Streeck und Prof. Kekule halten so gar nicht viel von 2G, aber was macht die Politik ? So weiter wie bisher, dabei sind die gar keine Experten und müßten eigentlich auf Mediziner hören. Pustekuchen. Hirn- und Hilflos, das trifft die ganze Situation absolut.

Das beste aktuelle Beispiel, was ich derzeit zu bieten habe, kommt aus Göttingen. Genau aus dieser Kategorie. Ausgerechnet von einer gerade neu gewählten Oberbürgermeisterin Frau Broistedt. Wir kennen ja verschiedene Regelungen von Weihnachtsmärkten in Deutschland, da gelten 3G oder 2G, aber wird ein Weihnachtsmarkt wie in Hamburg mal geteilt in 2 Bereiche, aber was hier in Göttingen abgeht ist die Krönung. Hier dürfen alle auf den Weihnachtsmarkt und zwischen die Buden. Allerdings müssen Ungeimpfte einen aktuellen Test mitführen. Soweit noch in Ordnung. Jetzt aber die supertolle Rettungsidee zur Minderung von Infizierungen: Ungeimpfte dürfen sich zwar auf dem Platz und Wegen aufhalten, aber nichts an den Ständen kaufen oder verzehren. Bitte ? Ich darf also mit Geimpften reden, ich trage eine Maske, der Geimpfte nicht, er kauft sich währenddessen eine Bratwurst, ich packe mein mitgebrachtes Wurstbrot aus, denn in der Regelung steht nix vom Verzehr mitgebrachter Lebensmittel. Und das nächste: Der Geimpfte muß ja keinen Mindestabstand einhalten, ich schon. Er kommt näher, ich gehe weiter zurück, ein tolles Spiel bis zum Rande des Marktes. Wußte gar nicht, das Ansteckungen nur beim Kauf von Waren stattfinden können. Wenn ich also eine Bratwurst möchte, muß ich einen Geimpften finden, der die für mich kauft. Da hätte ich Frau Broistedt, die in Göttingen den Krisenstab Corona geleitet hat oder vielleicht noch tut, das ist mir wirklich egal, wirklich mehr zugetraut. Aber wie schon mehrfach erwähnt, Posten haben nix mit Intelligenz zu tun.

Anderes Thema, bevor mir wieder so richtig schlecht wird. Herr Spahn erklärt zu Recht auf einer Pressekonferenz diese Woche, die Krankenhäuser seien teilweise mit ihren Intensivstationen mit Beatmungsplätzen schon so überlaufen, das Patienten in Nachbarstädte oder gar Nachbarbundesländer gefahren oder geflogen werden müssen. Inzwischen ist diese Regelung sogar auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet worden. Man stände in ständigem Kontakt. Und dann so ganz am Rande erwähnt er die Option, im Ausland bei Ländern, die an kritische Bundesländer in Deutschland angrenzen, doch mal anfragen zu können, ob die nicht welche aufnehmen können. Bitte ? Aus wieviel Ländern haben wir denn letztes Jahr Schwerstinfizierte aufgenommen, zuhauf und diverse Male ? Sogar vor kurzer Zeit haben wir noch aus Rumänien 18 Personen nach Deutschland gekarrt mit der Bundeswehr, so eng kann es ja auf den Intensivstationen nicht sein, oder hat da jemand wieder das Hirn auf Pause gehabt ? Sei´s drum, ich höre immer von v.d.Leyen, Baerbock, Scholz, Spahn, Göring Eckhardt und vielen anderen das Wort Solidarität, Humanität, gemeinsames Handeln in der EU. Wo denn ? Jetzt, wo Deutschland mal Hilfe braucht und ja bekannt ist, das viele EU Länder noch gut durch die Pandemie kommen, kommt FAST kein Land auf die Idee, mal zu helfen. Solidarität sieht aber anders aus. Da bunkern andere EU Länder ihre Betten auf mögliche spätere Engpässe im eigenen Land auf Kosten von Todesfällen in Deutschland, so sieht das aus. Warum FAST ? Italien hat sich bereiterklärt, Patienten aufzunehmen. Die Anzahl ist noch unbekannt. Immerhin. Aber die Begründung hat mit Solidarität nix zu tun, denn die lautet: Weil die Bundesregierung letztes Jahr auch italienische Bürger aufgenommen hat will sich Italien revanchieren. Aha, hätten wir also keine aufgenommen, dann hätten wir jetzt Pech gehabt. Echt toller Zusammenhalt in der EU, dazu muß ich nix mehr sagen ausser großer Lügenverein.

Anderes Thema. Wir hören ja immer wieder von Lieferengpässen und möglichen dramatischen leeren Regalen in der Weihnachtszeit. Der Einzelhandel keucht, manche Produktbereiche, in der Regel keine Lebensmittel, scheinen hier und da Probleme zu haben, Mengen werden gekürzt, Liefertermine verschoben, die Container brauchen viel länger mit der Verschiffung und Abfertigung als sonst, dazu sind die Kosten extrem gestiegen. Alles kar. Aber dann höre ich zu dieser dramatischen Lage der Lieferengpässe einen Händler auf NDR Info bei einem Interview, wie der seine Not klagt. Bevor ich davon erzähle: Wenn wir keine anderen Sorgen als dieser Mann haben, können wir die Aktion Leben retten Pandemieregeln mal eben abbrechen. Dieser Händler berichtet quasi unter Tränen, er habe für nächstes Jahr jetzt schon Sonnenschirme bestellt. Aufgrund der Lieferprobleme habe er jetzt einen Liefertermin erst für August 2022 erhalten, und auch die Menge wurde gekürzt. Nein, wie oberdramatisch. Da muß man staatlich helfen, und zwar mit einem Sofortprogramm. Für solche Notfälle sind in der Asklepios Klinik immer Notfallzimmer frei.

Dann gibt es noch einen Herrn Finkelnburg. Herr Finkelnburg ist Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e. V. Und dieser Herr möchte gerne eine rechtliche Absicherung dafür, das es 3G Pflicht am Arbeitsplatz gibt. Und eine Abfrage des Impfstatus für den Arbeitgeber. Zum Schutz der Arbeitnehmer an der jeweiligen Arbeitsstätte. Jetzt hat er seine Wünsche erfüllt bekommen, seine Einlassung dazu (Zitat aus der Pressemitteilung des BGA): …dass Arbeitgeber nun auch rechtlich abgesichert nach dem Impf-, Genesenen- und Teststatus fragen dürfen. Dies ist im Sinne aller Beschäftigten. Es ist vor allem eine wichtige Voraussetzung, um den innerbetrieblichen Infektionsschutz zu gewährleisten und die Mitarbeiter zu schützen.“ (Zitatende). Wie jetzt ? Was ist im Sinne aller Beschäftigten und warum müssen alle Beschäftigten wissen, wer geimpft ist und wer nicht ? Was soll sich denn mit diesem Wissen seiner Meinung nach ändern an den Arbeitsplätzen ? Isolierung des Arbeitnehmers, der ungeimpft ist, in einem 1 Mann -Büro, Pause solo und Teamarbeit ausgeschlossen oder was ? Ich habe dahingehend die Pressestelle angeschrieben und warte auf Antwort, die ich hier veröffentlichen werde. Also 3G am Arbeitsplatz ist beschlossen und kommt ab 24.11.2021, wer das bezahlt, ist nicht klar. Der Test darf mitgebracht oder unter Aufsicht von Personal vor Ort durchgeführt werden. Ein freier Bürgertest steht derzeit jedem pro Woche zu, die Bundeslänger können aber nach oben von dieser Regel abweichen.

Thema Krankenkassen: Schon vor Monaten hatten ja diverse Krankenkassen alleine schon wegen der deutlich höheren Coronabegleitkosten und Nebenkosten angesagt, den Zusatzbeitrag teilweise drastisch zu erhöhen, Höhen von 1 % und mehr waren da im Gespräch. Einige Krankenkassen haben schon vollzogene Erhöhungen durchgesetzt, ich selber habe vor wenigen Wochen deswegen meine Krankenkasse gewechselt. Jetzt wird von der MPK bekannt, das die Bundesregierung den Krankenkassen unter die Arme greifen will, mal wieder. Diesmal sollen es 28.5 Milliarden Euro Steuergeld sein. Damit die ihre Beitragshöhe stabil halten. Wie jetzt ? Die sind doch schon erhöht. Glaubt eigentlich nur eine Person, das die Krankenkassen die bereits durchgesetzten Erhöhungen wieder zurück zu nehmen ? Die stecken das Geld ein um nächstes Jahr wieder zu jammern, denn Corona verschlingt ja jetzt durch die dramatische Hospitalisierung noch mehr Gelder als letztes Jahr.

Lockdown nein. So war das lange Zeit die Position der Bundesregierung und allen anderen Parteien im Bundestag, doch nun bröckelt dieses Versprechen nicht nur, die ersten Bundesländer haben wieder einen Lockdown beschlossen, nicht für die gesamte Bevölkerung, versteht sich. Bayern gibt ab nächste Woche den Lockdown für alle Landkreise über 1000 Inzidenz vor (also Inzidenz ist nicht mehr wichtig und sagt gar nichts aus, Herr Söder und andere Politiker vor 3 Monaten). Weihnachtsmärkte in Bayern werden abgesagt. Im Handel gibt es wieder eine qm Kundenbegrenzung, ab 22 Uhr haben Gastronomiebetriebe zu schließen. Dazu werden Kultur- und Sportveranstaltungen nur noch mit 25 % der möglichen Auslastung mit Zuschauern zugelassen, dazu nur unter 2G+ Regel. Gilt auch für die Fussballspiele der Bundesliga. Gerade rechtzeitig, denn beim FC Bayern München soll es schon wieder 3 neue Coronafälle geben, nicht nur über den Fussballprofis. Diese zusätzlichen Regeln sollen erst einmal bis Mitte Dezember gelten. Der Landtag muß noch am Dienstag zustimmen, was aber als sicher gilt in dieser Lage. Auch Sachsen zieht in Sachen Lockdown nach mit ähnlichen Zusatzregeln. Zudem wird die Pflichtteilnahme am Schulunterricht ausgesetzt. Herr Kretschmer, Ministerpräsident in Sachsen, sieht mit den 2G und 2G+ Regeln nicht das nötige Potential der möglichen Schutzmechanismen ausgeschöpft. Er untersagt gleich Feste, Messen und Großveranstaltungen komplett, ebenso gibt es keine Ausflugsfahrten mehr. Landkreise, die über Inzidenz 1000 liegen, haben zudem ab 22 Uhr eine Ausgangssperre für Ungeimpfte. In Österreich gibt es dagegen einen Mega – Lockdown. Alle sind betroffen, ausserdem plant er noch im Dezember eine Impfpflicht für alle.

STOPP – Eilmeldung. Herr Wieler in einer Pressekonferenz in dieser Woche. Diese Nachricht geht an alle geimpften Wichtigtuer und Verbreiter von Schuldansprüchen an die Ungeimpften. Ich sage nur: Pech gehabt. Ihr (Die Geimpften) habt bis heute immer noch den Irrglauben gehabt, Ihr habt so viel für Deutschland, eurer und anderer Sicherheit getan das es Euch zusteht, Sonderrechte zu bekommen, mehr Rechte als die Ungeimpften. Weil Ihr ja jetzt geschützt seit, besonders nach der dritten Impfung, der jetzt alle hinterherrennen. Das glaubtet Ihr bis heute, doch Herr Wieler macht Euch nun einen Strich durch Eure Rechnung. Klar, das Ungeimpfte ein höheres Risiko haben, schwer zu erkranken, klar, das Ungeimpfte eher auf die Intensivstation kommen, klar, unter einer Gruppe, wo mehr Schwerkranke sind, sind auch mehr Todesfälle. Aber jetzt zu Euch (Wortlaut Herr Wieler): Die Immunität ist eben noch nicht so lang anhaltend, sie ist nur eine Grundimmunität für eine gewisse Zeit darum muß man sie auch mit Boostern weiter erhöhen, das ist  völlig normal. Ich weiß nicht Herr Sander wird vielleicht noch mehr dazu sagen können, an was für Abstände man denkt. WIR WERDEN SELBSTVERSTÄNDLICH ALLE MENSCHEN AUF DAUER boostern müssen, um ihnen einen guten Schutz zu geben. Es sei denn sie wollen sich infizieren und holen sich darüber einen Immunschutz aber das halten wir für eine schlechtere Option, ganz klar. (Ende Wortlaut). Klingt für mich nicht mehr besonders überzeugend, ausser, das alle Geimpften regelmäßig weiter geimpft werden müssen, das ist klar. Und jetzt zurück zu den Chancen einer Erkrankung. Die bei den Ungeimpften kennen wir jetzt schon. Ich finde es absolut verkehrt und unangebracht, darüber zu diskutieren, wer eher wann warum verstirbt, um damit jemand zum Impfen zu bekommen, was ist das für eine antisolidarische kranke Gesellschaft geworden, aber wenn ihr das so wollt: Jedes erneute Impfen birgt erneut die Gefahr, eine der schweren oder tödlichen Nebenwirkungen eines Impfstoffes zu bekommen. Dazu kommt bei den Geimpften das auch die weiterhin erkranken können, auch schwer, wenn auch zu geringeren Chancen. Dafür doppelte Chance. Und wer weiß heute schon was von den Langzeitschäden von Impfstoffen. Keiner. Jeder der etwas behauptet lügt. Denn übliche Langzeitstudien dauern ca. 3 Jahre. Und bei 3x Impfen sind wir ja schon. Mal sehen wann die 4. Impfung notwendig wird; sicher noch vor Ostern. Eigentlich schade, über diese Maßnahme, man brauche mehr als 3 Impfungen, hatte ich erst vor kurzem noch als MÖGLICHES Szenario geschrieben, wie schnell das die absolute Wahrheit geworden ist. Da hilft es auch keinem, wenn die beiden Biontech Gründer in Mainz nun Ehrenbürger werden sollen, nachdem Sie schon letztes Jahr das Bundesverdienstkreuz bekommen haben und sogar einen Nobelpreis erhalten sollten was zum Glück nicht eingetreten ist.  Die sollten lieber mal nach einem Jahr und Milliarden von Euro dafür sorgen, das ein neuer Impfstoff mit dauerhaftem Wirkstoff, zumindest für ein paar Jahre, auf den Markt kommt: Herr Prof. Lauterbach hatte noch vor wenigen Monaten unverblümt davon geredet, man könne einen vorhandenen Impfstoff innerhalb von 3 Monaten verändern und anpassen. Wo ist der denn nach einem Jahr ? Aber gut, Herr Prof. Lauterbach hat auch noch vor einigen Wochen behauptet, ein Pharmaunternehmen könne an Impfstoff nix verdienen, nee, was ? Milliardengewinne bei Biontech, die nun Mainz seine Steuerkassen zum Überlaufen bringt. Ah, daher auch die Ehrenbürgerschaft, nicht wegen der Leistungen beim Impfstoff, sondern wegen der zusätzlichen Steuereinnahmen. Ich habe natürlich bei der Stadtverwaltung Mainz nachgefragt, warum Ehrenbürgerschaft. Keine Antwort, waren gerade am Feiern wegen der zusätzlichen Steuergelder.

Ein weiteres Thema, was auch bewußt ausgespart wird. Die Politik und die Medien verbreiten auch Falschinformationen, indem sie einfach Themen bewußt verschweigen. Wie das geht ? Sie hören nun schon monatelang von den bösen Ungeimpften. Aber haben sie jemals etwas gehört von den bösen Pendlern aus anderen EU Ländern, die jeden Tag ungehindert nach Deutschland kommen und Abends wieder zurückfahren, sogenannte Berufspendler. Aber auf denen will ich gar nicht rumreiten, es geht mir um eine andere Gruppe, die der Migranten, Asylanten, Schleuser und Konsorten. Die täglich in großen Zahlen, damals Afghanistan, jetzt Polen, über offizielle Grenzen, die sie vorher gerne mal einreißen, ohne Maske, Test, logischerweise teilweise auch mit Corona einfach in die EU und letztlich auch nach Deutschland kommen. Interessiert aber keinen, obwohl hier im Monat eine große Gruppe ungeschützter hochwahrscheinlich ungeimpfter und teilweise erkrankter Personen rüberkommen. Aber Göring Eckhardt und Co. interessiert ja nicht der Schutz der eigenen Bevölkerung, sondern viel mehr die der gewalttätigen und straftatenbereiten Migranten, die über Polen Grenzanlagen einreisen und dann nach Aufklärung ein Asylschild hochhalten. Die Abwicklung des Asyl ist eben wichtiger als die Gesundheit der Bürger, das glaube ich. Passend dazu sickert wieder eine Information durch, das eine Landesaufnahmestelle in Bremen wegen Corona – Ausbruch unter Quarantäne steht, eine weitere in Bremen ist ebenso betroffen. Von rund 200 Personen gut 25 % infiziert, aber erst die Hälfte erst gecheckt. Die Wichtigkeit, wie man sieht, ist nicht besonders groß, das Bundesland Bremen schafft es noch nicht einmal, 200 Personen innerhalb kurzer Zeit, d.h. 1 – 2 Stunden, zu testen. Tage dauert das. Und die Senatorin redet sich raus, verstösst gegen eigene Gesetze und Richtlinien, die vom Senat erlassen worden sind, und erklärt damit dann noch die hohen Zahlen. Wie dreist muß man denn sein ? Sie erklärt allen Ernstens, beide Einrichtungen hätten mehr Migranten aufgenommen als eigentlich aufgrund der Vorgaben durch die Corona Pandemie hätten aufgenommen werden dürfen. Grund seien erhöhte Asyl- und Duldungszahlen. Der Ausbau der Einrichtungen habe nicht mit den Zuzügen hätte mithalten können. Aber Schilder hochhalten und Klappe aufreißen, wir haben Platz, wir nehmen auf. Noch im April 2021 hatte die grüne (klar, was sonst) Senatorin Stahmann freiwillig 100 weitere syrische Familienangehörige aufgenommen. Noch am 10. November 2021 hat der Bremer Flüchtlingsrat die Stadt aufgefordert, alle einschränkenden Maßnahmen zur Aufnahme und Regelungen fallen zu lassen. Da war bereits die Infizierung voll im Gange.

So, der Bericht ist lang genug. Wir bis hierhin durchgehalten hat, merkt nun, das in dieser dramatischen Coronazeit die Meldungen quasi nicht abreißen, ich könnte noch weitere 5 Seiten schreiben. Der nächste Bericht erscheint am Dienstag kommende Woche. Durchhalten. Spannende Themen werden wieder auftauchen. Aber einen habe ich noch zum Schluß, kurz und knackig: Es ist nicht die Aufgabe der Ungeimpften, Geimpfte zu schützen. Das ist Aufgabe der Impfstoffe. Mal darüber nachdenken.

Und ich möchte noch was ergänzen, meine persönliche Meinung. Ich halte die Corona – Pandemie derzeit für ausser Kontrolle. Denn man muß ja bedenken, letztes Jahr hatten wir beim Lockdown 16..12.2021 weitaus niedrigere Zahlen, und jetzt haben wir 3 – 4x so hohe Zahlen, aber 60 Millionen Menschen sind geimpft. Ist doch nicht logisch. Und das ist in der ganzen Welt so. Es sind 7.370.153.271 Impfdosen weltweit verimpft (Quelle Johns Hopkins University & Medicine Coronavirus Resource Center), vor einem Jahr war keiner geimpft. Und trotz des Erfolges steigen die weltweiten Zahlen JEDEN TAG um teilweise über 1 Million !!!. Täglich. Und jeden Tag rund 10.000 !!! Tote mehr. Wie erklärt sich das angesichts der vielen Impfungen ? Doch nicht mit den Ungeimpften, ist doch Schwachsinn, letztes Jahr waren alle ungeimpft. Mal nachdenken.

Und noch einen gleich nachgeschoben, um mal den Behauptungen entgegenzutreten, die Coronaimpfstoffe seien in der Wirkung nicht schlechter wie die anderen Impfstoffe, ganz im Gegenteil. Also bei Masern, Pocken, Mumps, Windpocken, Gelbfieber, Röteln hält der Impfstoff ein Leben lang, bei Tuberkolose ca. 20 Jahre, bei Hepatitis B, Tetanus, Diphterie und Kinderlähmung ca. 10 Jahre, Lungen-/Mittelohrentzündung ca. 6 Jahre, Tollwut und Gürtelrose ca. 5 Jahre, Malaria und Ebola ca. 2 -4 Jahre. NUR bei Grippe immer nur 1 Jahr, weil die Grippeviren immer wieder neue Arten hervorbringen. Die Coronaimpfstoffe sind nicht nur die Schlechtesten im Bezug auf Wirkungsdauer, sondern auch im Bezug auf Nebenwirkungen, kann jeder bei der EMA nachsehen, kein Impfstoff hat so viele Nebenwirkungen, selbst die  Grippeimpfungen nicht. Weitermachen.

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona Satirebeitrag Patientenunterschied und Impffreude 19.11.2021

Heute noch Satire – morgen vielleicht schon die Wirklichkeit, wenn man nach den Wünschen mancher Kritiker von ungeimpften Coronapatienten geht, die jetzt schon fordern, das ungeimpfte Coronapatienten von der Behandlung 50 % selber bezahlen sollen. Wenn sie überhaupt behandelt werden, weil nach dem Triagemodell andere bevorzugt werden.

Ein konstruierter Fall, wie er sich schon bald zutragen könnte. Ein ungeimpfter Kassenpatient kommt mit einer schweren aber noch nicht lebensbedrohlichen Coronainfektion ins Krankenhaus auf eine Isolierstation. Nach gründlicher Untersuchung und zum Feststellen der weiteren erforderlichen Behandlungsmaßnahmen eine Kurzvisite von Ärzten beim Patienten. Der leitende Arzt begrüßt den Patient und fragt die Assistenzärztin, was wir denn hier haben. Die Assistenzärztin schaut in die Akte und stellt fest: Akute Lungenentzündung mit mittelschweren Atembeschwerden, diese Person muß dringend auf die Intensivstation und künstlich beatmet werden, sonst verstirbt er noch diese Nacht.

Der leitende Arzt schaut in die Akte und fragt daraufhin die Assistenzärztin, ob sie nicht etwas übersehen hat. Sie schaut noch einmal in die Akte prüft die Blutwerte und kommt zu dem gleichen Schluß. Der leitende Arzt läßt nicht locker und wiederholt sich: Schauen Sie sich mal die Akte genau an. Sie schaut in der Akte alles durch und findet nichts. Schließlich hilft der leitende Arzt weiter und zeigt auf den Versicherungsstatus: Die Person ist ungeimpfter Kassenpatient.

Die Assistenzärztin ist sichtlich betroffen und entschuldigt sich, das habe sie in der Aufregung völlig übersehen. Der leitende Arzt fragt, was das denn nun bedeuten würde. Die Assistenzärztin fasst sich, schaut den Patienten an und sagt: Keine Sorge, nur eine leichte Erkältung, gehen sie nach Hause, legen sie sich ins Bett und nehmen sie 2 Aspirin. Der leitende Arzt entspannt sich und bemerkt: Na also, geht doch. Mit einem freundlichen Lächeln zum Patienten gewandt ergänzt er: Immer diese Anfänger, was ?

Die zweite Satire ist ein wenig kürzer: Wir sollen ja alle quasi heute noch zum Impfen laufen, ob 1., 2. oder Boosterimpfung; Hauptsache ist, jeder ist dabei; sofort, gleich, noch heute. Wartezeiten sollten keine Rolle spielen, auch nicht wenn gestern in Berlin manche Impfwilligen bis zu 4 Stunden auf eine Boosterimpfung gewartet haben (keine Satire in Sachen Wartezeit). Die Person auf dem Foto hat es dann etwas zu wörtlich genommen und gleich noch alle Gratisaktionen mitgenommen, Hauptsache, man ist dabei.

Keine Satire ist die Neueinlassung zum gestrigen Coronagipfeltreffen mit Merkel, Scholz, Müller und Wüst. Wie glaubwürdig und sorgfältig die ganze Mannschaft gearbeitet hat, möchte ich hier nochmal an 2 Beispielen zeigen. Beispiel 1: Der Beschluß mahnt in Bus und Bahnen strenge Kontrollen der vorhandenen Tests und Impfbelege an. Frau Merkel aber redet live davon, das flächendeckende Kontrollen nicht möglich seien, die „ psychologische Wirkung „ das eine Kontrolle jederzeit möglich sein könnte, soll wirken. Beispiel 2: Es werden 3 Schwellen beim Hospitalisierungsindex, nämlich 3,6,9 festgesetzt, bei denen die Maßnahmen strenger werden sollen. Eigentlich wichtig. Heute berichtet bei NDR Info ein Klinikbediensteter, das die Zahlen teilweise bis zu 14 Tage dauern, bis sie weitergegeben werden, damit nicht genug: Unterschiedliche Bundesländer brauchen unterschiedlich lange für die Übermittlung. Deshalb würden die Zahlen auch hin und wieder anhand der aktuellen Gegebenheiten geschätzt. Wunderbar, und diese Zahlen sollen ja so aussagekräftig sein.

Aber die Bundesregierung hat noch ein großes Problem. Sie muß auf der einen Seite den Ungeimpften erklären, warum die Impfstoffe so gut wirken, und den Geimpften jetzt erklären, warum die Impfstoffe nicht gut wirken. Auch keine Satire.

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 18.11.2021 Coronagipfel im Kanzleramt

Nach vielen Monaten haben die Ministerpräsidenten beschlossen, sich mal wieder zu einer Unterredung zu treffen. Heute um 18.16 Uhr dann die Informationen der Presse. Kleine Änderung bei der Zusammensetzung: Söder ist nicht mehr dabei, stattdessen Herr Wüst NRW Ministerpräsident, dazu Kanzlerkandidat Scholz, Langzeitteilnehmer Müller aus Berlin und natürlich die Ewige, Frau Merkel. Sie beginnt mit den Ausführungen. Vorab sei gesagt, das ich nur das Wichtigste aus dem 10 – seitigen Papier berichte, wer alles wissen will, kann das selbst durchlesen.

Ausführungen Frau Merkel: Wir befinden uns in einer dramatischen 4. Welle. Hier ist schnelles Impfen, Eindämmung der Zahlen notwendig. Die Inzidenzzahlen verdoppeln sich alle 13 Tage, die Zahlen belegter Intensivbetten verdoppelt sich alle 23 Tage. Wir haben eine große Impflücke, Schuld daran sind die Ungeimpften; wären mehr geimpft, hätte es weniger Beschlüsse gegeben. 27 Millionen Bürger sind noch in Sachen Booster zu impfen, rund 4 Millionen haben die Boosterimpfung erhalten. Es wurden neue Schwellenwerte definiert: Bei einem Hospitalisierungsindex 3+ soll verpflichtend 2G gelten, bei einem Index 6+ soll 2G+ gelten und ab 9+ sollen alle Einschränkungen möglich sein, je nach Landtagsbeschluß. Bürgertests müssen weiter kostenlos sein das ist wichtig, Pflegekräfte erhalten einen Bonus, Pflegepersonal soll nach dem MPK – Wunsch komplett geimpft sein. Wir müssen schnell und konsequent handeln und die Kontrollen verbessern. An einigen … äh … an vielen Stellen haben wir noch Kapazitäten auf Intensivstationen.

Auf Nachfrage eines Journalisten dann diese Einlassung: Eine flächendeckende Kontrolle wird nicht möglich sein, jedem soll und muß aber klar sein, das die Möglichkeit einer Kontrolle besteht. Aha, das also zum Thema Verbesserung der Kontrollen, löchrig weiterhin wie Schweizer Käse. Zweite Nachfrage eines Journalistin, die Frau Merkel sichtlich in Bedrängnis bringt: Sport aussen 2G würde ja bedeuten, das Ungeimpfte Profifussballer nicht mehr spielen könnten. Uupps, doofe Frage: Sie gibt zu, in diesem Thema nicht bewandert zu sein, erklärt das aber so: Sport gilt für Privatleute als Freizeitbeschäftigung, also 2G, für Profifussballer ist das Ihr Job, also 3G. Redaktionelle Anmerkung: Daher wird auch bei jedem Spieler der Impfstatus per besonders farblich gekennzeichneten Trikot angezeigt, welchen Status er hat, sonst kann sich der Virus nicht entscheiden, wenn er infizieren soll und wen nicht. In diesem Zusammenhang möchte ich auf meine Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung Herr Weil hinweisen, wo es genau um diese Frage geht. Nämlich darum, das die Regelung in Niedersachsen besagt, nur mit einem gültigen Test darf man die Duschen und Umkleidekabine betreten. Was passiert aber, wenn ich keinen gültigen Test habe und dringend scheissen muß ? Muß ich dann draussen am Rande des Spielfeldes einen Baum als Schutz benutzen ? Das soll ja bußgeldbewehrt sein. Bisher leider keine Antwort, wie man sich verhalten soll. Wahrscheinlich am besten gar keinen Sport treiben. Also ich fasse Frau Merkels Einlassung zusammen: Sport draussen mit 2G bei Privatpersonen, Sport draussen mit 3G bei Profis. Auch Herr Scholz, der sich einmischt, um Frau Merkel zu retten, kann nichts sinnvolles beitragen. Er redet lieber von dem 10 seitigen Maßnahmenkatalog, der ja so umfangreich wie nie sei.

Herr Wüst, Ministerpräsident NRW, darf auch was sagen. Seine Einlassung: 3G sei als neues Schutzniveau am Arbeitsplatz und in ÖPNV notwendig. Anmerkung: Was ändert sich denn am Arbeitsplatz und in der ÖPNV, wenn der Kontrolleur oder Arbeitgeber weiß, ich bin Ungeimpft aber gesund ? Und warum werden mögliche Infizierte Geimpfte nicht lokalisiert ebenfalls durch einen Test und denen ungehindert die Möglichkeit gegeben, gesunde Personen anzustecken. Das wäre viel wichtiger zu wissen. Weiter erklärt er: Alle Länder werden die Impfkapazitäten massiv ausweiten. Eine Impfpflicht für bestimmte Berufe soll kommen.

Ein Pflegebonus wird gezahlt (Das höre ich nun zum zweiten Mal, was wird in welcher Höhe wo und wie ausgezahlt, immer das Drumherumrede!?). Die Verlängerung der epidemischen Lage wäre das Beste aus Sicht der Länder gewesen. Und er dankt allen Bürgern, die sich durch das Impfen haben schützen lassen. (Ach ja, Herr Wüst, hat sich in NRW noch nicht herumgesprochen, das es weder einen vollständigen noch dauerhaften Schutz gibt, gell ?).

Michael Müller, Bürgermeister Berlin, redet davon, das doch alle damals (wann war das gleich ?) davon ausgegangen sind, das wir zu dieser Zeit (also heute) eine höhere Impfquote herrschen würde. Moment, Herr Müller, das ist gelogen, die Rede war von einer niedrigeren Impfquote, die angeblich ausreichen würde, um die Maßnahmen abzuschalten. Müller weiter: Rund 25 Millionen Bürger seien noch nicht geimpft. Zuviel Egoismus und Gleichgültigkeit sei in dieser Solidargesellschaft. Die schlechten Ergebnisse lägen klar nicht an zu wenig Werbung und Aufklärung für das Impfen, an Geld, Angebote usw. Minderheiten werden nicht die Bestimmer über Mehrheiten werden. (Besserwisser und Klugscheisser aber auch nicht, Herr Müller). Auch mit einer Impfung wird es weiter wichtig sein, sich an Regeln zu halten. (Ach, keine Befreiung rundherum, das klang bisher immer anders, wer geimpft ist, ist frei; wohl doch inzwischen überholt !).

Zuletzt noch ein paar Worte von Herrn Scholz: Neue Maßnahmen sind dank des neuen Infektionsschutzgesetzes jetzt umsetzbar. (Falsch, Herr Scholz, morgen Bundesratsbeschluß abwarten). Knapp 30 Mio. Auffrischungsimpfungen müssen realisiert werden Kontrollen im ÖPNV trägt zu mehr Sicherheit bei (Wie denn ? Wir brauchen keine Sicherheit, wir brauchen weniger Infizierte auf den Strassen und Plätzen, und dazu gehören maßgeblich die Geimpften, Herr Scholz, denn Geimpfte stecken Ungeimpfte in Bus und Bahnen an, und keiner merkt´s, weils keinen interessiert, DAS ist die Wahrheit, Herr Scholz). Die Maßnahmen werden nun zügig und schnell umgesetzt, nicht Stück für Stück, sondern bundesweit, z.B. 2G. Der Beschluß ist eine Grundlage für gemeinsames Handeln. (Zügig und Schnell, da bin ich aber gespannt).

Jetzt noch ein Blick in das Beschlußpapier der Ministerpräsidentenkonferenz, nee, nennt sich ja Coronagipfel oder so. Schon der erste Satz, ein echter Hingucker: Die Pandemie ist nicht überwunden. WOW, hätte ich aber besser ausdrücken können, um der Wahrheit zu entsprechen: Die Pandemie ist so schlimm wie noch nie. Das würde das Ganze viel besser treffen. Weiter: Die Impfzentren und alle, die Impfungen anbieten, werden bis 31. Mai 2022 in besonderer Weise vom Bund finanziell unterstützt. Dazu kann ich konkret sagen, weil das ja immer nicht so an die Bevölkerung weitergegeben wird: Herr Spahn will den Ärzten 40 % höhere Vergütung für Impfungen auszahlen, damit die Fahrt aufnehmen. Wenn sich das nicht lohnt. Jetzt ein Hammer, richtig lesen, ich kann es nicht glauben: In Punkt 4 steht, tägliche Tests von Besuchern und Mitarbeitern in Alten- und Pflegeheimen und gleichartigen Institutionen, auch EIGENTESTS sind zulässig. Wie jetzt, ich schreibe mir selber ein Negativzertifikat oder was ? Oder steht jemand dahinter der kontrolliert. Ein Politikerwitz oder was ?

Zu den Regelungen, das auch in Bussen, Straßenbahn, Bundesbahn die 3G Regel gelten soll, werden weitere finanzielle Unterstützungen für den ÖPNV angestrebt für 2022. Der Bund wird für bestimmte Bürger und Amtskreise kostenlose Masken ausgeben. Ja wunderbar, die wurden ja zu Abermillionen in alle Herren Länder verschenkt, damit wir jetzt neue einkaufen. Und in Punkt 12 vom Beschluß ist eine STRIKTE Kontrolle aller Maßnahmen festgeschrieben, hat Frau Merkel aber ganz anders behauptet: Nur teilweise umsetzbar, Stichproben so hat sie sich ausgedrückt. Punkt 15 erklärt dann eine höhere Entlohnung der Pflegekräfte und dazu eine schnelle und unaufschiebbare erforderliche Handlung. Also, liebe Pflegekräfte, das bedeutet, dieses Jahr leider nicht mehr. Auch von einem Pflegebonus ist die Rede, aber kein Wort davon, wie hoch der sein soll. Warum kann man nicht einfach mal Fakten schaffen, waren doch alle Ministerpräsidenten da, und sagen: Jeder bekommt einmalig 500 Euro. Punkt. Im übrigen sollen auch Krankenhäuser wegen der vielen aufwendigen Intensivcoronafälle Zusatzgelder erhalten. Die Kurzarbeitergeldmöglichkeit wegen Corona wird erst einmal bis 31. März 2022 für Arbeitgeber verlängert.

Am 9. Dezember 2021 soll eine Bestandsaufnahme der Erfolge und Umsetzungen gemacht werden. Und ich teile hier nur mit, aufgrund des großen Berichtes über die MPK weitere Corona News erst in 1 – 2 Tagen. Danke.

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 16.11.2021 Experten überall kein Zukunftsplan

Ein herzliches Gruezi Servus und Hallo an alle Corvidioten und Andersgestrickte. Ich kann es nicht anders sagen, haben Sie nicht auch den Eindruck, das seit einigen Wochen von überall her tolle Ideen, Anleitungen, Tipps und Hinweise an die angeblich uninformierte Bevölkerung gegeben werden.

Experten, Politiker, Möchtegernexperten, Dummschwätzer und Konsorten in TV Kanälen, Zeitungen, Radio TikTok, Facebook, Instragram, Twitter und wo noch alles über die Sinnhaftigkeit, Notwendigkeit, Unabdingbarkeit von Regeln, Einschnitten, Lockerungen, Pflichten, Rechte reden und lamentieren, und wenn man dann alles zusammenfasst, kommen Dutzende verschiedene Möglichkeiten heraus, aber klar läßt sich eines erkennen: KEINER hat einen Plan, keiner kennt sich richtig aus, keiner hat eine vernünftige Lösung. Jeder will dem anderen etwas vorschreiben oder auch von Vorschriften entbinden, alles und nichts ist wichtig usw. Ein Kauderwelsch und Durcheinander ohne Struktur und klarem Weg, wo es hingehen soll. Oder doch ? Ich glaube so langsam im Wirrwarr des Geredes einen Weg zu erkennen, den Spahn, Wieler und Lauterbach sogar mal gemeinsam, aber in getrennten Talkshows oder Pressekonferenzen skizziert haben: ALLE, die nicht geimpft sind, werden sich im nächsten halben Jahr anstecken. Stand Oktober 2021. Und dafür muß man gar nicht viel tun: Geimpfte und Genesene einfach freilassen und den Virus weiterverteilen lassen, Ungeimpfte anstecken lassen und notfalls die Krankenhäuser füllen bis es nicht mehr geht, ein paar Einschränkungen machen damit es nicht komplett aus dem Ruder gerät. Wenn das denn so einfach wäre. Funktioniert aber genauso wenig wie die Spahnsche Idee, den kostenlosen Test abzuschaffen; funktioniert aber genauso wenig wie 2G, ob ich nun als Ungeimpfter am Zaun des Weihnachtsmarktes stehe und der Virus von einer Seite zur anderen übertragen wird, im Zweifelsfall noch von der Seite der Geimpften, ob die eine oder andere Personengruppe mit Personen und gefälschten Impfdokumenten dabei ist oder Frau Rekers in Köln nichts besseres zu tun hat als den Karneval auf den Strassen freizugeben mitzudenken, was nicht nur ihr schwer fällt: Was war denn letztes Jahr der größte Pandemietreiber in Köln: Der Karneval. Das ist doch bekannt und wurde lange diskutiert. Sie redet von Brauchtum aber natürlich nicht davon, das der Karnevalsprinz zu Hause bleiben muß, an Corona erkrankt. Dumme Geschichte. Trotz doppelter Impfung. Und da interessiert sie natürlich auch nicht was das RKI dringend anmahnt: Großveranstaltungen absagen, zu Hause bleiben, Kontakt reduzieren. Und da hilft kein Impfen und 2G, abgesehen davon gibt es Beweise das die Kontrollen zur Einhaltung von 2G so löchrig wie Käse war und viele einfach durchgehen konnten. Davon nichts von Rekers zu hören. Aber wenn ihr die Inzidenzzahlen am Ende der Woche um die Ohren fliegen, dann bin ich schon jetzt auf die dummen Sprüche gespannt. Die gleichen, die sie vorher gemacht hat: Man könne das der Bevölkerung nicht mehr vermitteln – Das gehöre zum Karneval dazu. Natürlich, Tote und Schwerkranke gehören seit 2020 zum Karneval dazu, Frau Rekers. Und SIE haben das zu verantworten, keine andere Person.

Zu aktuellen Themen. Was nun bei den Ampelverhandlungen durchgesickert ist und wohl am Mittwoch im Bundestag nochmal durchgesprochen und dann abgesegnet werden soll ist die neue Coronaregelung. Die Notlage ist passe, es wird bundesweite Regelungen geben, aber die Länder können hier und da aufgrund aktueller Situation nachbessern. Und wieder versuchen die 3G in den Bahnen und nun auch Bussen durchzusetzen. Hatten wir doch schon, keiner wußte damals, wie die Kontrollen stattfinden können und wer das mit welcher Personaldecke machen kann.

Es gibt lernresistente Politiker, und einige davon befinden sich offensichtlich in der Ampelkoalition, aber nicht nur da. Desweiteren soll 2G ausgeweitet werden. Und eine Home – Office – Pflicht. Erzählt genau und eindeutig auf Nachfrage des Moderators in der Sendung Herr Carsten Schneider, SPD, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer Bundestagsfraktion. Es komme eine Home – Office – Pflicht. Um dann ca. 5 Minuten später in der Sendung zu sagen (Wortlaut): Wenn die Betriebserfordernisse das erlauben, es ist ein stärkerer Hinweis – macht das bitte, wenn es denn geht. Bei vielen ging das, und wenn es nicht geht, ist bei uns in Teilen auch so, besteht die Pflicht nicht. (Ende). Das zum Thema Glaubwürdigkeit von Politikern, kannste wirklich in die Tonne treten. Und das Beste, er setzt ja noch einen oben drauf: Also bei der SPD Fraktion gebe es Mitarbeiter oder Abgeordnete, die finden das mit dem Home – Office auch nicht so toll, die machen das dann nicht. Ach so, kann man sich aussuchen, das nennt sich bei der SPD Pflicht. Voll Panne.

Dazu wird es eine sogenannte Hotspot - Strategie geben, das einzelne Länder bei hohen Inzidenzen natürlich per Landtag einzelne Regelungen verschärfen können. Und da meldet sich Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums Institut der Deutschen Wirtschaft Köln. Köln ? Nanu, da konnte der offensichtlich so bewanderte Coronaexperte nicht auf Frau Rekers einwirken das die Karnevalidee vielleicht doch etwas dumm sei ? Hören wir mal weiter zu. Sie ahnen schon, welche Interessen er vertritt. In der Phoenix – Sendung: „Unter den Linden“ erklärt er seine merkwürdige Sichtweise der Dinge: Also es muß endlich festgeschrieben werden, das weder Schulen noch Betriebe jemals wieder geschlossen werden dürfen. Bei Betrieben ist das ein Eingriff in die berufliche Freiheit, geradezu verfassungswidrig, das gehe ja gar nicht. Damit nicht genug. Natürlich fordert er die Auskunft der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber über den Impfstatus, damit der Arbeitgeber vernünftig planen kann. Wie er kann mir keiner erklären, was der Arbeitgeber denn dann besser planen kann: Den Ausschluß des Arbeitsnehmers von der gemeinsamen Pause oder was ? Wie lange haben wir die Impfung ? Was haben die armen Arbeitgeber denn bisher gemacht ohne das Wissen ? Reine Propagandaforderungen. Aber er geht noch weiter und sieht die Ungeimpften in der Pflicht, sich an Krankenkosten zu 50 % zu beteiligen, wenn man wegen einer Coronaerkrankung medizinisch versorgt werden soll und zum Beispiel auf die Intensivstation muß. Das das natürlich keiner bezahlen kann bei Kosten die schnell 5-stellig werden und das Ende jeder Solidarität bedeutet; er redet von „ etwas mehr zahlen „. Kann man als privatversicherter Institutsdirektor mit höherem Jahreseinkommen als jeder Bundestagsabgeordnete natürlich sagen. Denn glaubt er denn allen Ernstens, ich würde noch einen Euro in die gesetzliche Krankenkasse einzahlen für Drogenkranke , Kettenraucher und Alkies ? Wie man so abstruse Forderungen aufstellen kann ist mir ein Rätsel, abgesehen davon sollte er sich schämen. Und in Sachen Home Office – Pflicht, das findet Prof. Hüther so gar nicht gut, man erlebe eine Spaltung der Belegschaft. Er redet von gar keinem Problem, weil die Leute ja quasi mit dem Auto zum Parkplatz fahren dann ins einzelne Büro fahren. Tja, Herr Prof. Hüther, Sie reden von Ihrer Stellung, das Millionen von Bürgern öffentliche Verkehrsmittel nutzen, davon hat er noch nix gehört, klar, benutzt er ja auch nicht. Home Office entspräche nicht der Realität des beruflichen Lebens. Ach, aber Pflichttest jeden Morgen schon ? Eine weitere Aussage von ihm: Er sei ja total gegen die Pflicht von Home – Office und sagt: Er sieht in der Pflicht eine Zumutung, wovor die Leute teilweise in den Berufen fliehen. Es sei nicht mehr die Zeit einer Pflicht. Ach, aber bei der Auskunft über den Impfstatus gegenüber dem Arbeitgeber ist Zeit einer Pflicht ? Merken Sie was ? Man kann sich das Gerede nicht mehr anhören. Aber weiter: Er redet von Impfpflicht bei Corona und vergleicht das mit der Grippe. Herr Prof. Hüther, schonmal davon gehört, das Grippeimpfungen schon immer frei waren und es auch bleiben werden ? Nöö.

Aber auch die Ampel hat so ihre Verständigungsprobleme, wo denn nun eventuell oder eventuell doch eine Impfpflicht eingeführt werden soll: Nach Art der Einrichtung als Kriterium oder nach Berufsstand. Diesen Unterschied kennen auch viele Politiker nicht deshalb reden die immer von Pflegekräften usw. Der Unterschied ist aber gravierend und wichtig: Der Berufsstand, der immer so gerne im Zusammenhang mit einer vulnerablen Gruppe genannt wird bedeutet: Pfleger, Medizinische Kräfte, Ärzte sollen eine Impfpflicht bekommen. Weil die ja Kontakt zu anderen teils geschwächten und kranken oder alten Menschen haben, Reicht aber nicht, wie ein aktuelles Beispiel zeigt: In einem Seniorenheim haben nicht nur diese Gruppen möglichen Kontakt oder Zugang, sondern z. B. auch Reinigungsfirmen, ständige Lieferfirmen usw. Die gehören dann eher zu der Einrichtung,  diese würden, wenn überhaupt eine Impfpflicht anstände, mit dazugehören. Damit keiner den Virus überhaupt hineintragen kann in die Einrichtung.

So wie in anderen Bundesländern hat sich auch in Niedersachsen etwas getan: Seit dem 11.11. gibt es neue Regelungen, die ich mal auszugsweise betrachten möchte: Bei Weihnachtsmärkten gilt die 3G Regel, ob man verweilen oder nur etwas entgegennehmen möchte. Dann die Landesregierung: Sie empfehle den Betreibern nach 2G zu verfahren, weil die dann keime Maskenpflicht oder Abstand einzuhalten hätten. Man muß es sich einmal vorstellen: Hier geht es der Landesregierung nicht um den angeblich hochgeredeten Schutz und Sicherheit der Bürger, sondern darum das die Betreiber von Ständen es leichter haben und mehr Umsatz generieren können. Auf Kosten der Ungeimpften, die kann man ja leicht ausschließen. Aber es wird noch besser. Auch Sporttreibende unter freiem Himmel werden nach der 3G Regel behandelt, es hieß doch immer: Ansteckung an frischer Luft gegen 0 %. Da weiß Herr Weil aber mehr. Sowieso hat sich Herr Weil offensichtlich durch externe Coronakurse mehr Viruswissen angehäuft, so daß er mit normalen Bürgern gar nicht mehr reden will. Wie sonst läßt sich seine Einlassung bei Markus Lanz, als es um die Frage der Epidemische Lage von nationaler Tragweite geht. Herr Weil sieht keine Sinnhaftigkeit darin, das mit Bürgern zu erörtern, die das nicht verstehen, das sollte man intern weiter behandeln. Gut, das Herr Lanz das ganz anders sah und das Herrn Weil auch sagte.

Hier mal ein paar zusammengewürfelte Infos zum Thema Impfen 2G und Co. Von wegen Ungeimpfte sind das Problem, von wegen Geimpft und Geschützt. In Bayern wurden die Todeszahlen wegen Corona der 4 Oktoberwochen bekanntgegeben: 30 % der Toten waren dabei doppelt geimpft. Nanu, keine schweren Verläufe bei Geimpften ? Auch im November zeichnen sich ähnliche Werte ab. Trotz dieser Zahlen und der Tatsache, das immer mehr Geimpfte erkranken, will Söder weitere Beschränkungen für Ungeimpfte durchsetzen, dazu sollen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen zählen. Aber er will auch eine Prüfung der STIKO, ob nicht sozusagen automatisch der Impfschutz nach maximal 9 Monaten auslaufen sollte und dann 2G+ gelten sollte, bis derjenige eine weitere Impfung erhalten habe. Komischerweise ist es ja so: Alle behaupten ja vehement, das jetzt mit der Boosterimpfung endgültig sozusagen die letzte notwendige Impfung sei, ausser Herr Söder; und der wollte das vielleicht gar nicht so deutlich sagen als er behauptete, wer jetzt glaube, das es mit 2 oder 3 Piksen erledigt sei, ist im Irrglauben, es wird immer wieder notwendig werden, sich impfen zu lassen. Ach so ist das, also werde ich mein 10. Mal dann einsteigen. Und was hören wir passend dazu seit gestern so ganz plötzlich, vorher war nie die Rede davon: In Kolumbien sei eine neue Variante, die gar nicht so neu in Kolumbien ist, ansässig und dabei, sich jetzt auszubreiten, die auf Antikörper ganz schlecht zu sprechen ist, nämlich so gut wie gar nicht. Wie jetzt, also ist das Impfen doch überflüssig ? Komisch nur, wenn das Virus in Kolumbien so stark sein soll und härter als die Indien – Variante eingestuft wird, wieso hat dann Kolumbien vergleichsweise niedrige Inzidenzen von nur 33 ? Wo doch die doppelte Impfquote auch nur bei knapp 45 % liegt ? Wer lügt denn hier schon wieder und will die Bürger nochmal vor Weihnachten aufscheuchen ? Ich sage dazu: Gesunden Menschenverstand einschalten, Aussagen von Möchtegernexperten und Politikern abschalten.

Söder sieht in den Plänen der Ampelkoalition keine geeigneten Maßnahmen zur sinnvollen Bekämpfung der Pandemie. Wie auch, Herr Söder, schauen Sie sich die traurige Gruppe doch mal an: Habeck, Baerbock, Scholz, Lindner. Alles ausgewiesene Coronaexperten. Ihn störe ausserdem das die Ministerpräsidentenzusammenkunft erst am Donnerstag nach dem Bundestagsbeschluß zusammenkommt. Aber Herr Söder, Sie können von der SPD lernen: Das ist so, weil die Konferenz ja keine gesetzgebende Macht hat, die soll jetzt wieder alleine beim Bundestag liegen. Nach Auskunft der SPD. Sie werden informiert, nicht inkludiert. Auch Herr Spahn ist unwirsch, er sieht keinen klaren Plan bis zum Jahresende und kritisiert einzelne Beschlüsse der Ampel. Derweil hat Österreich seit heute für alle Ungeimpften einen Lockdown eingeführt, der erst einmal 2 Wochen gelten soll. Die Niederlanden planen Sperrstunden und harte Kontaktbeschränkungen. Und die Wirkung von 2G: Super Erfahrungen in den Bereichen. Täglich erfährt man von fehlenden Kontrollen, wie unlängst in einer Großdisco in Cloppenburg. Als dann die Polizei zur Großkontrolle anrückt in der 2G Veranstaltung, bekommen manche Teilnehmer plötzlich Panik. Recht so. Das gleiche in einer Disco in Friesoythe. Einlass ohne Kontrolle, Disko wird geräumt, einzige Maßnahme: Rechtliche Schritte werden geprüft. Was ist da zu prüfen: 10.000 Euro Bußgeld oder Lizenz weg. Das wäre endlich mal die richtige Ansage. Die lernen das doch nie. Interessiert aber die Ordnungsämter wenig. Die räumen nur noch von Amts wegen. Und nun gibt es auch eine erste Universität in Deutschland: Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sperrt die Hörsäle für alle ungeimpften oder getesteten Studenten. Zu meiner Freude gibt es neue Nachrichten in Sachen Weihnachtsmarkt in Erfurt, der ja dieses Jahr nach 2G regeln stattfindet. Die Stadtverwaltung soll inzwischen von über 70 Händlern eine Absage bekommen haben. Da kann ich nur gratulieren, zeigt denen wo der Hammer hängt. Eine super Aktion gab es Ende letzter Woche in Neustadt am Rübenberge, eine ganz neue Aktion ohne Beispiel: Gratis Bratwürste wenn man zum impfen kam. Und der Bürgermeister persönlich stand am Bratwurststand und hat einige Würstchen persönlich ausgegeben. Seine Angabe dazu: Er wolle das Impfen zu den Menschen bringen. Mit einer Bratwurst oder was ? Hat er ja ganz schlau erarbeitet, diese neue Aktion. Aber irgendwie kommt die mir bekannt vor – ich weiß nur nicht mehr wo ich das schonmal gehört habe – vor 2 Monaten oder so ? Ich lach mich schlapp. Man kann sich auch anders lächerlich machen.

Was sagt denn die DEHOGA Berlin zu den gerade in Berlin beschlossenen umfangreichen Einschränkungen 2G 3G. Insbesondere weist der Moderator darauf hin, das es doch etwas seltsam sei, wenn Gäste nach 2G behandelt würden, Arbeitnehmer in Gaststätten zum Beispiel nach 3G. Die spannende Antwort eines DEHOGA – Sprechers: Berlin habe ungefähr 20.000 Gastronomiebetriebe und sei eine offene Stadt. Kontrollen seien flächendeckend gar nicht möglich. Es gehe um die Existenzen der Betriebe, daher der Unterschied 2G 3G. Na jetzt klärt sich auch für mich auf, warum laufend Verstösse gegen die Regelungen in Gastronomie- oder Clubbetrieben sind: Berlin ist eine offene Stadt, da gelten die Regeln einfach nicht, und da kann einfach keiner alles kontrollieren, und dann ist das so. Fertig, aus. Aber vergißt dabei nicht darauf hinzuweisen, das die Coronahilfen auch über 2021 hinaus nötig sein werden. Klar, aber nicht von Ungeimpften.

Zum Fast - Schluß für heute noch eine positive Nachricht: Jetzt soll aber keiner sagen, daß Corona keinen Spaß bringen kann. Wie NTV mit Bezug auf den „Spiegel“ berichtet hat, hat ausgerechnet die Kassenärztliche Vereinigung in Thüringen, einem Bundesland, das mit extrem hohen Inzidenzwerten zu kämpfen hat und wo Herr Ramelow ja schon die Nichtbehandlung von Ungeimpften in seinen Krankenhäusern angekündigt hat, die Schließung des Erfurter Impfzentrums mit einer großen Party gefeiert. Hochkarätige Gäste sollen dabei gewesen sein, Gesamtkosten der Veranstaltung schlappe knappe 200.000 Euro. Diese VIP Party war eine 2G Veranstaltung, zu der viele Politiker des Landes, Oberbürgermeistern und natürlich die Gesundheitsministern des Landes Frau Werner von den Linken eingeladen waren. Natürlich auf Kosten des Steuerzahlers, dazu ist das Geld ja gut genug, nur bei der Bezahlung von Tests oder Behandlung Ungeimpfter eher nicht.

Und jetzt zum Schluß eine schlechte Nachricht: Wo kommen eigentlich die vielen billigen und jetzt wieder kostenlosen Antigen Tests her ? Klar, wir hören und lesen immer hauptsächlich China. Aber auch aus Indien sollen Tests verpackt werden, und das von Kindern. In einem Video, das inzwischen mehrfach von unterschiedlichen Organisationen verbreitet wird, ist klar zu sehen, wie Kinder auf dem Boden sitzen mit Tausenden von Teststangen, die auf dem Boden auf Papier liegen und diese einzeln mit der Hand in die Tütchen schieben. In dem Video wird behauptet das das Tests für Europa seien, das kann ich weder prüfen noch bestätigen. Aber das Video ist eindrucksvoll.

In letzter Minute trifft eine Meldung von Universitätsklinikum Schleswig Holstein ein. Sie erinnern sich, tanzende Mitarbeiter und tanzende Werksfeuerwehr in Sachen Ungeimpfter. Die Stabsstelle Kommunikation teilt mir darin hat, das dieses Wissen nicht von der Klinikumleitung autorisiert wurde.

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 11.11.2021 3F Regeln: Faktenarm Fake Furchtbar

Beginnen möchte ich mit den Weihnachtsmärkten. Die werden ja gerade in vielen deutschen Städten aufgebaut, einer nach 2G, der andere nach 3G, der andere frei von Einschränkungen ausser denen, die für alle gelten, Abstand und Maskenpflicht eben. Einer der besten Weihnachtsmärkte wird derzeit in Hamburg aufgebaut. Der wird mittendrin von einem Zaun getrennt. Der eine Bereich ist für alle Besucher zugänglich, der andere nur für 2G Besucher. Und das weiß auch der Virus, der weder von der einen noch der anderen Seite auf die andere übergeht, auch wenn sich eine Geimpfte und Ungeimpfte Person am Zaun gegenübersteht.

Das große Thema Impfungen. Was machen sich nicht gerade viele Politiker, Virologen, Experten, Möchtegernexperten und solche, die mit dummen Gerede nur Geld verdienen und in Talkshows rumreisen, den Kopf wie man die hohen Inzidenzzahlen, die täglich steigen, eindämmen kann. Und da fällt den meisten nix besseres ein als: Wir müssen die Ungeimpften weiter drangsalieren. Dabei, und ich kann es nicht genug wiederholen, sind die gar nicht das Problem, sondern die Geimpften: Würden die darunter verbreiteten Virusschleudern sich nicht fei und unerkannt bewegen dürfen, hätten wir diese hohen Inzidenzzahlen gar nicht. Denn gesunde Ungeimpfte tragen ja nix zur Inzidenzsteigerung bei, aber das geht in die Köpfe mancher Politiker und auch Ärzte nicht rein.

Herr Jörges, langjähriger Chefredakteur bei Stern, bringt es bei einer Talkrunde bei Bild.de auf den Punkt. Er rät, die Ungeimpften doch einfach mal in Ruhe zu lassen. Er fragt sich, wie Ungeimpfte die Geimpften gefährden sollen. Wie denn ? Er sei 2x geimpft und im November käme eine 3. Impfung dazu. Wer will ihm denn dann noch was ? Die dann mögliche Erkrankung sei nur theoretisch. Theoretisch könne man immer krank werden. Er kenne einige Personen, die seien weder rechtsradikal, noch verbohrt, die trauen einfach dem Impfstoff nicht und haben Vorbehalte auch im Bezug auf Langzeitschäden, sollen die halt glauben und sich entsprechend verhalten. Weiter führt er folgendes aus: Schon damals seien die Kliniken auch nicht zusammengebrochen. Er nennt es Propagandafeldzug gegen die Ungeimpften, indem man denen sagt, ihr seid schuld, wenn die Kliniken volllaufen. Aber es gibt in Deutschland rund 22.000 Notfallbetten, übrigens 4000 weniger als im vergangenen Jahr, gemessen an den 22.000 sind nur rund 20 – 25 % derzeit belegt, das mag in Thüringen etwas dramatischer sein. Und was hören wir jeden Tag: Alles ganz schrecklich, die Kliniken laufen voll – Es sind Märchen, und es waren früher auch Märchen. Man muß es ernst nehmen wenn sich diese Zahlen wirklich dieser Grenze nähern, tun sie aber nicht. Er kann nichts anderes sagen als: Hysterie frisst Hirn. Er hat so langsam den Eindruck, das maßgebliche Figuren der Coronapolitik ein Interesse daran hätten, der neuen Regierung einen Scherbenhaufen zu hinterlassen, nämlich ein in Hysterie versetztes Volk. (Ende der Ausführungen von Herrn Jörges).

In diesem Zusammenhang möchte ich auf ein im Internet vorhandenes Video hinweisen, das tanzende Mitarbeiter und später die Werksfeuerwehr des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zeigt. An der Authentizität des Videos, das ca. 30 Sekunden dauert, verschiedene Innen- und Aussenbereiche des Klinikums zeigt, die Mitarbeiter und Werksfeuerwehr in Arbeitskleidung und dazu das Klinikumgebäude mehrfach mit Schriftzug zeigt, kann nicht gezweifelt werden. Ich habe vor 2 Tagen die Pressestelle angeschrieben und dahingehend angefragt, ob das Video ein Fake sei und wenn nein wer das genehmigt habe, keine Antwort. Daher gehe ich zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, das die Auslastung der Mitarbeiter in diesem Klinikum offensichtlich nicht besonders hoch sein kann. Die Überschrift des Videos, so wie ich es gesehen habe lautet übrigens: Grüße gehen raus an die Ungeimpften.

Dazu der Song: Morgen must du in Quarantäne, morgen wirst du eingesperrt. Keine Freunde keine Urlaubspläne kein Silvester kein Konzert, keine Party und kein Fest denn du bist ja im Arrest. Sollte sich das Klinikum doch noch melden, werde ich das im nächsten Bericht verkünden. Dabei scheinen diese Mitarbeiter auch nicht alles mitzubekommen: Inzwischen ist doch bekannt wie rasant die Impfdurchbrüche zunehmen. Ein Beispiel. Der Chef der Bayrischen Krankenhausgesellschaft München Herr Engehausen stellt fest: Immer mehr Geimpfte müssen im Krankenhaus behandelt werden. Prof. Josten von der Uniklinik Leipzig erklärt in einem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten Kretschmer Sachsen zu dessen Verwunderung (denn er ist ja nur Ministerpräsident und hat das noch nie gehört) das von 18 Intensivpatienten 8 Geimpfte dabei seien. Auf Normalstationen würden mehr Geimpfte als Ungeimpfte liegen. Die Geimpften würden ebenso eine Gefahr darstellen. Geimpfte würden konkurrieren mit Ungeimpften. Daraufhin fragt Kretschmer nach, ob das stimmen würde mit mehr Geimpften auf Normalstationen.

Ja, sagt Prof. Josten. Reaktion von Kretschmer: Ah so. Mehr hat er nicht zu sagen, denn er war ja in der letzten Zeit einer der treibenden Redner in Sachen Pandemie der Ungeimpften. Dumm nur wenn man als Propagandaministerpräsident und Nichtwissender geoutet wird. 

Eine Angstmache der besonderen Art hat sich Dr. Frocester des Gloucestershire Royal Hospital in Großbritannien ausgedacht. Er arbeitet angeblich auf der Intensivstation und hat ein Foto ins Internet gestellt auf dem eine Reihe von Medikamenten, Kanülen, Fläschchen usw. zu sehen sind, insgesamt so an die 30 Artikel. Diese sollten angeblich für einen Tag benötigt werden, um einen Intensivpatienten zu behandeln und zu versorgen. Und man wisse ja gar nicht, was für Nebenwirkungen in diesem Medikamentencocktail stecke, so seine Einlassung weiter. Das Foto soll eine Art Abschreckung darstellen und die Ungeimpften auffordern, sich impfen zu lassen um das zu verhindern. Ich finde seine Darstellung auch erschreckend, und zwar in dem Sinne, das ja offensichtlich seit Jahren Intensivpatienten mit dieser Medikamentenmenge behandelt werden und bis jetzt keiner weiß, welche Nebenwirkungen möglich sind. DAS finde ich schaurig und traurig. Prof. Drosten twittert dazu er würde sich mal wünschen das ein Intensivmediziner in einer Talkshow mal dazu weitere Infos gibt. Ja, ich auch, und zwar warum die Nebenwirkungen nicht bekannt sind.

Eine gute Aussage trifft bei Markus Lanz diese Woche Herr Prof. Kekule in Sachen 2G. Aber vorher noch Herr Buschmann FDP. Er sieht eine verpflichtende Gleichbehandlung von Gruppen wie Ungeimpfte und Geimpfte. Er erläutert weiter: Entweder sage man, der Test hat eine Aussagekraft und man kann etwas mit dem Ergebnis anfangen, dann kann es nicht sein, wenn ich mit diesem Test feststelle das dieser Mensch nicht gefährlicher ist als andere Gruppen könne man diese Person in seiner Freiheit nicht stärker einschränken als andere Gruppen da würde der Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes dagegen stehen. Herr Prof. Kekule ergänzt und kritisiert gleichzeitig ein Gerichtsurteil, das sich auf einen falschen und überholten Inhalt der RKI Webseite stützt indem die Inhalte zitiert werden: Geimpfte und Genesene würden keinen nennenswerten Beitrag zur Pandemie leisten. Er nennt es komplette Falschaussage, und auf die würde sich das Gericht stützen. Als Buschmann die Gerichte schützen will fragt Prof. Kekule nach, warum denn solche Falschinhalte auf der Webseite noch stehen würden wenn wahrscheinlich sogar die Fachmitarbeiter des RKI es besser wissen würden. Was für eine traurige Wahrheit und Bürgerverarsche sogleich, man sieht ja, wohin das führt.

Apropo Fehlinformationen: Dafür scheint das RKI ja öfters zu stehen, Seriosität Fehlanzeige. Nachdem Herr Lanz dann Frau Dunz vom Redaktionsnetzwerk Deutschland fragt und sie bestätigt, das sie total für 2G sei, weil Sie als Genesene ja Ihre vollen Rechte haben wolle und einen großen Beitrag zur Herdenimmunität geleistet habe. Pech für Sie. Prof. Kekule klärt sie erst einmal auf: Sie sei doch schon länger als 6 Monate genesen, damit gelte sie gar nicht mehr als Genesene, sondern zähle zur Gruppe der Ungeimpften. Dumm gelaufen, Frau Dunz. Abgesehen davon hat sie wenig Ahnung, das beweist sie regelmäßig in ihrem Tingelverhalten in Talkshows. Es gibt gar keine Herdenimmunität, sondern nur eine Herdendummheit, und da hat sie offensichtlich ihren Platz erfolgreich erkämpft.

Und siehe da, heute im Bundestag. Kaum merken die Parteien, das die Abschaffung der kostenlosen Tests eben nicht die Wirkung wie gewünscht erreicht hat, die nämlich, das Ungeimpfte durch den Bezahldruck sich dann doch impfen lassen, nein, stattdessen gehen eine Vielzahl einfach nicht mehr zum Testen, deshalb soll ja jetzt auch die verpflichtende Testung am Arbeitsplatz eingeführt werden, damit sich keiner mehr rausstehlen kann. Doch die Forderung steht im Raum, die Kosten sollen die Arbeitgeber übernehmen, denn welcher Arbeitnehmer bezahlt denn bis zu 100 Euro pro Woche ? Da kann ja jeder gleich zu Hause bleiben. Alles Ideen dümmster Kategorie. Das haben eben heute im Bundestag auch manche Abgeordnete erkannt. Und plötzlich fordert Göring Eckhardt wieder die Einführung der kostenlosen Tests, es wäre in großer Fehler gewesen, diesen abzuschaffen, das Ergebnis habe man jetzt auf dem Tisch mit den hohen Inzidenzzahlen. Komisch, wollten doch damals alle, um den Druck zu erhöhen. Ich habe im Plenarsaal keinen gehört, der das abgelehnt hat. Dazu Herr Buschmann FDP: Lügen und Fake News gehören nicht in die Debatte aufrechter Demokraten. Tja, Frau Eckhardt, dann wissen Sie ja Bescheid, und andere Politiker im Plenarsaal auch, wer gemeint ist. Einschließlich Herr Spahn. Herr Münzenmaier ergänzt: Der Impfstoff Moderna wurde ja von der STIKO von der Empfehlungsliste genommen für unter 30 jährige aufgrund der Nebenwirkungen. Wie jetzt, es wurde doch monatelange behauptet, die Impfstoffe hätten so gut wie keine Nebenwirkungen, Einzelfälle im Promillebereich und bla bla bla. Besonders Spahn ist mir da in Erinnerung:

Nach dem Aufruf diverser Nebenwirkungen behauptet er noch: Das seinen Immunreaktionen, das wäre sogar gut je heftiger die sind, der Körper würde reagieren. Solche Dummheiten konnten in der Bundesrepublik Deutschland noch vor Monaten verbreitet werden. Heute gehören die in die Kategorie von Herrn Buschmann. Aber nicht nur Göring Eckhardt verbreitet solche Fake Mitteilungen im Bundestag, auch andere Grüne laufen bei Fakes in Hochform auf. Zum Beispiel im Landtag Sachsen – Anhalt. Die behaupteten, das durch das Corona Virus in den USA mehr Todesfälle aufgetreten sind als durch die Spanische Grippe. Dabei hatte die USA in den 20iger Jahren 4x weniger Einwohner ca. 90 Millionen Einwohner mit 675.000 Todesfälle. Heute haben die 4x so viele Einwohner und ca. 750.000 Todesfälle. Bedeutet, die Sterblichkeit der spanischen Grippe war 4x so hoch wie Corona. Genau so werden Fake News lokalfähig gemacht und Märchen verbreitet. Aber in Sachen Fake News steht die Bundesregierung natürlich nicht nach: Ein Arzt hat es so schön auf den Punkt gebracht: Unsere Regierung steht vor einer unlösbaren Aufgabe: Sie muß den Ungeimpften überzeugen, das  die Impfungen wirken und dann die Geimpften überzeugen, dass die nicht wirken damit sie sich boostern.

Egal wie viel oder wenig Vernunft und Wissen in Sachen Corona vorhanden ist, haben diverse Bundesländer die Regeln verschärft: Bayern hat wieder mal den Katastrophenfall ausgerufen, das ist auch wahrlich eine Katastrophe mit Herrn Söder; dabei hat doch gerade er immer wieder allen anderen Bundesländern vormachen wollen wie toll das Bayern händeln kann, und schon sind die Beweise da: Höchste Inzidenzzahlen ever und dazu noch im gesamten Bundesgebiet, Bayern führt gleich mit 6 Ländern seit über einer Woche. Starke Leistung, Herr Söder. Und dann der Vergleich mit Österreich und Italien, die das gut im Griff hätten. Ja, super. Italien hat trotz rund 13 Millionen weniger Einwohner fast gleiche Infektionsszahlen wie Deutschland und bereits 40.000 mehr Coronatote, starke Leistung auch hier. Und Österreich: 10 % aller Einwohner hatten schon eine Infektion mit Corona, das wären in Deutschland rund 8.3 Millionen, wir haben aber erst knapp 4.9 Millionen, was ist denn so erstrebenswert an dieser Zahl. Und die nächste: Inzidenzwert heute 705 in Österreich, und da schau: Impfquote Erstimpfung + Zweitimpfung liegen unter der deutschen Quote. Alles echt erstrebenswert. Und das schlimme: Jeden Tag kommen so dumme Nachrichten als mögliche Wahrheiten dazu.

Berlin will ab kommenden Montag die 2G Regel verpflichtend in vielen Bereichen einführen, in Niedersachsen gilt seit gestern eine neue Coronaverordnung, erstmal für 4 Wochen. Auch hier hält in manchen Bereichen 2G Einzug, dazu tägliche Testpflicht in allen Alten – und Pflegeheimen für ungeimpfte Mitarbeiter, in Schlacht- und Zerlegebetrieben alle 2 Tage. Geplante Erleichterungen für Diskotheken und Shisha – Bars fallen weg, 2G wird empfohlen. Und jetzt wird´s komisch: Sportler, die im Aussenbereich Sport betrieben haben ohne besondere Einschränkungen, dürfen sich danach in Innenbereich einer Sportanlage nur duschen oder umkleiden, wenn sie geimpft, getestet oder genesen sind. Schon zum einen deshalb dumpfe Regelung, denn wer im Aussenbereich Sport treibt, hat sich ja schon vorher im Innenbereich umgezogen und ggf. geduscht. Apropo duschen und umkleiden: Scheissen darf man aber offensichtlich noch in jedem Zustand, oder muß man ohne Test auf die Wiese ? Auch Hessen hat seit heute neue verschärfte Regelungen: Beschäftigte mit Kundenkontakt müssen bisher schon 2x in der Woche einen Test machen, den der Arbeitgeber vorhalten muß. Er war aber freiwillig, jetzt ist er verpflichtend. Testungen, die bisher mit einem Antigen – Test durchgeführt werden konnten, um doch an bestimmten Veranstaltungen usw. teilnehmen zu können wird jetzt verschärft, es ist ab heute ein PCR Test notwendig. Sämtliche Messen, Kulturbetriebe, Freizeiteinrichtungen, Sportstätten, Gaststätten, Spielbanken und Spielhallen und auch für Prostitutionsstätten. Bei Großveranstaltungen gilt mit entsprechendem Test nur eine 10 %ige Teilnahmemöglichkeit. Bei Schulen gilt 3x die Woche eine Testpflicht, aufgrund rechtlicher Lage nur für 4 Wochen machbar, aber die soll bis 31. Januar 2022 erst einmal weitergelten. Die anderen Regelungen sollen erst einmal bis 28. November 2021 gelten.

Kommen wir mal wieder zum großen Bereich des Sports. Lange wissen wir ja schon, das sich nicht alle Spieler beim Fussball, aber auch in anderen Bereichen haben impfen lassen, aber die Tests, die dort schon viel länger als die Bürger die bekommen haben, sind natürlich immer für sämtliche Spieler, Trainer, Hilfskräfte und Co. kostenlos. Egal ob geimpft oder nicht. Dazu geschätzt zum 3. Oder 4. Mal ein überarbeitetes Hygienekonzept des DFL wie alles besser werden würde – garantiert. Merkt man auch, fast täglich bei dem einen oder anderen Verein wieder Infizierte, die erwischt werden, nanu, trotz Impfung ? Letztes Beispiel die deutsche Nationalelf: Niklas Süle ist positiv, dazu müssen Kimmich, Gnabry, Adeyemi und Musala abreisen. Ob diese Spieler ausser Kimmich auch ungeimpft seien, darüber gab der DFB / DFL keine Auskunft. Und bei der NFL: Einer der bekanntesten Spieler Aaron Rodgers hat wohl immer behauptet, er sei geimpft. Sei ohne Mundschutz bei Terminen aufgetaucht. Dann positiv getestet, jetzt kam alles raus.

TOP Auskunft von Prof. Lauterbach: Also mit Impfstoffen könne man keine Gewinne machen. Nee, Herr Lauterbach, bei rund 16 Milliarden Euro Umsatz sind Gewinne so gut wie ausgeschlossen, deshalb freut sich die Stadt Mainz ja auch unberechtigt über dicke Steuereinnahmen, die die Kassen steuermäßig übersprudeln lassen. Statt einem Defizit von 36 Millionen Euro nun ein Überschuss von über 1 Milliarde. Und Pfizer rechnet dieses Jahr mit rund 36 Milliarden Euro. Alles Peanuts, Herr Lauterbach.

Zum Schluß des heutigen Berichtes, wie immer habe ich weitere Stories auf Lager, noch 3 interessante Mitteilungen: Der österreichische Gesundheitsminister Mückstein stellt klar: Ein Antikörpertest gibt derzeit keine Auskunft darüber, ob ein sicherer Schutz gegen Corona gegeben ist oder nicht. Wenn ein Arzt zu diesem Test rät und der Patient später an Corona erkrankt kann das ernsthafte rechtliche Folgen für den Arzt haben.

Die zweite Info kommt von Herrn Gerald Grosz aus Österreich; österreichischer Kolumnist, Autor und ehemaliger Politiker des BZÖ. Er war Bundesobmann und Abgeordneter zum Nationalrat sowie Landesobmann des BZÖ. Er erklärt den Unsinn zwischen 3G und 2G: Ungeimpfte sollen verschiedene Freizeitaktivitäten nicht mehr besuchen dürfen, wenn die aber getestet sind dürfen sie zur Arbeit gehen. Also Steuern erwirtschaften ist erlaubt, und da bestehe am Arbeitsplatz gar kein Risiko, denn es herrsche ja die 3G Regel. Um zu arbeiten reicht der Test, für die Freizeit nicht. Er nennt es verhinderten Geisteszustand und fragt, ob der Virus am Arbeitsplatz ein anderer sei. Der Virus muß ein hochintelligentes kleines Kerlchen sein also den Arbeitnehmer der brav buckelt für den Staat greife ich nicht an aber wehe der geht ins Gasthaus dann hole ich ihn mir. Das sei eine der Widersprüchlichkeiten die auch Demonstranten bewegt auf die Strasse zu gehen.

Und die letzte Nachricht geht in ähnliche Richtung und sollte mal allen Geimpften und Genesenen, die so vehement für 2G sind, zum Nachdenken bewegen, falls es möglich ist: Auch die Ungeimpften haben den Impfstoff, denn Millionen Bürger bekommen haben, mitbezahlt, oder glaubt jemand, das die 500 Millionen Dosen die verimpft, verschenkt oder weggekippt worden sind von der Pharmaindustrie eine Schenkung waren; nein, die sind teuer mit Steuergeld ALLER Bürger bezahlt. Die darauf aufbauende Frage ist doch, wie kommen Geimpfte und Ungeimpfte eigentlich verpflichtend durch den Staat dazu, den Pharmaunternehmen Millionen bzw. Milliardengewinne zu ermöglichen durch den Abkauf eines Produktes wo wir jetzt wissen: Das Versprochene funktioniert nicht wirklich, eigentlich ist das Ganze ein Fall für eine Reklamation, bei uns wird nicht reklamiert, sondern nachbestellt. Das gilbt im übrigen auch für Firmen und Institutionen, die während der Corona Lockdowns durch Schließungen Einbußen erlitten haben und dann Coronahilfen erhalten haben, die von Geimpften und Ungeimpften bezahlt worden sind. Und diese Betriebe erdreisten sich jetzt, Ungeimpfte z. B. nicht mehr zu bewirten. Diesen Betrieben hätte kein Ungeimpfter jemals einen Cent gegeben. Alles etwas seltsam in Deutschland, aber klar: Corona Spätfolgen lassen grüßen.

Zu den Nebenwirkungsstatistiken der EMA ist zu sagen, das diese seit dem 6. November nicht mehr aktualisiert worden sind. Und im Vorausblick auf einen weiteren Bericht von mir, der morgen Abend erscheinen wird: Sind eigentlich alle Migranten und Flüchtlinge, die derzeit illegal in die EU eindringen über Polen und Co, alle geimpft ? Wohl kaum. Getestet ? Wohl kaum. Tragen Mundschutz ? Nein, das zeigen die Videos. Warum karren wir dann diese Leute hierher ?

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht



Grafiken der Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken rechts ---- >




Corona News 07.11.2021 Volles Haus bei Wetten dass … ?!

Was war das gestern für eine tolle Show. Die Neuauflage der Wetten dass … ? Sendung mit Gottschalk, sogar Frank Elstner war dabei, und die Hunzinger. Und die hochkarätigen Gäste und Wettpaten, aber einer fehlte. Unser Lieblingscoronaministerpräsident Söder. Ausgerechnet der ließ sich entschuldigen, nicht wegen vieler Termine, sondern wegen den hohen Inzidenzien in Sachen Corona. Hohe Inzidenzien ? Hatte man den Bürgern nicht schon vor Monaten nach über einem Jahr der Wichtigkeit des Inzidenzwertes eingebleut, wie unwichtig nun dieser Wert sei, ganz andere Dinge wie Hospitalisierung und Belegung der Intensivbetten sei eigentlich ausschlaggebend, denn solange unser Gesundheitssystem nicht überlastet sei, ist alles in Ordnung. So noch im April 2021. Dabei hat ja Herr Söder die höchsten Inzidenzzahlen zu vertreten, wo wir ja gerade wieder bei diesem Wert sind, der uns jetzt wieder um die Ohren gehauen wird. Die 5 höchsten Inzidenzzahlen sind Orte in Bayern, Bayern alleine bringt ein Drittel aller Inzidenzwerte auf die Waage; und das, wo Herr Söder doch immer so gute Vorschläge hat und die Bürger immer so gut und richtig bevormundet. In seiner Rede zur Lage in Bayern redet er von 90 % Ungeimpften aus Intensivstationen, fragt man dann aber bei seiner Staatskanzlei nach warum die denn infiziert sind, lange Gesichter. Kann man sich dort nicht erklären, aber öfters die Frage: Wie können wir Ihnen weiterhelfen ? Gar nicht. Geimpft aber begriffsstutzig. Aber warum rede ich davon und von Wetten dass … ?. Nun, irgendwann in der Sendung (ich habe die Sendung nicht gesehen) fühlte sich dann Herr Gottschalk genötigt, mal in die Kamera zu sagen, das er etwas ernstes zu sagen habe: Es hätten sich einige Zuschauer gemeldet und wären beunruhigt wegen möglicher Coronaansteckungen. Ich übersetze das mal: Er meint, es hätten einige Zuschauer ihre Empörung und Unmut geäußert das die Halle proppevoll war und schlichtweg keine Regeln galten in Sachen Schutz vor Ansteckungen. Aber das ZDF und Herr Gottschalk wissen ja immer noch nicht, das gerade Geimpfte die Viren so wunderschön unentdeckt weitergeben, weil man diese Personen nicht testet oder anderweitig kontrolliert. Inzwischen sind doch genügend Hinweise auf immer öfters auftretende sogenannte Impfdurchbrüche bekannt und belegt vom RKI, täglich werden es Hunderte mehr, und auch die propagandierte Sicherheit vor Krankenhaus oder Intensivstation bei doppelter Impfung ist doch längst widerlegt durch ECHTE Patienten. Man muß sich das mal überlegen: Die Impfdurchbrüche September Oktober lagen bei fast 37 % !!! Mal richtig hingucken und nochmal lesen, fast 37 % !!!. Keine Fake News, da kann Ihnen Frau Merkel auch nicht helfen, oder Spahn und andere Typen dieser Art. Andere Länder haben das längst erkannt, Deutschland ist eben in Sachen ein Entwicklungsland und wird es auch immer bleiben, hinkt deshalb führenden Ländern mindestens um 6 Monate hinterher: Viele Impfzertifikate in anderen Ländern verlieren daher ihre Gültigkeit spätestens nach einem Jahr, weil ab diesem Zeitpunkt der Schutz eh viel zu gering geworden ist. Da reicht eine nichtssagende App auf dem Handy, die womöglich noch gefälscht ist. Kann aber auch keiner feststellen, denn einmal freigeschaltet, ist das halt so. Da hilft es auch nicht, wenn Herr Gottschalk von Ernsthaftigkeit redet, dann aufzählt , alle seien ja mehrfach geimpft, genesen und getestet und er sei sogar geduscht, also 4G. Echt witzig, Herr Gottschalk.

Weniger witzig ist auch die Tatsache, wie wir Ungeimpften besonders gut wissen, das wir ja seit Mitte Oktober den Test selber zahlen müssen. Und ungefähr ebenso seit dieser zeit und seit Beginn des Novembers noch mehr, das die Intensivbetten nicht nur zur Neige gehen sondern in manchen Städten schon nicht mehr vorhanden sind und Patienten in andere Krankenhäuser gefahren werden müssen. Ramelow, Ministerpräsident Thüringen, redet sogar unverblümt davon, das er Ungeimpften keine medizinische Hilfe mehr anbieten kann. Bekommt aber dann gerade noch die Kurve weil er ja weiß, das das höchst gesetzeswidrig ist und er gleich seinen Ministerpräsidentenposten abgeben kann.

Deshalb ergänzt er schnell: Das er Ungeimpften keine medizinische Hilfe mehr in Thüringen anbieten kann in Krankenhäusern. Selbstverständlich bekämen auch die ungeimpften die ihnen zustehende Hilfe, aber in anderen Bundesländern. Und dann höre und lese ich in den vergangenen 3 Tagen das für mich Ungeheuerlichste: Wir zahlen unsere Tests selber, wir Ungeimpfte sind ja die Bösen die Intensivbetten so knapp machen und dann erdreistest sich die abgewählte Bundeskanzlerin Merkel, aus Rumänien 18 Coronakranke mit der Bundeswehr auszufliegen und auf deutsche Intensivstationen zu verteilen. Was geht in deren Kopf eigentlich vor: Uns die Kosten aufbrummen auch von deren Behandlung, und dann die knappen Intensivbetten weiter verknappen aber uns die Schuld zuweisen. Diese Handlung hat mit Sinn und Verstand nichts zu tun, das hat mit Solidarität und Hilfsbereitschaft gar nichts zu tun, maximal Helfersyndrom, das kennen wir ja aus verschiedenen Handlungen von Frau Merkel. Und das ist bei ihr nicht behandelbar, weil chronisch.

Eine Frechheit sondergleichen. Im Anbetracht der hohen Inzidenzzahlen und möglicher Einführung weiterer 2G und 3G Regeln für Ungeimpfte, dazu weiterer Testpflichten wie am Arbeitsplatz, wie es in manchen EU Ländern schon praktiziert wird, sage ich nur eines: Ich bin ungeimpft, werde es zumindest dieses Jahr auch bleiben und solange, bis ein vernünftiger, langanhaltender sicherer gut verträglicher Impfstoff gegen Corona entwickelt und angeboten wird. Und ich werde keinen Test bezahlen, dann bleibe ich mit meinem Hintern eben zu Hause, wenn der Arbeitgeber sich weigert, die verpflichtenden Tests zu bezahlen. Und Theater, Fussball, Konzerte, Bars, Clubs, Restaurant, ich verzichte darauf und vermisse nix, hoffe aber inständig, das einige Betriebe davon früher oder später mit ihren 2G Regeln pleite gehen und wehe dem Staat oder dem Bundesland, der solche Betriebe dann mit Geldern von Ungeimpften retten will. Dann laufe ich aber zur Hochform auf. Und da wundern sich Lauterbach und Kumpanen, das sich massiv weniger testen lassen weil die Leute nicht die Kosten tragen wollen. Recht so. Weitermachen. Apropo Herr Lauterbach. Unser Studienexperte und Studienverbreiter bezieht sich ja immer in TV Sendungen auf irgendeine Studie, die er wieder gelesen, zugemailt oder gehört hat. Das hört sich immer total wichtig, aktuell und seriös an. Ich möchte einfach mal mit diesem Thema Studien einfach aufräumen: Da kursiert viel Unsinn. Warum ? Wieviel Studien kennen Sie als Leser denn ? Keine, denn Sie hören es im Fernsehen, Radio, von Personen, Nachbarn, was weiss ich. Wissen Sie, wieviel Corona Studien, die registriert sind als klinische Studien, also keine die Sie zu Hause oder im Verein oder eine Firma gemacht hat, existieren ? Was glauben Sie ? Mehr als die, die Herr Lauterbach immer verbreitet, und das sind ja so 2 -3 / Woche ? Also, wieviel Studien gibt es bisher ? Circa 5, rund 50, um die 500 oder noch knapp 1000 ? Die Lösung am Ende des Berichtes. Und noch was in Sachen Studien, die Herr Lauterbach ja immer so gerne zitiert: Am 29. Juni erschien ein Bericht in einer großen Tageszeitung, eine seriöse Studie sei zu den Ergebnis gekommen, das bei Moderna und Biontech nach der doppelten Impfung ein jahrelanger Schutz bestehe gegen Corona. Das Jahr ist aber schnell rumgegangen.

Bevor ich aber in aktuelle Berichterstattung einsteige, möchte ich schon einmal auf Jubiläen hinweisen: Deutschland strebt bis Ende November die 100.000 Marke an Corona Todesfällen an, derzeit stehen wir bei knapp 96.500. Deutschland strebt die 5 Millionen Marke an Infizierten an, derzeit stehen wir bei gut 4.7 Millionen. Aber auch international stehen neue Bestmarken an: Mit 249.600.000 Infizierungen weltweit stehen wir in ca. 1 Woche bei einer Viertel Milliarden Personen, die an Corona infiziert sind. Tolle Leistung. Das mal heute zur Klarstellung aktueller Situationen.  

Thema 2G. 2G ist ja auch in Kreisen und Medizinern umstritten. Weiterhin ist auch fraglich, warum in manchen Bundesländern die 2G Regeln extrem angewandt werden in anderen dagegen nicht. Egal ob angewendet oder nicht, es wird immer mit den bösen Ungeimpften begründet, die ja den Virus ungeschützt verbreiten würden oder massgeblich zur Verbreitung und Ansteckung zutragen und dann die Intensivbetten besetzen. Uns so weiter und so weiter.

Ich habe jetzt von einem Pressesprecher einer großen Stadt in Deutschland eine sehr wie ich finde bedeutende Aussage bekommen. Die 2G Regeln würden eigentlich gar nicht zum Schutz der Ungeimpften oder Geimpften oder Genesenen erlassen, Hauptgrund sei natürlich erst einmal den Druck auf die ungeimpften deutlich zu erhöhen. Deshalb wolle die Bundesregierung ja die 2G Regelung in Gesamtdeutschland. Das das funktioniert haben eindrucksvolle Bilder diese Woche in Sachsen gezeigt: Weil immer mehr Bürger die Nase voll haben von den immer weiter ausgeweiteten Einschränkungen nehmen die lieber das Risiko von Nebenwirkungen über kurz oder lang in Kauf. Ein weiterer Grund sei natürlich der Schutz z. B. von Veranstaltern, Gastronomen und anderen Betrieben. Insbesondere bei Veranstaltungen hätten die Betreiber wesentlich weniger Arbeit, könnten die Plätze voll besetzen und müßten keine Abstände beachten, Betriebe z. B. keine Listen oder anderes führen; alles in Allem eine Arbeitserleichterung und Vollbesetzungsmöglichkeit. Desweiteren führte er aber aus, das z. B. städtische Versammlungen, bei denen eine Bürgerbeteiligung möglich ist, nicht unter eine 2G Regel gestellt werden dürfe, noch nicht einmal eine Testung verbindlich verlangt werden kann, weil jeder Bürger das UNEINGESCHRÄNKTE Recht haben müsse, an diesen Versammlungen teilzunehmen. Anders sehe das z.B. aus wenn eine Partei zu einem Parteitag einlade; dann läge die Auslegung in der Hand dieser Partei.

Und zum Thema dritte Impfung, die ja von manchen Personen und Institutionen für Altersgruppen ab 70 dringend empfohlen wurde, dann schon an alle über 60, inzwischen eigentlich für alle, wundern sich manche Beobachter, das es nun auch bei diesen Booster – Impfungen zu Nebenwirkungen kommt. Hä, wieso das denn ? Das sind doch die gleichen Impfstoffe wie bei den ersten beiden Impfungen. Und weil da massenweise Nebenwirkungen auftreten, wieso sollten die bei den Boosterimpfungen nicht mehr da sein ? Ganz im Gegenteil: Personen, die die ersten beiden Impfungen zumindest offensichtlich ohne Schäden vertragen haben, sind nicht davor gefeit, bei der dritten Impfung eine Nebenwirkung abzubekommen. Vielleicht aber auch erst bei der vierten, oder fünften oder so. Apropo seriöser Berichterstattung in den Medien: Eine Tageszeitung berichtet am 15. September über die vielen Vorteile, sich mit Johnson & Johnson impfen zu lassen, um dann am 7. Oktober davon zu berichten, das der Impfschutz bei Johnson &  Johnson nur ungenügend sei un dringend eine Zweitimpfung empfohlen werde. Das zum Thema seriöse Berichterstattung oder seriöse Informationen von der Bundesregierung. Interessante Aussagen auch vom jahrelangen Experten Dr. Zinn. Es fasse kurz zusammen: 2G bringt nix, 3G wäre sinnvoller aber er sieht eigentlich schon die Zeit zu weit fortgeschritten, genauso wie bei der Boosterimpfung, die er als zu spät begonnen sieht. Derzeitig sieht er die beste Lösung in Sachen Impfpflicht einführen. Aber das vergißt er, das es eine ganze Weile dauert, bis das Gesetz stehen würde und die Widersprüche und ggf. klagen wären sicherlich massiv. Also gibt es derzeit KEINE geeignete Bekämpfung, das ist das Fazit. Der IG Metall Chef Hofmann spricht sich für eine 3G Regelung am Arbeitsplatz aus, die Kosten für die Testungen sollen aber die Arbeitgeber übernehmen. Will er, glaubt er aber nicht wirklich daran. Dann redet er davon, das es das Recht eines jeden Arbeitnehmers sein, seinen Impfstatus nicht publik machen zu wollen. Wie jetzt ? Wenn ich jeden Tag einen Test vorlegen muß, ist doch der Impfstatus allen klar: Ungeimpft. Wo ist das jetzt das Geheime ?

Auch wenn hier die Zahlen steigen und steigen und jeder Bürger täglich davon hört, es wäre schon zu Lieferengpässen gekommen, Weihnachten sei nicht nur gefährdet, sondern auch bei Lebensmitteln stehe ein Engpass an, weil ja auch zu wenig und immer weniger LKW Fahrer zur Verfügung ständen, weist diese Einschätzungen insbesondere im Lebensmittelbereich der HDE und anderen Experten vom Tisch. Aber wir wissen ja wie schnell so etwas kommen kann und wie schnell dann die Regale leer sind und Einkäufe limitiert werden. Bestes Beispiel derzeit China. Aber auf ganz andere Weise.

Nicht weil die Bürger sich dazu berufen fühlen, zu hamstern, nein, ausgerechnet die Regierung ruft die Bürger auf, sich für eine gewisse Zeit Lebensmittelvorräte von länger haltbaren Waren des täglichen Bedarfs und für Notfälle anzulegen. Das ist natürlich in China angesichts der explodierenden und bereits vorhandenen Bevölkerungsanzahl besonders dramatisch.

Eine interessante Aussage machte Herr Stefan Delrich, Vorstandsmitglied der Bayer AG, auf dem World Health Summit 2021. (Übersetzung aus dem Englischen): Die mRNA – Impfstoffe sind ein Beispiel für eine zelluläre Gentherapie. Wenn diese vor 2 Jahren öffentlich angeboten worden wären, wäre dann jemand bereit gewesen, sich eine Gen- oder Zelltherapie in den Körper spritzen zu lassen ? Nein, wir hätten eine Verweigerungsquote von 95 % gehabt. Die Pandemie hat die Augen für Innovationen geöffnet, was vorher nicht möglich gewesen wäre. (Ende): Was will er uns damit wohl sagen ?

Dann ist mir eine Nachricht zugekommen, die einige von Ihnen sicherlich auch schon kennen: Eine Tafel, genau gesagt die in München Haidhausen, soll darauf aufmerksam gemacht haben, das Ungeimpfte kein Essen mehr bekommen. Obwohl Bedienung unter freiem Himmel sei. Doch diese Nachricht empörte wohl einige Bürger so sehr und versandten offenbar bitterböse Nachrichten an die Leitung, so daß sich die Vorstandsvorsitzende Frau Kiethe genötigt sah, eine Stellungnahme dazu abzugeben. Diese beinhaltete die Darstellung und Seriosität der Arbeit der Tafeln, sie spricht von einem Einzelfall und natürlich werden die Ungeimpften an anderen Stellen der Tafel noch in dieser Woche ihr Essen bekommen. Klar, hätte ich auch so geschrieben. Trotzdem wollte ich Ihr das Ganze mal in einer Email darstellen, die wie folgt lautete:

Guten Tag, ist schon ganz schön traurig, beschämend und natürlich dazu völlig unglaubwürdig wenn sich ihre Vorstandvorsitzende Hannelore Kiethe NACH Bekanntwerden des Skandals, anders kann man es nicht nennen, dahingehend äußert, keiner würde vergessen, man würde das Essen sozusagen woanders ausgeben.

NEIN, das glaube ich nicht, das hatten sie natürlich gar nicht vor. Sonst hätte ja ihre Vorstandsvorsitzende einschreiten müssen und das von Beginn an klarstellen müssen, das neuerdings an dieser Tafel eine Trennung von Ausgabe zwischen 2G und Ungeimpften erfolgen soll, aus Sicherheitsgründen, wie sie behaupten. Aber wenn der Druck und die " bösen " Emails zu häufig werden, das Ganze hohe negative Wellen schlägt und man seinen Ruf aufs Spiel gesetzt sieht als Tafel, dann reagiert man wie in der Politik " Das haben wir so nicht gesagt, das haben wir so gar nicht gemeint ". Zu spät, die Botschaft war klar. Da hilft es auch nicht, wenn sie jahrelang tolle Arbeit leisten. Ich kann auch keinen Menschen auf der Strasse beklauen und dann sagen: Moment mal, ich habe seit 5 Jahren Spenden an ein Kinderheim gemacht, das zählt ja wohl mehr. (Mailende). Eine Antwort habe ich auf die Email vom 4.11.2021 bisher nicht erhalten.

Was ist das ? Die Zulassungsstudie von Biontech Pfizer soll nicht nach den üblichen Regeln erstellt worden sein, es soll sozusagen nachgeholfen worden sein, das es in jedem Fall zur Zulassung kommen mußte ? Das Fachmagazin British Medical Journal beruft sich auf eine Ex – Mitarbeiterin des Unternehmens Ventavia Research Group, das derzeit in 9 Städten aktiv ist. Es soll Ungenauigkeiten bei Daten und der Nachverfolgung von Nebenwirkungen gekommen sein. Insbesondere soll es zu Kommunikationen über die Verabreichung eines Placebos bzw. des echten Wirkstoffes gekommen sein. Manche Experten sehen in diesen Nachrichten kein Problem in Sachen Beeinflussung zur Zulassung, weil die Studie dafür zu klein sei. Iss klar. 

Aber jetzt wollen wir mal wieder runterfahren. Die EU ist ja auch noch da. Und da wissen wir, die handeln immer schnell, weil die sich ja immer so schnell einig sind. Deshalb wurde auch Ende Oktober beschlossen, also die G20 Gesundheits- und Finanzminister haben das wohl beschlossen, es soll eine Task Force zur Bekämpfung der Pandemie gegründet werden. Ist das nicht toll ? knapp 2 Jahre nach Ausbruch mit vielen Höhen und Tiefen soll jetzt eine Task Force gegründet werden. Bis die mögliche TF aber zusammentrifft, sich konstituiert, Be- und Entschlüsse fasst und die umgesetzt werden, also dieses Jahr können die Bürger da nix erwarten. Entschuldigung, wir haben bald Weihnachten und Jahresabschluss.

Kurz zum Thema Veranstaltung. Im Januar 2022 soll dann endlich wieder die Internationale Grüne Woche stattfinden, in Berlin. Keine Maskenpflicht, kein Abstand. Eigentlich ist es ja die Schwarze Woche in Berlin, internationales Publikum ist herzlich willkommen, aber keine Ungeimpften. Denn das Ganze ist eine 2G Veranstaltung. Auch das Bundeskriminalamt lädt zu seiner Herbsttagung schon am 18. November dieses Jahres nach Wiesbaden ein. Auch hier sind aber die als Verbrecher geltenden Personen, Ungeimpfte, nicht zugelassen. Ein Glück, sage ich Ihnen, denn das Thema lautet: Stabilität statt Spaltung: Was trägt und erträgt die Innere Sicherheit ? Stabilität ? Spaltung wohl eher. Hauptsache das BKA erkennt alle gefälschten Impfpässe am Eingang.

Zum Schluß des heutigen Berichtes, ich könnte noch seitenweise schreiben, noch zwei seltsame Vorfälle, einer bei einer türkischen Fluglinie, die aus Istanbul in Hamburg mit einem Toten an Bord gelandet ist. Nach der Untersuchung soll dieser Mann Corona infiziert gewesen sein und schwere Vorerkrankungen gehabt haben. Iss klar, alle „ Einzelfälle „ die sterben haben schwere Vorerkrankungen. Diesen Blödsinn bei jeder Berichterstattung können die Medien längst weglassen, das glaubt sowieso keiner mehr. Warum aber dieser Mann trotz so gründlicher Kontrollen und Nachweise mit der Krankheit überhaupt fliegen konnte, darüber keine Auskunft. Wie immer Vertuschung statt Aufklärung. Kennen Sie noch die Nachricht vom 12 jährigen Mädchen, das Anfang November kurz nach der Impfung verstorben ist ? Der Fall wird ja angeblich untersucht, aber eines steht schon fest: Das Mädchen litt an Vorerkrankungen. Ich hau mich weg. Übrigens. Ich bin nicht geimpft und habe Vorerkrankungen: Hohen Blutdruck und Übergewicht. Da haben wir es schon, das wird mal bei mir auf dem Todesschein stehen, und damit ist alles entschuldigt, was der Impfstoff bei mir anrichtet: Ich bin ja selber schuld, ich hatte ja Vorerkrankungen. DAS ist die Logik dahinter.

Und hier noch die Auflösung meines Quiz, wieviel Corona Studien klinischer Art, die auch registriert sind, es Stand 07.11.2021 12:20 Uhr gibt: Insgesamt sage und schreibe 6089 Studien. Daran können Sie sehen, wie unbedeutend die Daten sind, die Herr Lauterbach den Bürgern wirklich gibt. Er behauptet ja immer, das er die wichtigsten Studien, Hauptstudien usw. wiedergibt. Und was glauben Sie ? Wieviel Studien von den 6089 kennt Herr Lauterbach überhaupt vom genauen Inhalt her ? Oder deren Existenz ? Ich behaupte: Existenz ein paar Hundert, Inhaltlich unter 100.

Grafiken

Coronazahlen - Nebenwirkungen der Impfstoffe - Inzidenzzahlen -

Finden Sie alle im Corona - Bericht zum Anklicken über diesem Bericht






Corona News 31.10.2021 Corona Geheimnis gelüftet

Jawohl, das Geheimnis um Corona ist nunmehr gelüftet und wird sich in den nächsten Tagen um die Welt verbreiten. Auch ich darf nun darüber berichten, aber erst am Ende des Berichtes. Beginnen möchte ich mit Herrn Kimmich. Der arme Kerl, ein wenig tut er mir schon leid, kaum hat er die Wahrheit gesagt, ist er Tagesgespräch. Was sage ich, Wochengespräch. Wie Gil Ofarim, der ist aber inzwischen Monatsthema. Das schaffte Kimmich auch noch. Interessant dabei ist, wie viele Politiker, Experten, Sportler, Moderatoren wissen, was gut für ihn ist. Jeder redet davon, er muß es selber wissen, er muß es verantworten, aber dann kommen Ratschläge wie: Hat ja selber Werbung für das Impfen gemacht und ist dann nicht geimpft, oder die harte Nummer: Der FC Bayern München Club sollte mal mit Kimmich ein paar Worte wechseln. Mann, laßt den Mann doch einfach zufrieden.

Lieber sollte der DFB sich mal an die eigene Nase fassen, welche Hirnwindungen dazu bewogen haben, Zuschauer mal aus den Stadien auszusperren, mal nicht. Konkret: In Kürze spielt ja die deutsche Nationalmannschaft gegen Liechtenstein. In Wolfsburg. Und der Clou: Wer ein Ticket kauft und ins Stadium kommt, bekommt ein Heimtrikot der deutschen Mannschaft gratis am Eingang. Und weil durch diese Aktion das Stadium voll wird, werden mal eben die Ungeimpften ausgesperrt, das Spiel findet nach 2G Regeln statt. Einen anderen Grund kann das Ganze nicht haben, denn 3 !!! Folgespiele, unter anderem in Ingolstadt und Aspach gegen San Marino und Polen, komisch, die erfolgen nach 3G Regeln. Da scheinen die Zuschauer nicht so ansteckend zu sein wie beim anderen Spiel. Auch bei einer Frauenfussballpartie in Essen im gleichen Zeitraum kommt die 3G Regel zur Anwendung. Und das das Ganze nicht mit dem Bundesland zusammenhängt, ist auch klar, denn der Veranstalter legt 2G oder 3G Regel fesst. Anfrage beim DFB läuft, mal sehen ob die antworten. Sie wissen ja, die Antwort können sie in einem der nächsten Berichte lesen.

Aber bald wird uns das eventuell nicht mehr so kümmern, Herr Braun vom Bundeskanzleramt möchte gerne die 2G Regel auf Gesamtdeutschland ausbreiten, da die Inzidenzzahlen so extrem steigen und steigen. Nanu, ich dachte immer, Inzidenz zählt nicht mehr, hat keine Aussagekraft ? Doch, nur wenn man damit eine Bevölkerungsgruppe bestrafen will und eine fadenscheinige Begründung braucht. Auch Shopping soll dann davon betroffen sein. Was zu Herrn Braun noch nicht vorgedrungen ist: Die meisten, insbesondere größere Ladenketten wollen kein 2G mitmachen, und anordnen kann er das nicht. Aber die Begründung ist so klar wie Wasser: 2G trägt dazu bei, das sich mehr impfen lassen. Na bitte, von wegen keine Impfflicht durch die Hintertür. Herr Braun sieht als einzige logische Steigerungsschutzstufe die 2G Regel bei steigenden Zahlen. Er redet von Überlastungserscheinungen in Krankenhäusern. Hat er Erscheinungen oder gibt es echte Überlastungen oder drohen die ? Aber doch wohl nicht wegen der neuen Erkrankungen, Herr Braun. Sagen Sie einfach mal die Wahrheit, Herr Braun. In der ganzen Pandemiezeit wurde von den fleissigen Pflegekräften geredet, gelobt ohne Ende, bringen Leistungen seit Monaten am Limit bla bla bla. Mehr Geld wurde zugesagt, auch Herr Spahn redete immer davon, die müßten viel mehr bekommen. Und was ist die Wahrheit: Tausende von Pflegekräften haben in Coronazeiten den Job aufgegeben weil die Bezahlung in keinem Verhältnis mehr zur geforderten Leistung steht. Und dadurch können die theoretisch vorhandenen Pflegeplätze und Intensivbetten in Deutschland nicht mehr alle betreut werden, deshalb hat die Zahl sogar abgenommen gegenüber 2020. Und wem haben wir das zu verdanken: NUR der Bundesregierung. Anstatt Milliarden ins Ausland zu verschieben und sich Freundschaften zu kaufen und dazu bewußt falsch eingekaufte Medizinprodukte zu verschenken hätte man ja mal das Gehirn an bestimmten Stellen einschalten können und Gelder an Pflegekräfte und Intensivpersonal verschenken können, damit die nicht die Motivation verlieren und die ganze Propaganda der Bundesregierung mitmachen indem gegen die Ungeimpften geschimpft wird. Wenn ich dann lese die Ungeimpften sollten aus den Krankenhäusern, dann frage ich mich langsam ob sich hier in Deutschland eine gewisse Coronaidiotie breitmacht. Ja, da tut sich was.

Anderes Thema. Das sogenannte Booster – Impfen. Bedeutet, da ja die letztjährigen Versprechen und auch die vom Anfang dieses Jahres nun als Lügen lange identifiziert worden sind, von wegen 2x impfen und das war´s, kommt eine sogenannte Boosterimpfung ins Spiel. Und kaum ist die Kampagne schon so gut wie angestossen, Lauterbach will jetzt wieder bundesweit die Impfzentren aufmachen bzw aufbauen, gibt es schon wieder das Hin- und Hergerangel wer hat denn nun wieder recht: Wahrscheinlich keiner. Es geht darum, wer denn eigentlich den Booster bekommen soll. Da redet die STIKO davon, erst einmal alle Personen ab 70, weil dort die Wirkung der Impfungen am schnellsten abnimmt. Prof. Dr. rer. nat. Carsten Watzl seit 2011 Professor für Immunologie (Universität Dortmund) Leitung des Forschungsbereichs Immunologie IfADo – Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund empfiehlt im deutschen Fernsehen eine Nachimpfung schon ab 60, weil er ab diesem Alter ein deutliches Absinken des Schutzes sieht, insbesondere wenn die Impfung länger her ist. Und da diese Gruppen als zweites geimpft worden sind, ist hier Handeln geboten. Bei einer Bundespressekonferenz vor wenigen Tagen rät Spahn dagegen für eine Auffrischungsimpfung für alle, angeblich bekäme er dafür immer mehr Zuspruch. Von wem nur ? In Sachsen ist ab Montag der Booster für alle ab 18 Jahren möglich. Dr. Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia rät zu einer Boosterimpfung für alle, bei denen die letzte Impfung länger als 6 Monate zurückliegt. Möchten Sie noch andere Vorschläge haben, was gut für sie ist ? ich glaube wir können darauf verzichten, aber sie erkennen schon, 100 Fachleute, 100 verschiedene Meinungen.

Ganz toll dagegen eine Impfaktion in Thüringen an diesem Wochenende. Man kann es kaum glauben: Eine Halloween – Impfaktion. Alle Ärzte und Bedienstete sind mit Halloweenkostümen und Masken verkleidet, auch an der Anmeldung, eine aufblasbare schwarze Fledermaus schwebt über dem Eingang zum Impfzentrum. Dazu gibt es draussen an einem Halloweenstand mit Kürbissen Thüringer Bratwurst für lau, und die Leute kommen und lassen sich impfen. Leider fehlte die psychologische Betreuung. Und ab Dienstag 2. November werden in Göttingen 5 mobile Impfteams umhertingeln du Auffrischungsimpfungen verteilen. Aber nur an Bewohner und Betreuer von Altenpflegeeinrichtungen sowie Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen. An Fixstandorten in Göttingen und Landkreis werden zudem an die Bevölkerung Boosterimpfungen verteilt, wenn man mindestens 70+ Jahre alt ist.

Aber auch im Ausland steigen und steigen die Zahlen rapide an, in Kürze werden wir die nächste magische Zahl überschreiten: Mehr als 5 Millionen Todesopfer aufgrund Corona – Erkrankungen. Aber wen interessiert´s schon ? Eine reine Statistikzahl. Mehr nicht. In Russland gibt es jetzt für alle ausser übliche Noteinrichtungen eine Woche bezahlten Urlaub. Da die Zahlen sprunghaft angestiegen sind, wurde vom russischen Präsidenten diese Zwangspause verordnet. Dabei liegen die Zahlen kaum über den in Deutschland, die Inzidenz liegt mit 178 noch gut im Mittelfeld. Wobei die offiziellen Coronazahlen der Regierung mit denen der anderen Organisationen stark differieren. Deshalb kann der exakte Wert nicht ermittelt werden.

Warum sind immer mehr Ungeimpfte im Krankenhaus und auf Intensivstationen ? Weil infizierte Geimpfte ohne erkannt zu werden frei in der Gegend rumlaufen und alles verseuchen und alle anstecken, die keinen Schutz haben. Nicht die gesunden Ungeimpften sollten sich mal Gedanken machen, sondern die kranken Geimpften, die sollten mit ihrem Arsch mal zu Hause bleiben und nicht andere anstecken. Verkehrte Welt oder was ? Dazu sagt Prof. Janssens, Chefarzt Intensivmedizin Hospital Eschweiler ganz klar, das die Politiker wohl mal etwas Nachhilfe brauchen, denn die Impfwirkung von Anfang des Jahres lasse deutlich nach. Und nun kommen immer mehr Impfdurchbrüche zustande, die die Ansteckung weiter vorantreiben, da die vermeintlich Geimpften eben ungetestet den Virus frei verbreiten. Er sieht auch viele Ungeimpfte in den Krankenhäusern, verteidigt aber insofern die Skepsis der Ungeimpften gegenüber der Notwendigkeit der Impfung, da die Politik sozusagen schon mit der Pandemie abgeschlossen hat, zumindest einige, und dies munter propagandieren. Das zeigen auch so Maßnahmen wie in Nordrhein – Westfalen, bei dem man sich fragen muß, ob manche Politiker mit Scheuklappen und Petersilie im Ohr durch die Gegend fahren. Denn jeder dürfte die exorbitanten Steigerungen der Werte doch mitbekommen haben, es wird  inzwischen über härtere Maßnahmen nachgedacht, und dann kommt der NRW und nimmt die Maskenpflicht auf Messen und Kongressen bei Verkaufs- und Beratungsgesprächen weg. Aber nicht nur das: Ab morgen ist auch an Schulen die Maskenpflicht weg.  Da kann ich mich nur an den Kopf fassen, zum wiederholten Maße.

Eine bemerkenswerte Logik legt auch Prof. Dr. rer. nat. Carsten Watzl seit 2011 Professor für Immunologie (Universität Dortmund) Leitung des Forschungsbereichs Immunologie IfADo – Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund in der Phoenix Sendung: Corona nachgehakt von heute an den Tag. Er erklärt, das die schweren Impfnebenwirkungen sehr gering im Verhältnis zu dem Impfungen sind, das Thema überstrapaziert würde. Als Beispiel nennt er Herzmuskelentzündungen, die insbesondere bei männlichen Jugendlichen auftreten, so etwa 1 von 16000 wäre betroffen bei bestimmten Impfstoffen. Und weiter: Wenn innerhalb weniger Wochen nix kommt an Nebenwirkungen kommt auch nix mehr. Ach, warum werden dann Langzeitstudien gemacht wegen möglicher Spätfolgen ? Warum hat Biontech/Pfizer Klauseln in den Verträgen, das sie von eventuellen Schadensersatzansprüchen, die aufgrund von Langzeitfolgen entstehen, freistellt ? Ist ja was ganz neues, das nichts mehr kommt wenn es nicht innerhalb weniger Wochen eintritt. Aber auch der Moderator Schier hat etwas einzuwenden: Er redet von ethnischer Vertretung der 3. Impfung wenn in Afrika keine 10 % einmal geimpft seien. Tja, Herr Schier, wo denn da ? Also in Südafrika zum Beispiel liegt die Erstimpfung bei über 25 %, die Zweitimpfung bei über 20 % Stand heute. Ich kann mir natürlich auch ein afrikanisches Zwergland raussuchen wo das womöglich so ist, das ist wohl mehr ein Verteilungsproblem innerhalb Afrikas.

Können Sie sich noch erinnern, wie sich insbesondere die keinen Parteien aufgeregt haben im Bundestag, das die „  epidemische Lage von nationaler Tragweite „ immer wieder verlängert wurde damit die Bundesregierung Coronamaßnahmen bundesweit durchsetzen konnte. Kaum sind die keinen Parteien mit an der Macht, sieht das ganz anders aus. Die wollen zwar die Notlage beenden, aber gleichzeitig eine Corona Gesetzesänderung auf den Weg bringen, die es ermöglicht, ohne eine Notlage Maßnahmen durchzusetzen. Ist auch viel besser, dann braucht man den Bundestag nicht mehr zu fragen, weil man hat ja eh die Mehrheit.

Und nun wie immer zum Ende noch eine besondere Nachricht. Diesmal geht es um das Corona Geheimnis, das ich jetzt hier lüfte. Ich weiß nämlich aus sicherer Quelle, wer damals Corona überhaupt erst verbreitet hat, und damit haben viele Experten, Politiker und sonstige Redner leider recht: Die Ungeimpften sind an allem schuld. Ungeimpfte haben damals im Dezember in Wuhan das Virus verbreitet. Es waren nicht die Geimpften. Das kann ich aus sicherer chinesischer Quelle nun verlauten lassen. Also sind die Ungeimpften an allem schuld. Buh, schämt euch. Im übrigen hat eine Forsa – Umfrage von Ende September bis Mitte Oktober 2021 unter 3000 Ungeimpften herausgebracht, das 65 % sich in diesem Jahr nicht impfen lassen werden, 23 % neigen eher zur Nichtimpfung, 2 % wollen sich jetzt doch impfen und 10 % werden das eventuell später tun.

Gerade eben lief noch die Anne Will Sendung, bei der es um Impfungen, Booster, Ungeimpfte usw. ging. Eine interessante Sendung, bei der unter anderem Sarah Wagenknecht und Prof. Lauterbach zu Gast waren, die sich von Beginn an nicht grün waren, denn: Frau Wagenknecht gab zu, auch nicht geimpft zu sein und das in absehbarer Zeit nicht ändern zu wollen, und argumentierte mit vielen Argumenten, die wie bei Herrn Kimmich wenig Anklang fanden, so muß ich es sagen. Falschinformation, verzerrtes Bild malen, Mann sei geimpft aber sie nicht waren so Kerngegenargumente, die insbesondere Herr Lauterbach ins Feld führte. Gerade beim Thema Langzeitfolgen behauptete Herr Lauterbach, es gäbe keine, das wäre längst mehrfach bestätigt. Dabei gibt es gar keine Langzeitstudien weil es die Impfstoffe noch gar nicht lange gibt. Das vergaß er wohl in seinen Ausführungen, denn Langzeitstudien sind über 3+ Jahre angelegt, und wie wir wissen gibt es den Impfstoff, insbesondere die neuen mRNA Impfstoffe noch kein Jahr. Also kann es gar keiner wissen, Schönreden läßt grüßen. Genauso behauptete er, es gäbe auch in 10 Jahren keine Nebenwirkungen, das hätte man bei so vielen Impfungen längst erkannt. Genauso Blödsinn, es gibt ja noch keine Person die 10 Jahre geimpft ist. Er warf Frau Wagenknecht Räuberpistolengeschichten vor, dabei war er es doch, der sich mindestens 3x in der 2020iger Coronageschichte entschuldigt hat, das er Dinge behauptet habe, die er nicht wußte. Frau Wagenknecht kontert: Warum wissen denn die Hersteller nicht davon, das es keine Langzeitfolgen gibt ? Stichwort Schadensfreiheit. Herr Lauterbach kontert, das wäre üblich das man bei staatlich empfohlenen Impfungen auch der Staat die Verantwortung übernimmt. Wenn es so ist eine dumme Regelung gerade bei unbekannten Impfstoffen, kein Zeugnis von Klugkeit. Wagenknecht spricht von künstlich verknappten Betten wegen Krankenhausschließungen, abgespeistes Pflegepersonal das kündigt usw. Während der Coronazeit seien 4500 Intensivbetten abgebaut worden. Herr Bussmann FDP wirft ihr vor, alte Kamellen aufzuwärmen, es hätte schon immer Probleme in diesem Bereich gegeben und der Bereich Pflege sei in den letzten 10 Jahren mehr geldlich aufgestockt worden als alle anderen Berufsgruppen. Daran würde es nicht liegen, man hätte zu wenig Pflegekräfte, die Bürger würden älter werden bla bla bla. Was er nicht sagt, ich habe es schon gesagt; Versprechungen für Pflegekräfte während der Coronazeiten sind nicht eingehalten worden. Und Betten abzubauen statt sogar aufzustocken, ist eine echte Dummheit. Kommt deshalb, weil auch in Krankenhäusern nur nach Profit gearbeitet wird. Zum Schluß behauptet Lauterbach, 95 % der Krankenhausbetten sei voll, und man müsse Betten für weitere Coronakranke vorhalten und deshalb beginnen, lange geplante Operationen abzusagen. So ist es. Gleicher Vorbehalt wie er immer macht: Es hilft nicht, nach hinten zu schauen. Es muß eben sein. Derweil wird noch ein Bericht eingeblendet, das in Österreich und Italien die 3G Regel am Arbeitsplatz gilt. Wer sich nicht testen läßt, darf nicht arbeiten und bekommt kein Geld. Alle 2 Tage muß ein neuer Test vorgelegt werden.